Brennstoffzelle

Motor, Getriebe, Chassis, AHK, Beleuchtung

Moderator: Mods

Brennstoffzelle

Beitragvon chevydiablo » 26.08.2016 - 00:10:08

Moin, Moin,
bin neu hier. bin dabei ein Womo zukaufen und habe eine Frage zur Brennstoffzelle für´s Womo, um die Klimaanlage auch ohne externen Strom zubetreiben.

Einen Stromgenerator den ich neben das Womo stelle will ich nicht, da er zu laut ist und die anderen Camper stören könnte.

Hat jamand Erfahrung mit einer Brennstoffzelle oder gibt es einen Stromgenerator der im Womo integriert ist der auch total leise ist?????????????

Gruß
Michi :roll: :roll: :roll: :roll:
chevydiablo
Mitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: 02.08.2016 - 23:12:11

Re: Brennstoffzelle

Beitragvon Hymerli93 » 26.08.2016 - 08:11:40

Brennstoffzelle als Generator hab ich noch nicht gehört.
Ich hab schon Womos gesehen da war im Heck ein Generator in einer extra gekappselten Box untergebracht. Ein brummen war aber immer noch zu hören
Auf den meiste Stell und Campingplätzen gibt es Stromanschluss.
Hymerli93
Mitglied
 
Beiträge: 104
Registriert: 06.10.2015 - 15:34:23

Re: Brennstoffzelle

Beitragvon KZAC » 26.08.2016 - 10:09:44

Ich weiß nicht ob das funktioniert, so eine Klima braucht ja schon mind. 1500 Watt und die größte Brennstoffzelle von Efoy liefert ja gerade mal 105 Watt und kostet schlappe 5000,-...
Und du brauchst zusätzlich noch einen Wechselrichter, da die Klimas meines Wissens 220 V brauchen. Geht also eh nur über den Umweg mit sehr großen Batterien und da wäre wahrscheinlich Solar zum Nachspeisen die preiswertere Lösung, was aber den Nachteil hat, daß man z.B. Nachts wo oft die Klima am ehesten gebraucht wird kein Strom geliefert wird.
Am einfachsten und preiswertesten wäre es wohl sich mit Landstrom zu versorgen.

Kai
KZAC
Mitglied
 
Beiträge: 499
Registriert: 09.09.2008 - 12:08:53
Wohnort: Rheinland

Re: Brennstoffzelle

Beitragvon feldhamster » 26.08.2016 - 13:04:36

KZAC hat geschrieben:Am einfachsten und preiswertesten wäre es wohl sich mit Landstrom zu versorgen.

Kai

Ohne jetzt eine Grundsatzdiskussion über Sinn und Unsinn von Klimaanlagen anzufangen kann ich das o.g. nur unterschreiben. Auch mit einer Efoy sind solche Teile nicht praxisorientiert zu betreiben.
Vennlig hilsen fra feldhamsterBild
Benutzeravatar
feldhamster
Mitglied
 
Beiträge: 1013
Registriert: 04.05.2004 - 12:12:00
Wohnort: Mittelhessen

Re: Brennstoffzelle

Beitragvon Bonner » 26.08.2016 - 16:54:42

chevydiablo hat geschrieben:Moin, Moin,
Einen Stromgenerator den ich neben das Womo stelle will ich nicht, da er zu laut ist und die anderen Camper stören könnte.
Gruß
Michi :roll: :roll: :roll: :roll:

Hallo Chevidiablo
vielleicht solltest du mal, den Lärm den eine Klimaanlage macht hören, dann wirst du merken, dass die Klimaanlage deine Nachbarn nicht begeistern wird. :twisted: Auch ohne dass der Generator läuft.
Gruß Bonner
Benutzeravatar
Bonner
Mitglied
 
Beiträge: 306
Registriert: 10.01.2007 - 16:24:12
Wohnort: Nähe Bonn

Re: Brennstoffzelle

Beitragvon chevydiablo » 27.08.2016 - 01:43:15

Hallo,
danke für die Rückinfo, warum ich über eine Brennstoffzelle oder Generator nach denke ist, in Italien und auch in Spanien, Portugal u.s.w. haben die
CP stellen weise nur 6Ampere da wird es mit der Klima sehr eng.

Des zweiten soll das Womo verschifft werden und in Nordamerika gibt es Campgrounds ohne Strom,
somit wird es sehr heiß am Abend, wenn es am Tag so ca. 35-40°C ist.

:wink: :wink: :wink: :wink: :wink:
chevydiablo
Mitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: 02.08.2016 - 23:12:11

Re: Brennstoffzelle

Beitragvon helix1 » 27.08.2016 - 22:51:25

Ich habe zwar keine Erfahrung mit Klimaanlagen, aber mit der Brennstoffzelle von efoy. Dieses Teil hat uns gute Dienste geleistet wenn wir unabhängig von Strom sein wollen.
Meine Frau bestand darauf sich die Haare mit einem Fön (1500W) für 10 Minuten zu trocknen. Daher musste auch noch ein Wechselrichter (Sinusähnlich) installiert werden. Alles funktioniert einwandfrei. ABER nach 10 Minuten ist die Aufbaubatterie bei 70%. Dies kann ich über ein ensprechenden Bordcomputer gut verfolgen. Danach dauert es dann doch einige Stunden bis die Aufbaubatterie wieder ihre volle Leistung hat.

Fazit: Klimaanlage und Brennstoffzelle funktionieren, allerdings nur maximal 10 - 15 Minuten.

Gruss
helix1
Benutzeravatar
helix1
Moderator
 
Beiträge: 481
Registriert: 12.09.2005 - 12:23:23
Wohnort: Sankt Augustin

Re: Brennstoffzelle

Beitragvon Roadrunner » 29.08.2016 - 08:26:13

Hallo chevydiabolo,

es gibt auch Generatoren zum Einbauen ins Womo. z. B. hier!. Die efoy kannst du für diesen Zweck komplett vergessen!
Was allerdings "superleise" ist wie beschrieben kann ich nicht beurteilen! Dafür musst du mit zusätzlichen 60 kg rechnen... Gibt es mit Gas oder Benzin.

Der "Lärm" moderner Klimaanlagen ist dafür vernachlässigbar! Außer ein leises Rauschen ist von meiner nichts mehr zu hören. Da braucht sich kein Nachbar mehr gestört fühlen!

Gruß
Roadrunner
Bild
Nach der Reise ist vor der Reise...
Benutzeravatar
Roadrunner
Moderator
 
Beiträge: 940
Registriert: 25.11.2010 - 19:45:51
Wohnort: Oberbayern

Re: Brennstoffzelle

Beitragvon hrzcamper » 04.09.2016 - 10:19:10

Roadrunner hat geschrieben:Was allerdings "superleise" ist wie beschrieben kann ich nicht beurteilen!


Geräuschpegel : 60 dBA (7m) steht in der Beschreibung.

Grüsse

Urs, dessen Kasten nur mit Solar und LiFePO4 fährt - ohne Landstrom und Klima
HRZ Toscana (MB Sprinter 316CDI)
Benutzeravatar
hrzcamper
Mitglied
 
Beiträge: 96
Registriert: 24.06.2009 - 18:15:45

Re: Brennstoffzelle

Beitragvon BerndWoick » 21.11.2016 - 21:16:04

Es gibt von Autoclima eine 12V Standklimaanlage, die bei 100% Vollast (ca. 1000W Kälteleistung) 30A zieht. Sie ist vor allem für Fahrerkabinen in LKWs konzipiert, also sehr langlebig und robust. Geht man davon aus, dass über Nacht im Wesentlichen die Schlafkabine gekühlt bzw. mehr noch entfeuchtet wird, ist das oft ausreichend. 230Ah sollten für den Temperaturerhalt auch in wärmeren Gegenden reichen - wenn tagsüber mit der normalen Motorklimaanlage gekühlt werden konnte. Sonst Aussenstrom dazu.
Die Geräte gibt es auch als 3-teilige Split-Geräte. Hier ist die Inneneinheit mit dem Verdampfer mit Gebläse, der Kompressor und der Kondensator mit Lüfter getrennt und nur durch trennbare Leitungen verbunden. Das Geräuschniveau hält nicht vom Schlafen ab.

Brennstoffzelle geht garnicht - und woher soll der spezielle Brennstoff kommen? Spiritus aus dem Handel, Drogerie oder Apotheke führt zur schnellen Zerstörung der genannten Zellen. Schicken weltweit mit DHL ginge, ist aber Gefahrgut und wie lange der jeweilige Zoll braucht, ist überraschend.
Einen 5kg leichten 12V/20A Generator mit 4-Taktmotor kann man sich mit dem Bausatz von Torcman zusammen schrauben. Er ist vergleichsweise winzig und kann als Flautenschieber oder Rettungsanker dienen - natürlich nicht auf dem europäischen parzellierten Campingplatz.
BerndWoick
Mitglied
 
Beiträge: 1
Registriert: 21.11.2016 - 19:22:15
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Brennstoffzelle

Beitragvon chic40 » 07.08.2017 - 16:24:37

Hallo,
kann nur sagen, dass 60 dba lauter als ein Honda Aggregat sind, das Honda entwickelt 58 dba/7m! Nur um eine Vorstellung zu bekommen.
In der Ruhe liegt die Kraft!
chic40
Mitglied
 
Beiträge: 11
Registriert: 25.01.2008 - 18:37:13
Wohnort: Regensburg


Zurück zu Basis-Fahrzeug

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


cron