Mai/Juni im Baltikum

Moderator: Mods

Mai/Juni im Baltikum

Beitragvon grunenburg » 08.01.2013 - 20:11:47

Hallo, liebe Womo-Gemeinde!
Ich stelle auch in diesem Bereich meine Fragen bezüglich Baltikum: Ist Mai/Juni eine gute Zeit für einen Besuch? Wie sieht es mit Stellplätzen aus? Ist die Bevölkerung hundefreundlich? Was ist ein absolutes "Muss" in diesen 3 Ländern? Ist das freie Übernachten erlaubt? Wie ist der Straßenzustand? Wie sieht es mit der Sicherheit aus?
Ich weiß, viele Fragen, ab er vielleicht gibt es auch viele Antworten?
Liebe Grüße grunenburg
grunenburg
Mitglied
 
Beiträge: 58
Registriert: 13.05.2009 - 18:55:36

Re: Mai/Juni im Baltikum

Beitragvon Gimmund » 09.01.2013 - 11:18:36

Hi grunenburg,

meine Baltikumreise war im Spätsommer 2006 - da gab es leider noch kein Baltikum-Buch aus dem Womo-Verlag.
Da sich das jetzt grundlegend geändert hat, würde ich damit anfangen. SP-Tipps, CP-Tipps, Besichtigungs-Tipps und vieles mehr.
Ein weitere gute Informationsquelle war die Baltikum-Touristikinfo, wir wurden mit brauchbarem Material nahezu erschlagen. Die damalige Web-Seite baltikuminfo.de gibt derzeit leider nicht viel her.
Im großen und ganzen war das "frei"-stehen ähnlich wie in Schweden geregelt - es ist nicht grundsätzlich verboten, wie in vielen anderen Ländern.
Der Straßenzustand damals ging von gut ausgebauter Autobahn bis hin zur Schotterpiste - da wird sich in den vergangen 6 Jahren auch einiges getan haben.
Stellenweise geschockt war ich von den CP-Preisen, Ausstattung wie vor 30 Jahren, aber Preise wie ****-Plätze an der oberen Adria.
Zu hundefreundlich kann ich nichts sagen, da Dina erst 2007 zu uns kam.
Absolutes Muss sind die Hauptstädte, allen voran Tallin. Aber auch die estnischen Nationalparks sind sehr schön, oder die Insel Saarema. Da das aber auch viel mit persönlichem Geschmack zu tun hat, wird der eine oder andere auch sagen - der Adler spinnt wieder mal.

Es ist schwierig auf deine doch recht allgemeinen Fragen zu antworten, weil man nicht weiß, was du selbst schon recherchiert hast. Welche Unterlagen/Reiseführer bereits in deinem Besitz sind usw.

Zum Wetter hat @vy73 in deinem anderen Thread ja schon etwas gesagt - (m.E. wird das auch immer mehr zur Unsitte, das Forum mit nahezu gleichen Fragen in verschiedenen Threads zu überschütten)

Die Erfahrung aus 10jähriger Mitgliedschaft hier hat gezeigt, je konkreter die Fragen sind um so hilfreicher ist auch das Feedback.

Gruß,
Gwaihir
:)
Bild

Es gibt 2 Regeln für Erfolg: 1) Erzähle niemals alles, was du weißt. -- R.H.Lincoln

Nach demTrip ist vor dem Trip:
Zur Zeit: Rheinhessen
Danach: Perigord
Benutzeravatar
Gimmund
Mitglied
 
Beiträge: 4868
Registriert: 16.06.2002 - 23:41:37
Wohnort: Rheinhessen

Re: Mai/Juni im Baltikum

Beitragvon Bonner » 09.01.2013 - 13:01:17

Hallo grunenburg :)
Gwaihir hat ja schon einiges geschrieben. Was du dir m.E. ansehen solltest ist die kurische Nehrung. Von Klaipeda mit der Fähre übersetzen (10 Minuten Fahrt) und dann bist du in einer Traumgegend. Eindrucksvoll ist auch der Berg der Kreuze; dokumentiert er doch den Freiheitswillen der Menschen dort. Wer gerne geografische Ziele ansteuert (Nordkap, Westkap usw.) der kann in der Nähe von Riga den angeblichen Mittelpunkt von Europa ansteuern.

Ansonsten hat Wolfgang ja schon auf die Hauptstädte hingewiesen. Wir sind mit der Fähre von Rostock nach Ventspils angereist. Einfach aber sehr bequem in ca 30 Stunden ist man im Baltikum.

Schöne Fahrt wünscht
Bonner
Benutzeravatar
Bonner
Mitglied
 
Beiträge: 306
Registriert: 10.01.2007 - 16:24:12
Wohnort: Nähe Bonn

Re: Mai/Juni im Baltikum

Beitragvon kmfrank » 09.01.2013 - 17:25:23

Hallo Grunnenburg,

schau mal hier http://www.joxy-reiseberichte.ch/
Liebe Grüße
Michael
kmfrank
Mitglied
 
Beiträge: 102
Registriert: 12.10.2007 - 18:38:47

Re: Mai/Juni im Baltikum

Beitragvon VY73 » 09.01.2013 - 19:10:02

Bonner hat geschrieben:Hallo grunenburg :) Was du dir m.E. ansehen solltest ist die kurische Nehrung.
Wir waren enttäuscht - von der Straße aus sieht man außer an zwei, drei Stellen praktisch nichts (außer Bäume). Die Strände wunderschön - wie (fast) überall an der Ostsee. Wüden wir uns das nächste mal schenken (Fährkosten, Straßenmaut, CP-Kosten).

Straßen waren generell OK (2011). Keinerlei Probleme wegen Hund (25 kg). Sicherheit: Wir mögen das Wildstehen nicht - auf den Campingplätzen sagt einem schon mal der Platzwart, man möge lieber nicht mit den Rädern am Heck zum Zaun hin parken (Riga, übrigens locker zu Fuß vom CP in die Innenstadt). In Tallin auf dem CP de facto wie Wildstehen (uneingefriedeter Parkplatz beim Messegelände). Unsympathisch - vielleicht zu Unrecht. Viele CP haben kleine Restaurants - lecker und sehr preiswert. Quass probiert und nicht ausgetrunken.

Wie immer haben uns zwei Reiseführer unterschiedlicher Herangehensweise alle Infos gegeben, die wir benötigten. Wir lassen uns den Spaß und die Vorfreunde eigenständigen Planens nicht nehmen.

vy73
VY73
Mitglied
 
Beiträge: 505
Registriert: 04.01.2011 - 16:21:34

Re: Mai/Juni im Baltikum

Beitragvon grunenburg » 13.01.2013 - 17:58:03

Ein schönes Hallo an alle!
Habe gestern das Womo-Buch Baltikum bekommen und werde in den nächsten Tagen beginnen, darin zu schmökern (was soll ich bei diesem Wetter auch anderes tun - nicht einmal Fährten kann ich bei dieser Schneelage mit meinem Hund). Vielleicht kommt ja auch noch der eine oder andere Tipp bezüglich Stellplätzen, Badeplätzen oder ähnlich Wichtigem von Baltikum-Fahrern, wir wären dankbar!
Liebe Grüße grunenburg
grunenburg
Mitglied
 
Beiträge: 58
Registriert: 13.05.2009 - 18:55:36

Re: Mai/Juni im Baltikum

Beitragvon Rupert » 16.01.2013 - 10:06:31

Hallo grunenburg,
mit dem Buch und den bisherigen Tipps hast du ja schon die besten Voraussetzungen und Infos für deine Reise.
Wir waren im Vorjahr im August in dieser Gegend, haben aber das Baltikum eher überflogen. Vielleicht findetst du in unserem Reisebericht noch ein paar Anregungen:
http://uschuh.members.cablelink.at/reiseberichte/2012_Baltikum/2012_Baltikum_haupt.htm

lg und viel Spaß bei der Planung
Rupert
--------------------------------------------------
Liebe Grüße aus Kuchl im schönen Salzburger Land
Sonja und Rupert

Unsere Homepage:
Reiseberichte der Fam. Unterwurzacher

Neuester Reisebericht:
SÜDNORWEGEN 2018 - ins Land der Fjorde
Benutzeravatar
Rupert
Mitglied
 
Beiträge: 52
Registriert: 28.06.2011 - 23:03:31

Re: Mai/Juni im Baltikum

Beitragvon Steini1972 » 26.06.2013 - 17:52:45

kommen grad retoure über Tallin, Riga, Polen etc...

Tallin ein Muss, absolut tolle Stadt, Riga als Grossstadt auch nett aber halt einzelne Gebäude die hervorstechen, Strassenzustand sehr gut auf den Hauptstrassen dazwischen evtl sehr schlecht, bzw Schotter uä. Ostseeküste ist super in allen drei Ländern, freies stehen hatten wir nie Probleme, Leute nett aber eher reserviert. w

Was wirklich übelst war waren die Strassen in Polen abseits der Hauptroute, teilweise wirklich Schrittgeschwindigkeit...
...ein Leben ohne Hund geht auch, lohnt sich aber nicht
Steini1972
Mitglied
 
Beiträge: 116
Registriert: 27.08.2012 - 13:11:07
Wohnort: Unterwegs...


Zurück zu Baltikum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder