toilettenflüssigkeit

Am Thema Umwelt kommt man heute nicht mehr vorbei. Hier ist das Forum dafür.

Moderator: Mods

Re: toilettenflüssigkeit

Beitragvon RaiWo » 18.04.2016 - 08:28:39

Guude!
Wir haben ja jetzt eine Vakuumtoilette mit Fäkaltank.
Sanitärflüssigkeit wird nicht benutzt.
Zur Zeit der Cassettetoilette haben wir SOG ohne weitere Zusätze benutzt. Gereinigt haben wir sie mit den schon genannten Kristallen, bis wir auf Amovit gestossen sind.
Cassette wurde damit blitzblank. Der Festtank wird damit nun auch gereinigt.
Ergebnis ist super und preislich ist das Mittel unschlagbar.
Gelüftet wird der Sanitärbereich übrigens mittels Ventilatordachluke.
CU
Wolf
RaiWo
Mitglied
 
Beiträge: 286
Registriert: 15.02.2005 - 16:57:57

Re: toilettenflüssigkeit

Beitragvon MobilLoewe » 18.04.2016 - 11:51:53

RaiWo hat geschrieben:... Zur Zeit der Cassettetoilette haben wir SOG ohne weitere Zusätze benutzt. Gereinigt haben wir sie mit den schon genannten Kristallen, bis wir auf Amovit gestossen sind. Cassette wurde damit blitzblank. ...

Besser noch SOG mit AMMOVIT NEU®, nutze ich insbesondere im Sommer regelmäßig, etwa ein Teelöffelchen voll in die Kassette, dann ist sogar der Duft beim Entleeren problemlos zu ertragen. Allerdings bildet sich mit der Zeit ein grauer Belang, der mich aber nicht stört.
Es grüßt
MobilLoewe
Benutzeravatar
MobilLoewe
Mitglied
 
Beiträge: 455
Registriert: 17.11.2005 - 15:46:32
Wohnort: Metropole Ruhr

Re: toilettenflüssigkeit

Beitragvon muugel » 19.04.2016 - 08:01:26

hi Leutz..
Ein Schuss Schmierseife in den Spühlkasten, Ein wenig Essig ( Oder alter Wein ) In den Ka..-Kasten neutralisiert den Geruch ungemein ( Säure eben )...
Säure zersetzt ...
Nach dem Entleeren der Kassette tu ich ca. ein Liter Wasser mit einem Teelöffel Wäschepulver zu.. und fahre mind 30 min um kurvenreiche Ecken :)
Übrigens ein weiterer Teelöffel kommt auch in den Grauwassertank...mit dessen Wasser ich dann die Toilettenkassette nachspüle.


Gruß aus der Pfalz
muugel
Mitglied
 
Beiträge: 80
Registriert: 20.04.2015 - 09:33:11

Re: toilettenflüssigkeit

Beitragvon Asphaltpirat » 21.04.2016 - 19:31:18

Was ist denn "ein wenig Essig"?
20ml? 200ml? oder 2000ml? :?:


Bis demnächst

Michael
Man reist nicht nur um anzukommen, sondern vor allem, um unterwegs zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Asphaltpirat
Mitglied
 
Beiträge: 237
Registriert: 25.09.2004 - 15:13:36
Wohnort: Schönbrunn

Re: toilettenflüssigkeit

Beitragvon Discoverfun » 23.08.2019 - 10:30:14

Essig greift nach einer Zeit die Gummidichtungen an- Bekannte mit einem Hymmer hat 1 Jahr in sein WC Essig beigegeben und nach einem Jahr musste
er neue Kassette kaufen.
Ich benutze schon Jahrelang ein biologisches Mittel - Ammovit/Neu, es kommt aus den neuen Bundesländern (bei uns gibt es noch nicht), es ist eigentlich
entwickelt worden Für den Kompost bei Kleingärtnern oder im grossen mengen für die Bauern für die Güllegruppe, es ist auf Kalkbasis, in Feinsandstruktur,
man hat inzw, endeckt das es auch gut für die Chem.WCs' ist und es gibt ihn in 5 kg Eimern, 1 Eimer kostet 12 - 14 €, je nach von wo, man braucht pro
kassettenfüllung 1-2 Eslöffel, es nimmt das Geruch weg und was wichtig ist- es zesetzt schnell die Fakälien, so muss man die Kassette beim auslehren
nicht schutteln um den Inhalt herauszukriegen, ich benutze es schon st. 7 Jahren und habe erst von kurzem das 2.Eimer gebraucht, also es ist sehr wirtschaftlich
und bei der Menge billig, zu kaufen gibt es z.Bsp. bei der Ebay unter "AMMOVIT NEU", alle meiner Bekannte mit Wohnmobilen benutzen es schon, ist rein
biologisch und daher auch biologisch abbaubar. Zusammensetzung und Beschreibung gibt auch im Internet.
Discoverfun
Discoverfun
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: 08.11.2017 - 00:27:20

Re: toilettenflüssigkeit

Beitragvon Scout » 23.08.2019 - 12:11:49

Discoverfun hat geschrieben:Essig greift nach einer Zeit die Gummidichtungen an- Bekannte mit einem Hymmer hat 1 Jahr in sein WC Essig beigegeben und nach einem Jahr musste er neue Kassette kaufen. ,
Dann muss er aber die Kassette mit Essigessenz längere Zeit geflutet haben.
Essig ist ein beliebter Prügelknabe wenn es um Schäden an Dichtungen geht.
Ich benutze schon Jahrelang ein biologisches Mittel - Ammovit/Neu, , es ist auf Kalkbasis, in Feinsandstruktur,
Die Beschreibung von Ammovit Neu sagt aber etwas anderes.
Es besteht zu 97,7 % aus Eisensulfat und nur zu 2,3 % aus Kalk.

Gruß
Scout
Benutzeravatar
Scout
Mitglied
 
Beiträge: 708
Registriert: 22.06.2006 - 08:55:36
Wohnort: Kurpfalz

Re: toilettenflüssigkeit

Beitragvon Schwedenopa » 23.08.2019 - 20:58:54

Discoverfun hat geschrieben:Essig greift nach einer Zeit die Gummidichtungen an- Bekannte mit einem Hymmer hat 1 Jahr in sein WC Essig beigegeben und nach einem Jahr musste er neue Kassette kaufen.

Wegen kaputter Dichtungen kauft man doch keine neue Kassette! Man tauscht die Dichtungen aus und fertig.

Zum Ammovit: Es mag tatsächlich unbedenklich für Kläranlagen und Umwelt sein. Tatsächlich wird Eisensulfat sogar in Kläranlagen eingesetzt. Aber "biologisch" ist es nicht. Es ist ein anorganisches Produkt aus der chemischen Industrie.

Und nochmal zur Kassette: Die WC-Kassette in meinem alten Wohnmobil hat ab 2004 (SOG-Einbau) bis zum Verkauf des Womo Ende 2016 keinerlei Kontakt mit Toilettenchemie gehabt. Gespült meist mit dem eigenen Grauwasser, manchmal auch mit Frischwasser, war sie bis zum Schluss in einwandfreiem Zustand, ohne Ablagerungen etc.

MfG
Gerhard
Ehemals "EuraGerhard".
Fahre jetzt Frankia I 680 BD: Bild
Benutzeravatar
Schwedenopa
Moderator
 
Beiträge: 4242
Registriert: 11.02.2004 - 23:22:05
Wohnort: Uppsala

Re: toilettenflüssigkeit

Beitragvon McQuade » 24.08.2019 - 11:09:56

Im Ammovit Sicherheitsdatenblatt steht, das es schwach wassergefährdend ist. Es soll nicht in Gewässer und Kanalisation gelangen.
Benutzeravatar
McQuade
Mitglied
 
Beiträge: 205
Registriert: 04.07.2011 - 12:35:11
Wohnort: Kreis Hildesheim

Re: toilettenflüssigkeit

Beitragvon Scout » 24.08.2019 - 12:13:53

Nur zur Bewertung der Aussage aus dem Sicherheitsdatenblatt von Ammovit.
Wodka ist auch schwach wassergefährdent und darf nicht in die Kanalisation oder in Gewässer gelangen.

Prost
Scout
Benutzeravatar
Scout
Mitglied
 
Beiträge: 708
Registriert: 22.06.2006 - 08:55:36
Wohnort: Kurpfalz

Re: toilettenflüssigkeit

Beitragvon JoeD » 12.09.2019 - 15:50:54

Discoverfun hat geschrieben: man braucht pro kassettenfüllung 1-2 Eslöffel...


Ich benutze Ammovit auch schon seit mehreren Jahren und bin sehr zufrieden damit.
Ich habe allerdings seinerzeit den Dreisatz zu Rate gezogen und bin auf einen Teelöffel gekommen.
Gruß
JoeD
______________________________________
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum
Benutzeravatar
JoeD
Mitglied
 
Beiträge: 330
Registriert: 29.03.2006 - 15:48:23
Wohnort: Baden-Württemberg

Vorherige

Zurück zu Umwelt & Wohnmobile

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder