Plakettenzauber: Was lässt sich wie weit nachrüsten

Am Thema Umwelt kommt man heute nicht mehr vorbei. Hier ist das Forum dafür.

Moderator: Mods

Plakettenzauber: Was lässt sich wie weit nachrüsten

Beitragvon schauinsland » 18.05.2009 - 13:23:47

Hallo Leute,
einigen wird das Thema ja schon zum Hals raus hängen, aber ich bitte als WoMo-Kaufinteressent um Verständnis: Wer nicht so viel Geld rumliegen hat, dass er sich gleich das Passende mit grüner Feinstaubplakette sucht, der hat es wahrhaft schwer. Die meisten WoMo´s unter 20.000 haben erst gar keine. Wenn man nachfragt, ob und wie weit nachrüsten mit Filter noch geht, oftmals Schulterzucken... Muss man sich tatsächlich zu jedem interessanten Kaufangebot erst die Motordaten geben lassen, um dann mühsam zu recherchieren, was noch geht? Oder gibt es irgendwo ein Verzeichnis, wo man gezielt nachsehen kann? Wenns das nicht gibt, wäre das nicht wirklich sinnvoll? Ich kann mir vorstellen, dass manch ein Hersteller sich doch noch eine Filterentwicklung erst was kosten lässt, wenn er mal irgendwo sieht, wie viele Besitzer sich das ebenfalls gern noch was kosten lassen würden, bevor sie immer häufiger Umwege um die Umzweltzonen fahren müssen, außerdem sehen müssen, dass sie kaum noch einen angemessenen Gegenwert für ihr ansonsten noch richtig taugliches Gefährt erzielen - und das wird ja täglich schlimmer...
Hat jemand einen Tipp oder eine Idee, oder lohnt sich da schon nicht mehr- überhaupt noch drüber nachzudenken? Kann ja sein, aber man kann wirklich als hochmotivierter Interessent zu viel kriegen :oops:
Trotzdem schöne Grüße,
euer schauinsland
schauinsland
Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 06.04.2009 - 13:28:33

Re: Plakettenzauber: Was lässt sich wie weit nachrüsten

Beitragvon hehnchen » 18.05.2009 - 16:47:18

Hallo schauinsland,
in den letzten Fachzeitschriften ist einiges über die Nachrüstung geschrieben worden und auch auf der Herstellerseite HJS kann man die Nachrüstung eines bestimmten Typs überprüfen. Leider hat dieses Thema, was vielen Reisemobilisten viiel Geld kostet (Staatsenteignung), bei den anstehenden Wahlen keine Bedeutung, da es keine Pro-Verkehr-Partei gibt. Die Parteien wissen schon, warum sie pro Wahl-BERECHTIGTEN ihre 6€ bekommen und nicht nur für jeden WÄHLER. Dann würden sie sich nämlich viel mehr um die Nichtwähler und ihre Argumente kümmern.
Zurück zum Filter:
Die Nachrüstung bringt Dir bei älteren Fahrzeugen praktisch nichts. Wenn Du ein Womo von, z.B. rot auf gelb umrüstest, darfst Du demnächst trotzdem nicht überall fahren und ab ca. 11/12 wahrscheinlich überhaupt nicht mehr. Nachrüstung lohnt sich höchstens für Gelb-Fahrzeuge, die dadurch grün werden.
Mit der Faust in der Tasche jedem Politiker entgegenwinkend grüßt hehnchen.
hehnchen
Mitglied
 
Beiträge: 111
Registriert: 01.05.2006 - 14:19:11
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Plakettenzauber: Was lässt sich wie weit nachrüsten

Beitragvon schauinsland » 18.05.2009 - 18:54:19

Hallo Hehnchen,
danke für die Info. Also da habe ich beim Lesen Herzattacken bekommen: Ab 11/12 fährt voraussichtlich nur noch grün? Das kann man sich doch bei den ganzen Flotten von WoMo´s, die bis auf grün kommen, doch eigentlich gar nicht vorstellen! Sollen die etwa irgendwo vergammeln oder verschrottet werden - das ist ja fast schon wie bei Schilda´s! 8) Mit dieser Prognose werde ich jetzt erstmal vorsichtig sein und versuchen, mich etwas besser schlau zu machen.
SChöne Grüße
schauinsland
Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 06.04.2009 - 13:28:33

Re: Plakettenzauber: Was lässt sich wie weit nachrüsten

Beitragvon hehnchen » 19.05.2009 - 21:38:10

Hallo Schauinsland,
die Aussage von mir bezüglich "11/12" war eine etwas"politische" Aussage. Tatsache ist, daß Du in Hannover und Berlin ab 01.01.10 (und das ist schon bald!) nur noch mit "grün" fahren darfst. Viele Städte werden dann schnell nachziehen, daher meine 11/12-Prognose.
Für mich bedeutet das ganz praktisch:
Möglichst schnell die deutsche Grenze hinter mich bringen und mein Urlaubsbudget im Ausland verbraten!!! Frankreich z.B. ist ein Super-Womo-Land, und was die Bürokraten in Brüssel aushecken und Berlin in voreilendem Gehorsam umsetzt, schert die Franzosen einen Dreck.
Logisch, das die Womo-Verkaufszahlen mit 30 % einbrechen, denn natürlich ist kein Neuwagen drin, wenn der alte dank staatlicher Enteignung von jetzt auf gleich nichts mehr wert ist.
Trotzdem schöne Grüße, hehnchen
hehnchen
Mitglied
 
Beiträge: 111
Registriert: 01.05.2006 - 14:19:11
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Plakettenzauber: Was lässt sich wie weit nachrüsten

Beitragvon womomax » 20.05.2009 - 20:13:41

Moin,
warten wir mal ab...
Zugegeben ich habe es auf dem flachen Land einfach mich so zu äußern, bin derzeit nicht betroffen, bzw. ich lasse mich nicht treffen.
Denn ich fahre heute schon nicht mehr nach Hannover, Berlin, usw., obwohl meine Transe ne gelbe Klebe hat. Und ich sage auch jedem was
ich von diesem Plaketten-Schildbürgerstreich halte. NIx! :evil:
Ich hoffe aber ganz tief im Innern auf die Vernunft des Menschen (auch der Politiker), und denke es wird sich mit weiter steigendem Unmut
und sinkender Kaufkraft etwas bewegen (zur Not die Schilder!). Entweder bei der Regelung oder bei den Herstellern.
Wenns ganz eng wird, dann wird einfach irgendwie anders gemessen und dann ergeben sich schon auch irgendwie die passenden Werte. :shock:
(Ich habe mir zum wiederholten Male die AU bei Motorrädern mal genauer angesehen... 8) )
Oder wir bekommen für entsprechend teures Geld einen Formel123-Diesel verkauft, der megasauber verbrennt. Damit dürfen wir dann auch
in die U-Zone fahren, solange das vom Tankwart jedesmal neu angebrachte Siegel am Tankstutzen unverletzt ist. Kontrollieren darf das natürlich
nur ein geprüfter Sachverständiger vom Umweltamt mit einer Vorort-AU. Wer diesen Kraftstoff fährt bekommt eine Regenbogenplakette. :mrgreen:
(Geld werden wir für jede Lösung zu zahlen haben (das ist ja der Sinn :twisted:), aber es wird wohl günstiger, bzw. bezahlbarer sein, als Neuwagen.)
Grüße vom
womomax
_________________
Alle Menschen sind klug, die einen vorher, die anderen nachher. ;-)
Benutzeravatar
womomax
Mitglied
 
Beiträge: 408
Registriert: 19.08.2007 - 12:42:32
Wohnort: Südheide bei den Ottern

Re: Plakettenzauber: Was lässt sich wie weit nachrüsten

Beitragvon LiW13 » 20.05.2009 - 20:56:29

guten abend,
leider bin ich auch ein betroffener dieses Unsinnes.
Wohne in der Stadt, und habe einen Bürstner Bj. 93 mit roter Plakette.
Auch ich hoffe das sich da bald jemand was einfallen läßt, um diesen Unsinn zu beenden.
Ich darf ja dann noch nicht mal mehr zum beladen an meine Wohnung fahren.
Die Behörde teilte mir mit, das ich ja meine Sachen mit einem anderen Wagen anliefern könne.
Dann nochmals das ich eine Sondergenehmigung beantragen könne an welchem Tag ich gerne wegfahren wolle.
Dies würde dann jeweils 10,00€ kosten, also bei 20 mal Laden 200,00€
Dies sagt mir das mit Geld doch wieder die Behörden nachgeben.
schönen abend und einen schönen Vatertag wünscht
Womofreund karlsruhe
Gruß LiW13
Benutzeravatar
LiW13
Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: 29.11.2008 - 19:25:39
Wohnort: Da wo wir gerade sind

Re: Plakettenzauber: Was lässt sich wie weit nachrüsten

Beitragvon schauinsland » 25.05.2009 - 13:09:43

Hallo zusammen,
klar ist, dass wir wenn überhaupt nur zusammen was bewegen können, einiges läuft ja schon (s.ADAC), dazu können wir uns selbst an Politiker und Interessenverbände wenden - wofür ich nur werben kann. Unabhängig davon hatte ich einen Gedanken angedeutet, von dem ich gern wissen möchte, was andere davon halten: Da die Situation zur Möglichkeit einer Nachrüstung gelinde gesagt unübersichtlich ist, könnte man doch eine Liste nach Motortyp und Baujahr zusammen stellen, um an einer Stelle zusammenfassend erkennen zu können, was bei dem jeweiligen Modell noch geht... Dazu scheint es tatsächlich Hersteller im Ausland zu geben, die im Unterschied zu deutschen Herstellern eine ABE-geprüfte Nachrüstung auch noch anbieten, wenn man schon fast die Hoffnung aufgegeben hat. Ich habe selbst die Probe aufs Exempel (wenn auch nicht mit WoMo) mit meinem KIA-Carnival D Baujahr 10/2000 gemacht. Der hatte keine Plakette und hätte über den deutschen Markt auch keine bekommen. Über einen Hersteller im Ausland (in diesem Fall Österreich) habe ich den Kat und die Prüfbescheinigung für ca. 750,- bekommen, gegen kleines weil einfaches Einbaugeld hatte ich meinen Kat und die gelbe Plakette dann nach Abnahme problemlos für 800,-. Zahle seitdem rund 400 statt 800 (!) Steuern pro Jahr, hatte den Kat also nach 2 Jahren raus. Dazu gibts einen deutlich höheren Wiederverkaufswert und natürlich die Beweglichkeit im Rahmen von gelb :D (fragt mich jetzt nur nicht, warum mit Kat und nicht mit Partikelfilter von null auf gelb...). Aber selbst wenn sich im Einzelfall kein Hersteller aus dem In- oder Ausland zu dem gemeldeten Motortyp meldet, bleibt doch die Hoffnung, dass der kreativ noch was entwickelt, wenn er über die Liste erkennen kann, wie viele Interessenten hinter diesem Motortyp stehen, die einen Kat oder Filter suchen... Dann müsste man die Liste so gestalten, dass man über einen Eintrag die Anzahl der Interessenten erkennen kann.
Wenn andere, die mehr Ahnung von der Materie haben als ich, das mittragen würden, könnte man vielleicht gemeinsam so eine Liste einrichten (?) Oder ist das von der Erwartung her zu hoch gegriffen? Vielleicht habe ich zu schnell von meinem Fall auf andere geschlossen :oops: Zu WoMo bin ich ja wie gesagt noch nicht selbst betroffen, suche noch. Ich sehe aber gerade über die Suche, wie viele eigentlich noch tolle WoMo´s nur deshalb viel zu viel Wiederverkaufswert einbüßen... Nicht dass ich gern mehr zahle als nötig, aber andererseits ist wie erörtert die Perspektive ja für plakettenlose Fahrzeuge eher düster, zumindest im Inland.
Schöne Grüße, schauinsland
schauinsland
Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 06.04.2009 - 13:28:33

Re: Plakettenzauber: Was lässt sich wie weit nachrüsten

Beitragvon campi » 03.07.2009 - 11:53:08

Ich habe meinen Duc 2,8 JTD gerade bei mw-fahrzeugtechnik mit einen Partikelfilter ausrüsten lassen.
Kosten 990 € inkl.Einbau.
Fahre jetzt mit der grünen Plakette.

Gruss Dieter
Unterwegs mit einen Dethleffs Esprit A 5830 2,8 JTD,3,5 to
campi
Mitglied
 
Beiträge: 591
Registriert: 01.03.2006 - 18:47:16
Wohnort: Niedersachsen

Re: Plakettenzauber: Was lässt sich wie weit nachrüsten

Beitragvon Pego » 03.07.2009 - 14:50:42

Hallo Dieter !

Geht's vielleicht auch etwas genauer, wie z.B. Fahrzeugtyp ( 244 ? ) oder was...? Wer ist bitte 'fahrzeugtechnik mw ' gibts dort vielleicht auch eine Adresse oder einen >LINK< auf den du hier verweisen könntest ?

Nur so hilfst du uns hier weiter, die wir vielleicht noch mit gelber oder gar roter Plakette, unterwegs sind...!

Einstweilen trotzdem vielen Dank für deinen Hinweis. :D
Pego grüßt aus Bremen
Unterwegs mit LAIKA Kreos 5009 & Scooter HONDA SH 125i
Gut festhalten: http://www.youtube.com/watch?v=HlUYkO4k ... re=related
Meine fb-Seite: https://www.facebook.com/pego.ausHB
Benutzeravatar
Pego
Mitglied
 
Beiträge: 1725
Registriert: 12.10.2005 - 13:53:58
Wohnort: Bremen, D

Re: Plakettenzauber: Was lässt sich wie weit nachrüsten

Beitragvon campi » 03.07.2009 - 15:16:08

Pego hat geschrieben:Hallo Dieter !

Geht's vielleicht auch etwas genauer,


aber klar doch.
Mein Womo ist ein Ducato 230 2,8 JTD bj.2001

Hier die Firma
http://www.mw-fahrzeugtechnik.de/

Unter Ducatoteile zu finden

Zugelassen ist der Filter,habe ihn anschließend auf der Zulassungsstelle in die Papiere eintrgen lassen.
So sieht das dann aus
Bild

Gruss Dieter
Unterwegs mit einen Dethleffs Esprit A 5830 2,8 JTD,3,5 to
campi
Mitglied
 
Beiträge: 591
Registriert: 01.03.2006 - 18:47:16
Wohnort: Niedersachsen

Re: Plakettenzauber: Was lässt sich wie weit nachrüsten

Beitragvon Pego » 03.07.2009 - 16:12:00

Danke Dieter !

Dein Beitrag ist sicher ein wertvoller Beitrag zu diesem Thema. Und jetzt wo die Datenlage geklärt ist, wird er noch interessanter, für viele UserInnen hier im Forum.

Klasse auch das von dir eingestellte Foto...!

Wünsche dir noch viele hundertausende Kilometer mit deinem Partikelfilter und der grünen Plakette.

:D
Pego grüßt aus Bremen
Unterwegs mit LAIKA Kreos 5009 & Scooter HONDA SH 125i
Gut festhalten: http://www.youtube.com/watch?v=HlUYkO4k ... re=related
Meine fb-Seite: https://www.facebook.com/pego.ausHB
Benutzeravatar
Pego
Mitglied
 
Beiträge: 1725
Registriert: 12.10.2005 - 13:53:58
Wohnort: Bremen, D

Re: Plakettenzauber: Was lässt sich wie weit nachrüsten

Beitragvon Ikaruso » 03.07.2009 - 18:25:33

Ist es für Womo nicht besser, ganz ohne Plakette zu fahren, da diese eh nicht kontrolliert werden. :roll:
Und was kann schon passieren, ausser einer Verwarnung oder Bußgeld ??
Benutzeravatar
Ikaruso
Mitglied
 
Beiträge: 159
Registriert: 12.08.2006 - 12:29:12
Wohnort: Raum Bodensee

Re: Plakettenzauber: Was lässt sich wie weit nachrüsten

Beitragvon campi » 03.07.2009 - 19:06:29

Ikaruso hat geschrieben:Ist es für Womo nicht besser, ganz ohne Plakette zu fahren, da diese eh nicht kontrolliert werden. :roll:
Und was kann schon passieren, ausser einer Verwarnung oder Bußgeld ??


Dann komm mal nach Hannover,da laufen haufenweise Politessen rum.Die haben ein Blick für Plaketten.
Und wenns nur ein Bußgeld von 40€ währe,ein Punkt in Flensburg ist auch jedesmal fällig.

Gruss Dieter
Unterwegs mit einen Dethleffs Esprit A 5830 2,8 JTD,3,5 to
campi
Mitglied
 
Beiträge: 591
Registriert: 01.03.2006 - 18:47:16
Wohnort: Niedersachsen

Re: Plakettenzauber: Was lässt sich wie weit nachrüsten

Beitragvon Astrid » 04.07.2009 - 21:10:24

Hallo,

habe bei HJS Fahrzeugtechnik in Menden/Sauerland für den Ducato 244 2,8 l, 128 PS, Baujahr 2006, angefragt. HJS liefert für 875 € zzgl. MwSt einen Dieselpartikelfilter. Einbau zuzüglich. Das Fahrzeug bekommt dann die grüne Plakette.

Viele Grüße
Astrid
Unterwegs mit Bürstner TravelVan t 620
Astrid
Mitglied
 
Beiträge: 90
Registriert: 15.09.2006 - 08:55:00
Wohnort: an der Kieler Förde

Re: Plakettenzauber: Was lässt sich wie weit nachrüsten

Beitragvon campi » 05.07.2009 - 18:51:43

Astrid hat geschrieben:Hallo,

habe bei HJS Fahrzeugtechnik in Menden/Sauerland für den Ducato 244 2,8 l, 128 PS, Baujahr 2006, angefragt. HJS liefert für 875 € zzgl. MwSt einen Dieselpartikelfilter. Einbau zuzüglich. Das Fahrzeug bekommt dann die grüne Plakette.

Viele Grüße
Astrid


Hallo Astrid

Der Filter unter unseren Womo ist ein HJS Filter.

Um den eingetragen zu bekommen muß der Filter von einer autorisierten Firma eingebaut werden.
Mit der Bescheinigung dieser Firma und der ABE wird der Filter eingetragen und die Stufe PM2 für die früne Plakette bescheinigt.

Gruss Dieter
Unterwegs mit einen Dethleffs Esprit A 5830 2,8 JTD,3,5 to
campi
Mitglied
 
Beiträge: 591
Registriert: 01.03.2006 - 18:47:16
Wohnort: Niedersachsen

Nächste

Zurück zu Umwelt & Wohnmobile

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder