Citymaut Stockholm: Änderungen ab 2020

Moderator: Mods

Citymaut Stockholm: Änderungen ab 2020

Beitragvon Schwedenopa » 07.01.2020 - 09:54:43

Hallo,

bei der Stockholmer Citymaut gibt es dieses Jahr Änderungen, die auch für Wohnmobilreisende relevant sein könnten. Bisher war es so, dass die Maut nur an Werktagen, ausgenommen Samstage und Werktage vor allgemeinen Feiertagen zwischen 6:30 Uhr und 18:30 Uhr erhoben wurde und der Monat Juli komplett mautfrei war. Seit dem 1. Januar 2020 gelten aber neue Regeln:

  1. Der Beginn der mautpflichtigen Zeit wurde von 6:30 auf 6:00 Uhr vorverlegt.
  2. Es wird eine saisonabhängige Staffelung eingeführt. Während der Hochsaison vom 1. März bis zum Tag vor dem Mittsomerabend sowie vom 15. August bis einschließlich 30. November werden höhere Gebühren fällig als sonst.
  3. An den Werktagen vor den Feiertagen Karfreitag, 1. Mai, Christi Himmelfahrt, Nationalfeiertag (6. Juni) und Allerheiligen (in Schweden immer der Samstag zwischen 31.10 und 6.11) wird jetzt auch Maut erhoben.
  4. Und, wohl die wichtigste Änderung für Wohnmobilreisende: Die erste Juliwoche ist nicht mehr mautfrei!
Nach wie vor muss man weder an Kassenhäuschen anhalten oder irgendwelche Automaten füttern. Man fährt einfach durch, das Kfz-Kennzeichen wird automatisch erfasst, und zwei bis drei Monate später trudelt beim Fahrzeughalter die Rechnung ein.

MfG
Gerhard
Ehemals "EuraGerhard".
Fahre jetzt Frankia I 680 BD: Bild
Benutzeravatar
Schwedenopa
Moderator
 
Beiträge: 4354
Registriert: 11.02.2004 - 23:22:05
Wohnort: Uppsala

Re: Citymaut Stockholm: Änderungen ab 2020

Beitragvon Falke-e » 07.01.2020 - 18:27:40

Eine frage
Was kostet die Maut für Womos ?????
Benutzeravatar
Falke-e
Mitglied
 
Beiträge: 109
Registriert: 29.08.2006 - 19:38:20
Wohnort: Land Kr. Kelheim

Re: Citymaut Stockholm: Änderungen ab 2020

Beitragvon Schwedenopa » 08.01.2020 - 09:37:31

Falke-e hat geschrieben:Was kostet die Maut für Womos ?????

Das wollte ich eigentlich verlinken, habe ich aber leider vergessen. Die Maut ist unabhängig von der Fahrzeugart, PKW, Womos jeglicher Gewichtsklasse und LKW zahlen das Gleiche. Die Höhe der Maut hängt lediglich vom Streckenabschnitt und der Uhrzeit ab, die exakten Preise finden sich hier beim Transportstyrelsen. (Derzeit nur auf Schwedisch und Englisch.) Bei jeder Passage einer Mautstation wird der gerade zu dieser Uhrzeit gültige Betrag fällig, er wird auch auf einem Display an der Mautstation angezeigt. Bei mehreren Durchfahrten am gleichen Tag wird die Maut allerdings bei 105 kr (bez. 135 kr in der Hochsaison) gedeckelt.

MfG
Gerhard
Ehemals "EuraGerhard".
Fahre jetzt Frankia I 680 BD: Bild
Benutzeravatar
Schwedenopa
Moderator
 
Beiträge: 4354
Registriert: 11.02.2004 - 23:22:05
Wohnort: Uppsala

Re: Citymaut Stockholm: Änderungen ab 2020

Beitragvon Falke-e » 08.01.2020 - 09:42:23

Danke
Benutzeravatar
Falke-e
Mitglied
 
Beiträge: 109
Registriert: 29.08.2006 - 19:38:20
Wohnort: Land Kr. Kelheim

Re: Citymaut Stockholm: Änderungen ab 2020

Beitragvon Schwedenopa » 14.01.2020 - 12:02:46

Noch zwei Sachen:

Erstens muss man seit 2016, wie ich hier schon erwähnt habe, auch dann Citymaut bezahlen, wenn man (zu mautpflichtigen Zeiten) nur auf der E4 durch Stockholm hindurchfährt.

Und zweitens kann man sich, wenn man z.B. mit Mietwomo unterwegs ist und/oder die mehrmonatigen Verzögerungen bei der Rechnungsstellung vermeiden will, bei EPASS24 anmelden. Die EPASS24-Anmeldung deckt dann auch gleich die Göteborger Citymaut sowie den Brückenzoll ("Infrastrukturavgift") auf der E4 bei Sundsvall und bei Motala auf dem Riksväg 50 ab. Die beiden letzteren werden ganzjährig und rund um die Uhr erhoben.

MfG
Gerhard
Ehemals "EuraGerhard".
Fahre jetzt Frankia I 680 BD: Bild
Benutzeravatar
Schwedenopa
Moderator
 
Beiträge: 4354
Registriert: 11.02.2004 - 23:22:05
Wohnort: Uppsala


Zurück zu Schweden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder