Frankreich Warnaufkleber

Alles zum Thema Recht und Verkehr kann hier diskutiert werden.

Moderator: Mods

Re: Frankreich Warnaufkleber

Beitragvon JoeD » 02.04.2021 - 20:57:17

Magnettafeln???
Ich habe leider keine Blechtüren an meinem WoMo. Also bleiben nur die Aufkleber. Die waren ja anfangs recht teuer. Mittlerweile geben die Preise aber nach.
Habe gerade welche bestellt und geliefert bekommen, für 1€ das Stück + 2,20€ Porto. Das halte ich für preiswert. Also gleich noch 3 zusätzliche (als Ersatz) mitbestellt, insgesamt für 8,20€.
Gruß
JoeD
______________________________________
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum
Benutzeravatar
JoeD
Mitglied
 
Beiträge: 355
Registriert: 29.03.2006 - 15:48:23
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Frankreich Warnaufkleber

Beitragvon g-r-i-s-u » 05.04.2021 - 11:54:40

Da im Augenblick an Fahrten nach F sowieso nicht zu denken ist, warten wir erst Mal ab. Wer weiß, welche Sau als nächstes durchs Dorf betreiben wird. Ich erinnere nur an die Alkoholtester, die heute keinen Menschen mehr interessierten. Über die Sinnhaftigkeit dieser Aufkleber darf gern gestritten werden. Wer weiß schon, wie lange die Bestand haben? Wenn wir irgendwann wieder nach F fahren können und wollen, werden wir uns damit beschäftigen, vorher macht es keinen Sinn.
Gruß
Steffen

Meine Reiseberichte sind zu finden unter https://g-r-i-s-u.de/reiseberichte/
Benutzeravatar
g-r-i-s-u
Mitglied
 
Beiträge: 31
Registriert: 25.11.2020 - 17:55:38

Re: Frankreich Warnaufkleber

Beitragvon Charlie2407 » 05.04.2021 - 12:33:52

Der Vergleich mit den Alkoholtestern drängt sich natürlich auf. Er hinkt nur leider etwas. Bei den Alkoholtestern handelte es sich um eine rein "gallische Erfindung" während die Toter-Winkel-Aufkleber auf eine Regelung der EU zurückzuführen ist. Wie üblich hat die EU wieder mal was in den Wind geblasen, das die Mitgliedsländer national umsetzen sollen. Es besteht hier eher die Gefahr, dass zum Schluss in der EU 27 unterschiedliche Warntafeln existieren. Ich sehe es kommen, dass wir dann drei Einschubrahmen am Womo montieren, in die man die für das jeweilige Land gültige Warntafeln einschieben kann.
Gruß
Karl-Heinz
Benutzeravatar
Charlie2407
Mitglied
 
Beiträge: 383
Registriert: 17.12.2011 - 00:33:56
Wohnort: B-W Kaiserstuhl

Re: Frankreich Warnaufkleber

Beitragvon Schwedenopa » 06.04.2021 - 09:40:31

Hallo!

Charlie2407 hat geschrieben:Bei den Alkoholtestern handelte es sich um eine rein "gallische Erfindung" während die Toter-Winkel-Aufkleber auf eine Regelung der EU zurückzuführen ist. Wie üblich hat die EU wieder mal was in den Wind geblasen, das die Mitgliedsländer national umsetzen sollen.

Dann müsste es dazu eine EU-Richtlinie geben, und mir ist keine bekannt, die solche Aufkleber fordert. Meines Wissens nach stimmt diese Aussage daher nicht und die Sache mit den Aufklebern ist doch eine rein "gallische Erfindung". Sollte ich mich irren, so gib mir bitte einen Link auf die entsprechende EU-Richtlinie.

MfG
Gerhard
Ehemals "EuraGerhard".
Fahre jetzt Frankia I 680 BD: Bild
Benutzeravatar
Schwedenopa
Moderator
 
Beiträge: 4519
Registriert: 11.02.2004 - 23:22:05
Wohnort: Uppsala

Re: Frankreich Warnaufkleber

Beitragvon Charlie2407 » 06.04.2021 - 16:33:29

Trotz umfangreicher Suche ist es mir leider nicht mehr gelungen, die Quelle meiner Angaben wiederzufinden. Ich habe in der Anfangszeit, als diese Regelung aufkam, ziemlich umfänglich regergiert und bin dabei auf einen Hinweis auf eine EU-Vorgabe aus dem Jahr 2007 oder 2009 (?) zur Entschärfung der toten Winkel gestoßen. Da mein Interesse an diesem Thema dann abgeflaut ist, habe ich mich nicht weiter damit beschäftigt und auch keine Notizen darüber angefertigt.
Da ich somit die Grundlage meiner Aussage nicht nachliefern kann, würde ich vorschlagen meinen Beitrag zu entfernen.
Gruß
Karl-Heinz
Benutzeravatar
Charlie2407
Mitglied
 
Beiträge: 383
Registriert: 17.12.2011 - 00:33:56
Wohnort: B-W Kaiserstuhl

Re: Frankreich Warnaufkleber

Beitragvon Hajot » 06.04.2021 - 17:38:41

Charlie2407 hat geschrieben:Trotz umfangreicher Suche ist es mir leider nicht mehr gelungen, die Quelle meiner Angaben wiederzufinden. Ich habe in der Anfangszeit, als diese Regelung aufkam, ziemlich umfänglich regergiert und bin dabei auf einen Hinweis auf eine EU-Vorgabe aus dem Jahr 2007 oder 2009 (?) zur Entschärfung der toten Winkel gestoßen. Da mein Interesse an diesem Thema dann abgeflaut ist, habe ich mich nicht weiter damit beschäftigt und auch keine Notizen darüber angefertigt.
Da ich somit die Grundlage meiner Aussage nicht nachliefern kann, würde ich vorschlagen meinen Beitrag zu entfernen.


Hallo Karl-Heinz,

könnte es sich dabei um diese Richtlinie aus 2007 handeln. Diese sieht jedoch vor Fahrzeuge für den Güterverkehr >3,5t mit Zusatzspiegeln auszustatten. Das ist - wie ich auch in meinem ersten Post geschrieben habe - für mich die einzig sinnvolle Alternative.

Gruß
Hans-Jürgen :D
»Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muss oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind.« - Kurt Tucholsky 1890 - 1935
Benutzeravatar
Hajot
Moderator
 
Beiträge: 1871
Registriert: 04.11.2009 - 19:25:46
Wohnort: 35463 Fernwald

Re: Frankreich Warnaufkleber

Beitragvon Schwedenopa » 06.04.2021 - 18:07:32

Hajot hat geschrieben:... könnte es sich dabei um diese Richtlinie aus 2007 handeln. Diese sieht jedoch vor Fahrzeuge für den Güterverkehr >3,5t mit Zusatzspiegeln auszustatten. Das ist - wie ich auch in meinem ersten Post geschrieben habe - für mich die einzig sinnvolle Alternative.

Diese Richtlinie gibt es, und sie ist meines Wissens nach auch im Laufe der Jahre erweitert worden. Darüber hinaus gibt es eine Initiative des Europaparlaments, Assistenzsysteme wie automatische Fußgänger- und Radfahrererkennung bzw. Kameras für die toten Winkel zur Pflicht zu machen. Aber all dies bezieht sich auf die Sichtverhältnisse vom Fahrersitz eines LKW aus, von Warnaufklebern außen am Fahrzeug ist nirgendwo die Rede.

Die ganze Warnaufkleber-Geschichte ist und bleibt ein französischer Alleingang und hat nichts mit der EU zu tun. Im Gegenteil, sowohl deutsche als auch französische Transportunternehmerverbände prüfen derzeit, ob sie dagegen Klage - ausgerechnet - vor dem EU-Gerichtshof erheben sollen.

MfG
Gerhard
Ehemals "EuraGerhard".
Fahre jetzt Frankia I 680 BD: Bild
Benutzeravatar
Schwedenopa
Moderator
 
Beiträge: 4519
Registriert: 11.02.2004 - 23:22:05
Wohnort: Uppsala

Re: Frankreich Warnaufkleber

Beitragvon Charlie2407 » 07.04.2021 - 16:09:19

Hans-Jürgen, vielen Dank für den Hinweis. Es könnte sein, dass es sich um die diesem Bericht zugrunde liegende Richtlinie gehandelt hat. Die darin angegebenen Gründe 11 und 14 sollen wohl die Grundlage für die französische Entscheidung sein. Irritiert hat mich ursprünglich der Hinweis in Artikel 1 auf die Fahrzeugklassen N2 und N3. Allerdings war auch im französischen Decret ursprünglich nur von schweren Nutzfahrzeugen und Reisebussen die Rede. Wohnmobile hat man wohl vergessen und dann nachträglich noch "reingemogelt". Daraus ergibt sich auch die Gestaltung der Warnschilder, die nur für LKW und Busse vorgesehen sind. Bisher hat lediglich eine Firma im Saarland in Absprache mit einem franz. Polizeichef ein Schild für Wohnmobile gestaltet (in YouTube unter "Wohnmobil toter Winkel" zu finden). Diese Firma stellt übrigens auch Schilder mit Saugnäpfen her.
Gruß
Karl-Heinz
Benutzeravatar
Charlie2407
Mitglied
 
Beiträge: 383
Registriert: 17.12.2011 - 00:33:56
Wohnort: B-W Kaiserstuhl

Re: Frankreich Warnaufkleber

Beitragvon gerwulf » 09.04.2021 - 07:20:03

Moin,

wer über ESV Schwenger sein Fahrzeug versichtert hat(ich auch), bekommt von denen nach Aufforderung 3 Aufkleber kostenlos zugesendet.

Sonnige Zeiten
Gerwulf
Benutzeravatar
gerwulf
Mitglied
 
Beiträge: 190
Registriert: 17.09.2013 - 11:05:22

Re: Frankreich Warnaufkleber

Beitragvon Hajot » 09.04.2021 - 09:59:08

gerwulf hat geschrieben:Moin,

wer über ESV Schwenger sein Fahrzeug versichtert hat(ich auch), bekommt von denen nach Aufforderung 3 Aufkleber kostenlos zugesendet.

Sonnige Zeiten
Gerwulf


Hallo Gerwulf, danke für die Information, habe die Aufkleber gleich beantragt.
....und die waren am nächsten Tag in der Post ..... Respekt !!

Gruß
Hans-Jürgen :D
»Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muss oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind.« - Kurt Tucholsky 1890 - 1935
Benutzeravatar
Hajot
Moderator
 
Beiträge: 1871
Registriert: 04.11.2009 - 19:25:46
Wohnort: 35463 Fernwald

Vorherige

Zurück zu Recht und Verkehr

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]