Telepeage Frankreich >3,5 to

Alles zum Thema Recht und Verkehr kann hier diskutiert werden.

Moderator: Mods

Re: Telepeage Frankreich >3,5 to

Beitragvon MobilLoewe » 29.12.2021 - 18:45:57

masure hat geschrieben:
MobilLoewe hat geschrieben:
McQuade hat geschrieben:Wir wollen im Frühjahr wahrscheinlich nach Portugal und bestellen uns Anfang des Jahres dann wohl die Maut1 Box.
Sprinter 4,1 t mit 2,99 m Höhe

Gruß Rainer
Würde ich für Frankreich nicht nutzen, mit dem Mobil fällst du unter die Höhenmessung von 3 m und zahlst nur Kategorie 2, ganz legal!


Geht so lange gut, so lange man nach der Mautstation nicht von der
Autobahnpolizei angehalten wird und der KFZ Schein nicht kontrolliert wird.
Dann ist es Mautprellerei und das wird teuer, ähnlich wie in Österreich.
So hat es vor einiger Zeit ein betroffener User in einem anderen Forum berichtet.
Telepeage und Tolltickets sind übrigens 2 verschiedene Inkassounternehmen für die Autobahnbetreiber .
Das ist keine Mautprellerei, sondern die ganz offizielle automatische Einstufung an der Mautstation.
Es grüßt
MobilLoewe
Benutzeravatar
MobilLoewe
Mitglied
 
Beiträge: 536
Registriert: 17.11.2005 - 15:46:32
Wohnort: Metropole Ruhr

Re: Telepeage Frankreich >3,5 to

Beitragvon Hajot » 30.12.2021 - 11:53:55

masure hat geschrieben:
MobilLoewe hat geschrieben:
McQuade hat geschrieben:Wir wollen im Frühjahr wahrscheinlich nach Portugal und bestellen uns Anfang des Jahres dann wohl die Maut1 Box.
Sprinter 4,1 t mit 2,99 m Höhe

Gruß Rainer
Würde ich für Frankreich nicht nutzen, mit dem Mobil fä
llst du unter die Höhenmessung von 3 m und zahlst nur Kategorie 2, ganz legal!


Geht so lange gut, so lange man nach der Mautstation nicht von der
Autobahnpolizei angehalten wird und der KFZ Schein nicht kontrolliert wird.
Dann ist es Mautprellerei und das wird teuer, ähnlich wie in Österreich.
So hat es vor einiger Zeit ein betroffener User in einem anderen Forum berichtet.
Telepeage und Tolltickets sind übrigens 2 verschiedene Inkassounternehmen für die Autobahnbetreiber .


Das würde ich nicht so sehen, da Frankreich und Österreich hier nicht vergleichbar sind. Benutzt jemand ein "Pickerl" anstelle der gobox, obwohl er ein Fahrzeug über 3,5t bewegt, dann versucht er durch das Anbringen des Pickels den Anschein zu erzeugen, er hätte ordnungsgemäß gezahlt (Täuschungshandlung). Wird er dann kontrolliert wird es zurecht teuer. In Frankreich wird mein Fahrzeug vermessen und ich erhalte offiziell die Maut genannt, die ich zu bezahlen habe ....
»Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muss oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind.« - Kurt Tucholsky 1890 - 1935
Benutzeravatar
Hajot
Moderator
 
Beiträge: 1923
Registriert: 04.11.2009 - 19:25:46
Wohnort: 35463 Fernwald

Re: Telepeage Frankreich >3,5 to

Beitragvon masure » 30.12.2021 - 13:38:59

Zitat Bip&Go Telepeage:


Ich fahre ein Fahrzeug, das schwerer als 3,5t und höher als 3m ist. Kann ich die elektronische Maut Bip&Go benutzen?

Bip&Go verkauft keine Badges für leichte Nutzfahrzeuge. LKW, Bus und Camping-Wagen der Kategorie 3 und 4 benötigen einen Badge für Lastkraftfahrzeuge.

Kategorie 3 und 4 sind > 3,5 t
oder
Wenn Ihr Fahrzeug oder rollende Einheit der Kategorie 2 entspricht (Fahrzeug größer als 2 Meter und kleiner als 3 Meter mit einem zulässigen Gesamtgewicht von oder weniger als 3,5 Tonnen). Mehr Details zu den Spuren für Camping-Wagen und Wohnwagen
.
oder
https://www.bipandgo.com/de/aide/decouv ... vehicules/

Überall steht glasklar geschrieben:
Wohnmobile über 3 m Höhe
oder über 3,5 t
oder mehr als 2 Achsen
sind mindestens Kategorie 3 ... und somit haben sie den LKW Tarif zu zahlen.

Selbstverständlich kann es jeder so halten wie er mag.
Ich würde persönlich hier, in einem öffentlichen Forum niemand empfehlen,
mit einem > 3,5 t Reisemobil die Kategorie 2 als Abo zu wählen.
Macht es jemand trotzdem, muß er wie immer und überall auch dafür gerade stehen.
Auch in F gilt:
Unwissenheit schützt nicht vor Strafe.
LG
Peter
Respektiere nur die,
die Dich auch respektieren.
masure
Mitglied
 
Beiträge: 148
Registriert: 27.07.2017 - 20:13:19
Wohnort: 20 Km südl. Regensburg

Re: Telepeage Frankreich >3,5 to

Beitragvon MobilLoewe » 30.12.2021 - 17:46:48

masure hat geschrieben:Ich würde persönlich hier, in einem öffentlichen Forum niemand empfehlen,
mit einem > 3,5 t Reisemobil die Kategorie 2 als Abo zu wählen.
Macht es jemand trotzdem, muß er wie immer und überall auch dafür gerade stehen.
Zustimmung, denn das wäre bewusster Betrug.

Im Gegensatz zum manuellen bezahlen, wenn die automatische Mauterfassung (unter 3 m) Kategorie 2 auswirft.
Es grüßt
MobilLoewe
Benutzeravatar
MobilLoewe
Mitglied
 
Beiträge: 536
Registriert: 17.11.2005 - 15:46:32
Wohnort: Metropole Ruhr

Re: Telepeage Frankreich >3,5 to

Beitragvon masure » 30.12.2021 - 17:54:34

MobilLoewe hat geschrieben:
masure hat geschrieben:Ich würde persönlich hier, in einem öffentlichen Forum niemand empfehlen,
mit einem > 3,5 t Reisemobil die Kategorie 2 als Abo zu wählen.
Macht es jemand trotzdem, muß er wie immer und überall auch dafür gerade stehen.
Zustimmung, denn das wäre bewusster Betrug.

Im Gegensatz zum manuellen bezahlen, wenn die automatische Mauterfassung (unter 3 m) Kategorie 2 auswirft.


.......und das tut fast sie immer, wenn WOMO unter 3 Meter Höhe. :mrgreen:
LG
Peter
Respektiere nur die,
die Dich auch respektieren.
masure
Mitglied
 
Beiträge: 148
Registriert: 27.07.2017 - 20:13:19
Wohnort: 20 Km südl. Regensburg

Re: Telepeage Frankreich >3,5 to

Beitragvon KZAC » 30.12.2021 - 23:52:48

Irgendwie kommen wir vom Thema ab....
Die geeignete Box von Tolltickets für >3,5 to ist die TIS-PL Box in der Kategorie „schwere Fahrzeuge“.

Gruß Kai
KZAC
Mitglied
 
Beiträge: 808
Registriert: 09.09.2008 - 12:08:53
Wohnort: Rheinland

Vorherige

Zurück zu Recht und Verkehr

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder