Vorsicht in Frankreich

Alles zum Thema Recht und Verkehr kann hier diskutiert werden.

Moderator: Mods

Vorsicht in Frankreich

Beitragvon Michigan » 21.10.2016 - 17:40:39

Hallo Freunde,
zu schnell fahren in Frankreich wird teuer. Für nur 1 Stundenkilometer Überschreitung im günstigsten Fall 45.- € siehe beiliegende Fotos
Gruß Jonny
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Campers Fluch: Regen und Besuch.... Regen geht ja noch.....
http://jonnyreisen.de
Benutzeravatar
Michigan
Mitglied
 
Beiträge: 140
Registriert: 13.11.2014 - 09:21:18
Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern (Usedom)

Re: Vorsicht in Frankreich

Beitragvon Schwedenopa » 21.10.2016 - 17:50:10

Es sind 6 km/h Überschreitung, nicht 1 km/h. Und die Franzosen sind hier sogar noch gnädiger als die Deutschen, weil sie 5 km/h Toleranz abziehen anstatt nur 3. Dafür langen sie zugegebenermaßen bei der Höhe des Bußgeldes kräftiger hin, das wären in D nur 10 €. Deutschland ist und bleibt halt ein "Bußgeldparadies".

MfG
Gerhard
Ehemals "EuraGerhard".
Fahre jetzt Frankia I 680 BD: Bild
Benutzeravatar
Schwedenopa
Moderator
 
Beiträge: 4207
Registriert: 11.02.2004 - 23:22:05
Wohnort: Uppsala

Re: Vorsicht in Frankreich

Beitragvon Hajot » 21.10.2016 - 18:47:35

Hallo Jonny,

das scheint momentan in Mode zu kommen. Ein Kollege von mir hat gerade zwei Strafmandate bekommen, eines in der Nähe von Straßburg (91 km/h) und eines bei Nimes (94 km/h). Auch jeweils 45,00 €. Bin mal gespannt, ob ich auch noch so einen "lettre d'amour" aus Frankreich bekomme :( .
Auf jeden Fall würde ich zahlen, sonst gibt es Probleme beim nächsten Besuch des Nachbarlandes.

Gruß
Hans-Jürgen :D
»Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muss oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind.« - Kurt Tucholsky 1890 - 1935
Benutzeravatar
Hajot
Moderator
 
Beiträge: 1707
Registriert: 04.11.2009 - 19:25:46
Wohnort: 35463 Fernwald

Re: Vorsicht in Frankreich

Beitragvon kawajan » 22.10.2016 - 15:39:41

Ich wurde mit unserem Womo jetzt schon mehrere mal auf der Autobahn gebiltz bei Tempo 110 obwohl 130 erlaubt waren . Messen die Geräte die Größe der Fz. und denken das ich ein LKW bin ?
Strafzettel kamen bisher nie welche aus Frankreich.

Grüsselis Jan
kawajan
Mitglied
 
Beiträge: 283
Registriert: 25.09.2011 - 18:23:30
Wohnort: Schweiz

Re: Vorsicht in Frankreich

Beitragvon Allhie » 22.10.2016 - 18:27:47

Hallo Jan,

Scheint so in Frankreich zu sein. Lieber 1xmal mehr blitzen und nach der Auswertung die Fotos der Mobile wegwerfen. Du wirst höchstwahrscheinlich auch weiter keine Post bekommen :mrgreen:

LG Allhie
Warte nicht auf das Morgen,sonst verpasst Du das Heute
Benutzeravatar
Allhie
Mitglied
 
Beiträge: 211
Registriert: 03.09.2005 - 18:47:22
Wohnort: Saarland

Re: Vorsicht in Frankreich

Beitragvon Allhie » 22.10.2016 - 18:30:41

Ach ja...
Da in Frankreich fast alle Mobile der "Standardbauart" bis 3,5t zugelassen sind, bekomme ich zum Glück auch mit meinem 4-Tonner keine Post. Macht sich wohl keiner die Arbeit, erst mal in D nachzufragen, ob ich schwerer als 3,5t bin :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

LG Allhie
Warte nicht auf das Morgen,sonst verpasst Du das Heute
Benutzeravatar
Allhie
Mitglied
 
Beiträge: 211
Registriert: 03.09.2005 - 18:47:22
Wohnort: Saarland

Re: Vorsicht in Frankreich

Beitragvon Schwedenopa » 24.10.2016 - 08:38:34

Allhie hat geschrieben:Da in Frankreich fast alle Mobile der "Standardbauart" bis 3,5t zugelassen sind, bekomme ich zum Glück auch mit meinem 4-Tonner keine Post. Macht sich wohl keiner die Arbeit, erst mal in D nachzufragen, ob ich schwerer als 3,5t bin

Selbst wenn sie nachfragen würden, so bekämst Du immer noch keine Post. Denn im Gegensatz zu Deutschland gelten "LKW"-spezifische Beschränkungen in den meisten anderen europäischen Ländern, auch in Frankreich, wirklich nur für Lastkraftwagen, und nicht generell für Kraftfahrzeuge über 3,5 Tonnen.

MfG
Gerhard
Ehemals "EuraGerhard".
Fahre jetzt Frankia I 680 BD: Bild
Benutzeravatar
Schwedenopa
Moderator
 
Beiträge: 4207
Registriert: 11.02.2004 - 23:22:05
Wohnort: Uppsala

Re: Vorsicht in Frankreich

Beitragvon hanschoen » 01.11.2016 - 13:15:56

Immerhin gibt es in Frankreich "Rabatt", wenn man schnell bezahlt - da ist Deutschland etwas rückständiger (grundsätzlich aber etwas billiger)
Viele Grüße
Hans
hanschoen
Mitglied
 
Beiträge: 241
Registriert: 27.08.2004 - 16:16:49
Wohnort: Kiel

Re: Vorsicht in Frankreich

Beitragvon Schwedenopa » 01.11.2016 - 14:38:13

hanschoen hat geschrieben:Immerhin gibt es in Frankreich "Rabatt", wenn man schnell bezahlt - da ist Deutschland etwas rückständiger (grundsätzlich aber etwas billiger)

Nun ja: Erstens ist es in Deutschland auch ohne Rabatt billiger als in Frankreich mit Rabatt. Ich sage ja: "Bußgeldparadies Deutschland!"

Und zweitens gibt es in Deutschland im Verwarnungsgeldbereich, also bis 40,- €, auch so etwas Ähnliches wie Rabatt: In aller Regel wird nämlich erst mal ein Verwarnungsgeldangebot rausgeschickt. Nimmt man dieses an, sprich zahlt man innerhalb von einer Woche, dann ist die Sache erledigt. Tut man das nicht, so kommt ein Bußgeldbescheid und damit werden rund 26 € Verwaltungs- und Portogebühren draufgeschlagen.

MfG
Gerhard
Ehemals "EuraGerhard".
Fahre jetzt Frankia I 680 BD: Bild
Benutzeravatar
Schwedenopa
Moderator
 
Beiträge: 4207
Registriert: 11.02.2004 - 23:22:05
Wohnort: Uppsala


Zurück zu Recht und Verkehr

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder