mobiles Internet in Europa

alles über das Thema "mobiles Internet"

Moderator: Mods

mobiles Internet in Europa

Beitragvon wdefner » 21.02.2012 - 18:49:23

Der Netzanbieter "drei" bietet in Österreich ein USB-Modem an um 49 Euro, das für "drei" gesperrt ist, aber laut "Handybörse" in Klagenfurt (Österreich) um 19 Euro entsperrt werden kann.
Weiters bietet "drei" ein "3superSIM Data Flat" Paket an, das 29 Euro kostet und unbegrenztes Datenvolumen für einen Monat bietet, bei 30Mbit/Sek Downloadgeschwindigkeit.
Damit kann man außer in Österreich auch in Italien, England, Irland, Schweden, Dänemark surfen.

In anderen Ländern muß man sich halt eine landeseigene Prepaid-Karte kaufen und die sollte dann im Stick funktionieren (laut "Handybörse").

Ist das eine gute Sache oder geht es anders billiger bzw. besser?

Wolfram
wdefner
Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.12.2011 - 15:09:18

Re: mobiles Internet in Europa

Beitragvon VY73 » 21.02.2012 - 19:52:49

wdefner hat geschrieben:Ist das eine gute Sache oder geht es anders billiger bzw. besser?

Die Frage ist, mit welchem Netz er zum Beispiel in Italien zusammenarbeit. Davon hängt es ab, ob man mit einer akzeptablen Abdeckung und Geschwindigkeit rechnen darf. Für Italien kaufe ich prepaid 100 GB/Monat vom größen Anbieter - das reichte bisher immer (20 EUR) und wir hatten überall gute bis hervoorragende Verbindung.

30 MBit sind schon toll - HSDPA schafft nur schlappe 7,2 Mbit - im allergünstigsten Fall.
vy73
VY73
Mitglied
 
Beiträge: 505
Registriert: 04.01.2011 - 16:21:34

Re: mobiles Internet in Europa

Beitragvon Roadrunner » 22.02.2012 - 12:28:07

Aus der Homepage schreiben sie folgendes:

Keine Roaming Kosten in den 3Netzen von Italien, Großbritannien, Irland, Schweden, Dänemark, Australien und Hongkong.


Das wird wohl der Knackpunkt sein: die flächige Netzabdeckung. Ich kann nur für Italien sprechen aber der anbieter "tre" fällt mir dort am wenigsten auf!
Bild
Nach der Reise ist vor der Reise...
Benutzeravatar
Roadrunner
Moderator
 
Beiträge: 1022
Registriert: 25.11.2010 - 19:45:51
Wohnort: Oberbayern

Re: mobiles Internet in Europa

Beitragvon franz » 22.02.2012 - 12:32:11

mir gefällt drei auch immer weniger daher habe ich in TIM investiert
franz
Mitglied
 
Beiträge: 1129
Registriert: 18.10.2005 - 17:39:09
Wohnort: Barßel

Re: mobiles Internet in Europa

Beitragvon Pego » 22.02.2012 - 13:29:13

Da hat der Franz recht...TIM hat mit die beste Abdeckung in Italien, was anderes würde für uns auch nicht in Betracht kommen!

:D
Pego grüßt aus Bremen
Unterwegs mit LAIKA Kreos 5009 & Scooter HONDA SH 125i
Gut festhalten: http://www.youtube.com/watch?v=HlUYkO4k ... re=related
Meine fb-Seite: https://www.facebook.com/pego.ausHB
Benutzeravatar
Pego
Mitglied
 
Beiträge: 1725
Registriert: 12.10.2005 - 13:53:58
Wohnort: Bremen, D

Re: mobiles Internet in Europa

Beitragvon DieterG » 22.02.2012 - 16:10:40

Hej,
ich nutze tre in Schweden, da die anderen Anbieter leider an der Stelle, wo ich schnelles Internet haben möchte, derzeit nicht über GPRS hinauskommen. Die Preise tun sich gegenüber den anderen fast nichts, mal ist der eine, mal der andere etwas billiger/teurer. Funktioniert in Schweden, zumindest an den Stellen, an denen ich gewesen bin (Südschweden bis Stockholm) ohne Probleme.
Dann habe ich es gleich noch bei einer Zwischenübernachtung in DK genutzt, ich konnte mit meiner "Restzeit" dort so weitersurfen, keine Roaming-Aufschläge oder ähnliches.

Insofern bin ich zufrieden. Wie es in den anderen genannten Ländern ist, weiß ich mangels Erfahrung nicht.

Gruß Dieter

Uups : tre = drei
Dethleffs A 5881 HG
auf Fiat Ducato 15 2,8 JTD
DieterG
Mitglied
 
Beiträge: 391
Registriert: 28.05.2003 - 11:20:24
Wohnort: Aurich im Herzen Ostfrieslands

Re: mobiles Internet in Europa

Beitragvon Seekater » 22.02.2012 - 16:32:30

wdefner hat geschrieben:......
In anderen Ländern muß man sich halt eine landeseigene Prepaid-Karte kaufen und die sollte dann im Stick funktionieren (laut "Handybörse").

Ist das eine gute Sache oder geht es anders billiger bzw. besser?

Wolfram


Hallo Wolfram,

Du gibst vollkommen richtig "gängige" Denkweisen wieder. Jedoch scheinen die Vertrags"gängeleien" allmählich zu einem Ende zu kommen. Zum einen gibt die EU Maximalbeträge für Auslands-Roaming vor, die für die Zukunft immer niedriger werden. Zum anderen ist in der Gegenwart bereits das "Vertrags-Volumen" erstmalig niedriger als das "Prepaid-Volumen" geworden. Also deutlicher: Mit Prepaid-Insgesamt wird mehr umgesetzt als mit Vertragshandies insgesamt. Und dort gibt es - gerade beim Auslandsroaming - auch bisher unbekannten Komfort: Ich buche mir diejenige Flatrate hinzu, die ich aktuell benötige. Aktuell werden mir z.Zt. zwei Monatsflats mit unterschiedlichem Datenvolumen und eine Tagesflat angeboten, was mit anderen Volumen/Preise auch im Ausland funktioniert. Im Buchungsmenü, dessen Startseite ich mir im Adressbuch programmiert habe, buche ich per Auswahlcode diejenige Option, die ich brauche. Also kurz vor Abfahrt z.B. 'ne Monatsflat, oder kurz vor Grenzübertritt dann 'ne Auslandsflat. Dies ist sofort wirksam und auch wieder weg, wenn ich es nicht mehr brauche. Zuhause brauche ich kaum mobiles Internet und habe somit auch keine Kosten dadurch. Zum Nachvollziehen: Ich nutze den Tchibo-Tarif von O2.

Gruß
Seekater
Wenn schon Irren, dann lieber durch eine Tat, als durch eine Unterlassung
Benutzeravatar
Seekater
Mitglied
 
Beiträge: 1418
Registriert: 27.05.2003 - 08:15:41
Wohnort: Rheinland

Re: mobiles Internet in Europa

Beitragvon franz » 22.02.2012 - 20:05:53

achso, 40h im Monat für 9€ und Downloadraten viel besser als zuhause so 500kB und das am Ende vom Tal kurz vor A.
franz
Mitglied
 
Beiträge: 1129
Registriert: 18.10.2005 - 17:39:09
Wohnort: Barßel

Re: mobiles Internet in Europa

Beitragvon wdefner » 26.04.2012 - 09:28:54

Seekater hat geschrieben:
wdefner hat geschrieben:......
In anderen Ländern muß man sich halt eine landeseigene Prepaid-Karte kaufen und die sollte dann im Stick funktionieren (laut "Handybörse").

Ist das eine gute Sache oder geht es anders billiger bzw. besser?

Wolfram


Hallo Wolfram,

Du gibst vollkommen richtig "gängige" Denkweisen wieder. Jedoch scheinen die Vertrags"gängeleien" allmählich zu einem Ende zu kommen. Zum einen gibt die EU Maximalbeträge für Auslands-Roaming vor, die für die Zukunft immer niedriger werden. Zum anderen ist in der Gegenwart bereits das "Vertrags-Volumen" erstmalig niedriger als das "Prepaid-Volumen" geworden. Also deutlicher: Mit Prepaid-Insgesamt wird mehr umgesetzt als mit Vertragshandies insgesamt. Und dort gibt es - gerade beim Auslandsroaming - auch bisher unbekannten Komfort: Ich buche mir diejenige Flatrate hinzu, die ich aktuell benötige. Aktuell werden mir z.Zt. zwei Monatsflats mit unterschiedlichem Datenvolumen und eine Tagesflat angeboten, was mit anderen Volumen/Preise auch im Ausland funktioniert. Im Buchungsmenü, dessen Startseite ich mir im Adressbuch programmiert habe, buche ich per Auswahlcode diejenige Option, die ich brauche. Also kurz vor Abfahrt z.B. 'ne Monatsflat, oder kurz vor Grenzübertritt dann 'ne Auslandsflat. Dies ist sofort wirksam und auch wieder weg, wenn ich es nicht mehr brauche. Zuhause brauche ich kaum mobiles Internet und habe somit auch keine Kosten dadurch. Zum Nachvollziehen: Ich nutze den Tchibo-Tarif von O2.

Gruß
Seekater



Hallo Seekater,

ich weiß nicht, ob ich das mit dem Zitieren richtig gemacht habe, hoffe aber, dass der "threat" wieder da ist.
Kannst du mir bitte unter die Arme greifen und genau erklären, wie du das machst mit dem Auslandroaming? So, dass es ein Analphabet wie ich es auch versteht?!

Danke!

Wolfram
wdefner
Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.12.2011 - 15:09:18

Re: mobiles Internet in Europa

Beitragvon oldman » 27.04.2012 - 16:44:35

Seekater hat geschrieben:
wdefner hat geschrieben:......
Also kurz vor Abfahrt z.B. 'ne Monatsflat, oder kurz vor Grenzübertritt dann 'ne Auslandsflat. Dies ist sofort wirksam und auch wieder weg, wenn ich es nicht mehr brauche. Zuhause brauche ich kaum mobiles Internet und habe somit auch keine Kosten dadurch. Zum Nachvollziehen: Ich nutze den Tchibo-Tarif von O2.

Gruß
Seekater



Hallo Seekater,

was kostet dann eine Auslandsflat für z.B. 30 Tage bei Tchibo?

Gruß Nikolaus
Unterwegs mit Laika Ecovip H600
Benutzeravatar
oldman
Mitglied
 
Beiträge: 426
Registriert: 07.06.2003 - 18:48:01
Wohnort: Niederbayern

surfen in der EU für Greenhorns

Beitragvon wdefner » 12.06.2012 - 19:23:03

Hallo liebe WOMO-family, und insbesondere ihr da, die ihr euch auskennt damit......wie geht das mit dem kostengünstigen Surfen im Ausland?! Die Urlaubssaison ist zum Greifen nahe, und von Kärnten aus gesehen stehen Fahrten ins benachbarte Ausland vor der Türe: Slowenien, Kroatien, Italien, Deutschland....
Und ich habe keine Lust, 1 Euro für 1 MB zu zahlen! Kann mir bitte jemand sagen, wie es billiger geht??? Ich habe keinen Bedarf an großen Volumina, 1GB im Monat reicht sicher, vermutlich auch weniger (Zeitung lesen, Bankkonto studieren---oje---, Infos der Tourismusaktivitäten von vor Ort, und das wars wohl auch schon). Wie geht das halbwegs kostengünstig??
Danke für eure Hinweise!
Wolfram
wdefner
Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.12.2011 - 15:09:18

Re: surfen in der EU für Greenhorns

Beitragvon Hajot » 12.06.2012 - 21:14:02

Hallo Wolfram,

ich persönlich benutze idR WLAN auf Campingplätzen für mein Smartphone. Letztes Jahr in Kroatien hatte eigentlich jeder Campingplatz ein frei zugängliches WLAN-Netz. Ansonsten bin ich froh die "Kiste" mal nicht nutzen zu müssen. Zeitungen gibt es in Papierform, ansonsten Nachrichten im Fernsehen, und Information für Touristen erhälst du ebenfalls in Papierform in jedem Touristenbüro...und den Kontostand will ich garnicht wissen :wink:

Gruß
Hans-Jürgen :D
»Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muss oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind.« - Kurt Tucholsky 1890 - 1935
Benutzeravatar
Hajot
Moderator
 
Beiträge: 1707
Registriert: 04.11.2009 - 19:25:46
Wohnort: 35463 Fernwald

Re: mobiles Internet in Europa

Beitragvon Seekater » 12.06.2012 - 21:51:11

Hallo Ihr Lieben,

wdefner hat geschrieben:....ich weiß nicht, ob ich das mit dem Zitieren richtig gemacht habe, hoffe aber, dass der "threat" wieder da ist.
Kannst du mir bitte unter die Arme greifen und genau erklären, wie du das machst mit dem Auslandroaming? So, dass es ein Analphabet wie ich es auch versteht?!

Danke!

Wolfram
Du hast alles richtig gemacht. Internet mit prepaid ist bei Tchibo ganz einfach - Tchibo ist ja ein "Frauen-Laden" :wink:
Also:
Du gibst *104# ein und die grüne Taste. Danach erscheint ein Menü im Handy, mit dem Du Optionen auswählen kannst. An Internet-Optionen gibt es z.B. im Inland Tagesflat, ein Tag unbegrenzt surfen für € 2,95 oder eine Flat mit 500 MB, die Du in den nächsten 30 Kalendertagen verbrauchen kannst für € 9,95. Solche Dinge buche ich mir dann dazu wenn ich sie benötige. Wenn nicht zahle ich eben nichts.

Die Auslands-Internet-Option wird derzeit nicht mehr beworben. Im Optionsmenü ist sie allerdings unverändert verfügbar. Ich gehe davon aus, daß sie auch noch buchbar ist; für Zone 1 Ausland - im wesentlichen Europa - kosten 10 MB €2,95 . Kann auch mehrfach gebucht werden.

Schöne Grüße
Seekater
Wenn schon Irren, dann lieber durch eine Tat, als durch eine Unterlassung
Benutzeravatar
Seekater
Mitglied
 
Beiträge: 1418
Registriert: 27.05.2003 - 08:15:41
Wohnort: Rheinland

Re: surfen in der EU für Greenhorns

Beitragvon MichaelN » 13.06.2012 - 07:42:22

1Gb datenmenge ist schon so einiges.. Ich würde mir dann eine SIm karte eines Nationalen Anbieters besorgen.. Ich selber schmeiss den datenroaming Dienst nur an um meine Emails zu checken. Das kostet mich dann 50cnt je 1Mb. da ich keine Anhänge abrufe sondern nur den text selber ist das preislich ok so. Der Anbieter ist www.fyve.de Abgerechnet wird da im 10Kb Paket..
Ansonsten bin ich froh, wenn ich vom Mobilgerät nicht genervt werde.. Für Wetter und solche Dinge findet sich immer wieder mal offenes Wlan.. Vor 14 Tagen in Frankreich hatte ich haufenweise davon..
Gruß Michael
MichaelN
Mitglied
 
Beiträge: 379
Registriert: 09.05.2006 - 09:31:02

Re: surfen in der EU für Greenhorns

Beitragvon Lacky » 13.06.2012 - 07:51:45

Servus.

Wir verwenden für das ipad und/oder iPhone die Aldi Prepeat Karte (EU Paket) 1 Woche für 4,99EUR
(60MB frei, reicht für das normale serven wie Wetter, Email, Forum, SP Suche).
Nach 1 Woche kann jederzeit wieder um 1 Woche verlängert werden.
A Griaßle - Lacky vom Schwoabaländle (Ostalbkreis-GD)! 3x Alkoven/Ford Nugget HD/Aktuell Globecar Rodsout R
Benutzeravatar
Lacky
Mitglied
 
Beiträge: 993
Registriert: 23.07.2003 - 10:13:38
Wohnort: Am Rande der schwäbischen Ostalb

Nächste

Zurück zu Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder