Neues Navi gesucht

Alles über Navigationssysteme, Hardware und Software

Moderator: Mods

Neues Navi gesucht

Beitragvon KZAC » 28.01.2021 - 12:03:53

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Navi fürs (neue) Womo.
Aktuell haben wir ein Pioneer AVIC F-920 BT im Einsatz. Ist zwar schon ca. 10 Jahre alt, aber tut noch seinen Dienst.
Bei allen Unzulänglichketen die nach meiner Erfahrung jedes Navi hat, ist positiv, das die Routenplanung und das Hochfahren sehr schnell ist.
Tendiere daher wieder zu einem Pioneergerät, ist aber kein muss. Zenec fällt raus.

Ansonsten sind folgende Features obligatorisch:
CD-Laufwerk, und was auf jeden Fall möglich sein muss ist daß man kml.Dateien aus Google Earth über SD oder USB aufspielen kann.
Ob es ein spezielles Navi für Womo mit Angabe von Höhe usw. sein muss, da bin ich noch skeptisch. Vertraue aus Erfahrung eigentlich mehr der örtlichen Sitiation.

Hat jemand einen Tipp?

Gruß Kai
KZAC
Mitglied
 
Beiträge: 837
Registriert: 09.09.2008 - 12:08:53
Wohnort: Rheinland

Re: Neues Navi gesucht

Beitragvon Schwedenopa » 28.01.2021 - 13:15:20

Hallo Kai,

ich nehme an, dass es wieder ein Doppel-DIN-Einbaugerät sein soll, also kein "freistehendes" Navi mit dem dazugehörigen Kabelsalat.

Falls ja, dann schau Dich mal bei Alpine um. Ich habe das (nicht mehr lieferbare) INE-W990BT, und bin eigentlich recht zufrieden damit. CD/DVD-Laufwerk, auch für Daten-CDs mit Mediendateien, z.B. MP3, ist selbstverständlich. KML-Dateien lassen sich ebenso wie System- und Kartenupdates problemlos per USB-Stick aufspielen. Man braucht aber einen Windows-PC, um mit einer speziellen Software (Naviextras Toolbox) den Stick bespielen zu können.

Die Schnelligkeit beim Hochfahren hängt von der Zeit seit dem letzten Einschalten ab. Wenn man es täglich benutzt, dauert es nur ein paar Sekunden.

Mit der Navifunktion bin ich zufrieden. Das Einzige was manchmal nervt, ist das, was ich als "Fluchpunkte" bezeichne. :wink: Einzelne Stellen im Straßennetz, die es aus mir völlig unbekannten Gründen unbedingt vermeiden will. Möglicherweise besteht da ein Zusammenhang mit der Fahrzeugmaß-Navigation (falsch eingetragenen Höhen-, Breiten oder Gewichtsbeschränkungen). Ich schaue mir halt vor der Abfahrt immer die geplante Route in der Übersicht an und ignoriere in solchen Fällen die Navigationsangaben.

Mein Navi kam per Ausstattungspaket mit einigen anderen Extras ins Womo. Und zwar mit spezieller Womo-Software. Diese beschränkte sich aber auf die Möglichkeit der Fahrzeugmaß- und Gewichtseingabe sowie eine bereits beim Kauf veraltete Version der Bordatlas-POIs. Darauf hätte ich auch verzichten können, noch dazu, wo man sich auf die Fahrzeugmaß-Navigation nicht hundertprozentig verlassen kann. In Røros in Norwegen wollte es uns z.B. mit 3,1 Meter Höhe durch diese Unterführung schicken: Klick!
Und dann sind da eben noch die o.g. "Fluchpunkte".

Mit allen anderen Funktionen bin ich zufrieden. Bluetooth-Freisprechanlage funktioniert gut. Und bei den Klangeinstellungen können sich HiFi-Fans so richtig austoben, bis hin zur Laufzeitkorrektur für jeden einzelnen Lautsprecher. Muss man aber nicht machen.

Mein Gerät unterstützt noch kein DAB(+), die Nachfolger können das aber. Da wir aber unterwegs kaum noch Radio hören, ist uns das nicht so wichtig. Neuerdings gibt es bei Alpine diese Riesen-Bildschirme mit 9 Zoll, die so richtig aus dem Armaturenbrett herausquellen. Das gefällt mir rein optisch nicht, außerdem haben diese Teile meist kein eingebautes CD-Laufwerk mehr. Müsste ich heute ein neues Gerät kaufen, würde ich das INE-W611DU nehmen.

MfG
Gerhard
Ehemals "EuraGerhard".
Fahre jetzt Frankia I 680 BD: Bild
Benutzeravatar
Schwedenopa
Moderator
 
Beiträge: 4688
Registriert: 11.02.2004 - 23:22:05
Wohnort: Uppsala

Re: Neues Navi gesucht

Beitragvon KZAC » 28.01.2021 - 16:05:40

Hallo Gerhard,

danke für die ausführliche Antwort.
Ja, das Alpine scheint eine interessante Alternative zu sein. Auch der Preis stimmt.
Einzig die Einstufung "speziell für Fiat Ducato III, Citroën Jumper II und Peugeot Boxer II" müsste ich nochmal abklären, da es bei mir diesmal ein Sprinter wird.

Gruß Kai
KZAC
Mitglied
 
Beiträge: 837
Registriert: 09.09.2008 - 12:08:53
Wohnort: Rheinland

Re: Neues Navi gesucht

Beitragvon Schwedenopa » 28.01.2021 - 16:27:34

KZAC hat geschrieben:Einzig die Einstufung "speziell für Fiat Ducato III, Citroën Jumper II und Peugeot Boxer II" müsste ich nochmal abklären, da es bei mir diesmal ein Sprinter wird.

Dann scrolle einfach ein bisschen runter auf der Website, da kommt dann "für Mercedes". :wink:

MfG
Gerhard
Ehemals "EuraGerhard".
Fahre jetzt Frankia I 680 BD: Bild
Benutzeravatar
Schwedenopa
Moderator
 
Beiträge: 4688
Registriert: 11.02.2004 - 23:22:05
Wohnort: Uppsala

Re: Neues Navi gesucht

Beitragvon KZAC » 28.01.2021 - 19:52:16

Schwedenopa hat geschrieben:Dann scrolle einfach ein bisschen runter auf der Website, da kommt dann "für Mercedes". :wink:
MfG
Gerhard


Ja, das ist dann aber ein ganz anders Modell was mir schon optisch nicht gefällt, da es mit dem Bildschirm vor dem Armaturenbrett hängt (das ist wohl auch mehr ein Modell für die 1-DIN-Schächte die jetzt wohl wieder in Mode sind). Es hat auch kein CD.
Bild
Die flächenbündige Ausführung gefällt mir besser- ich ruf morgen mal beim nächsten Alpinehändler an, was da so passt.

Gruß Kai
KZAC
Mitglied
 
Beiträge: 837
Registriert: 09.09.2008 - 12:08:53
Wohnort: Rheinland

Re: Neues Navi gesucht

Beitragvon Schwedenopa » 29.01.2021 - 10:16:18

KZAC hat geschrieben:Ja, das ist dann aber ein ganz anders Modell was mir schon optisch nicht gefällt, da es mit dem Bildschirm vor dem Armaturenbrett hängt (das ist wohl auch mehr ein Modell für die 1-DIN-Schächte die jetzt wohl wieder in Mode sind). Es hat auch kein CD.

Stimmt. :( Genau solche Teile, wie ich sie auch nicht mag.

Ich kenne halt auch die Einbausituation bei den Sprintern nicht. Aber so wie es auf dem Foto aussieht, gibt es ja sehr wohl einen 2-DIN-Schacht. Da müsste es doch passende Einbaurahmen geben. Bzw. stellt sich die Frage, ob es überhaupt einen Einbaurahmen braucht.

MfG
Gerhard
Ehemals "EuraGerhard".
Fahre jetzt Frankia I 680 BD: Bild
Benutzeravatar
Schwedenopa
Moderator
 
Beiträge: 4688
Registriert: 11.02.2004 - 23:22:05
Wohnort: Uppsala

Re: Neues Navi gesucht

Beitragvon KZAC » 01.09.2022 - 12:39:04

Hier mal ein Update. Habe mich nach langen Recherchen und dem Wunsch kml/kmz -Dateien per Speicherkarte einlesen und verarbeiten zu können für das Kenwood DNX 451RVS entschieden. Letzlich waren auch die Testberichte recht gut.Was soll ich sagen - nach einem Jahr in Betrieb kann ich eigentlich nur von dem Gerät abraten. Das Überspielen von Google Earth (kml/kmz) Dateien ist zwar möglich aber kompliziert - man braucht 2 Programme dafür (keine Vergleich mit Navgate Feeds von Pioneer). Die Bedienung selber ist nicht sonderlich intuitiv, die Routenführung ist teilweise absurd (für eine paar Meter kürzere Strecke werden die unmöglichsten Strassen gewählt), was die ganze Sache noch schwieriger macht, ist das die eingestellten Fahrzeugmasse vollkommen ignoriert werden - nicht nur Länge/Höhe/Breite, sondern auch das Gewicht, was mir schon mal einen Umweg bzw. Rückfahrt von 30 km beschert hat. Auch braucht es eine kleine Ewigkeit zum hochfahren. Also das war nix, keine Ahnung was die da getestet haben. Im Nachhinein war mein altes Pioneer um Klassen besser, und würde ich nochmal vor der Entscheidung stehen würde es wohl ein Pioneer.

Gruß Kai
KZAC
Mitglied
 
Beiträge: 837
Registriert: 09.09.2008 - 12:08:53
Wohnort: Rheinland

Re: Neues Navi gesucht

Beitragvon masure » 01.09.2022 - 17:26:01

Hallo Kai,
Danke für das Update, ich habe einen anderen Weg gewählt und bin nach einem Fehlkauf
(Pumpkin) absolut zufrieden.
Ich habe das Pumpkin wieder zurück gegeben und mein altes JVC wieder einbauen lassen,
auch und besonders wg. dem CD Spieler.
Nun habe ich bei Conrad ein Schnäppchen gemacht, (die lösen fast alle Filialen auf)
und mir das Garmin Camper für 259.- € gekauft.
https://geizhals.at/garmin-camper-780-l ... 57572.html
Ein Navi, das alle meine Ansprüche vollkommen erfüllt und meinem alten Becker Ready 70 LMU
sehr nahe kommt, welches selbst nach 2 Reparaturversuchen nicht mehr funktionierte.
Software hätte es noch gegen CASH gegeben, obwohl es ursprünglich lebenslang kostenlose Updates geben sollte. Aber da war Becker nicht alleine, so etwas habe ich auch schon bei TomTom erlebt.
LG
Peter

Karl Lagerfeld:
"Wer Jogginghosen trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren!"

TI Dethleffs Advantage T 6701 All Inn, EZ.03.2014, 150 PS mit Comfortmatik
masure
Mitglied
 
Beiträge: 195
Registriert: 27.07.2017 - 20:13:19
Wohnort: 20 Km südl. Regensburg


Zurück zu Navigation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder