Becker 50 oder spezielles Womo-Navi ?

Alles über Navigationssysteme, Hardware und Software

Moderator: Mods

Becker 50 oder spezielles Womo-Navi ?

Beitragvon ArtMobil » 26.10.2014 - 00:18:55

Hallo...
ich bin am grübeln...
wir hatten das Becker 50 Ready lmu plus-Navi und sind damit ganz gut gefahren bis jetzt. Nun, neulich hatten wir unliebsame Gäste im Womo und das Navi wurde aus dem Staufach herausgestohlen...ich hoffe es bringt den Dieben Pech, irgendwie...

Nun, ich möchte die Situation wieder wie gehabt und könnte mir das einfach wieder kaufen, es war ja ok. Nur schade, dass man nicht die Maße des Womos eingeben kann bezüglich Routenwahl.
Meine Frage ist: ob es sich wirklich lohnt, noch einen Hunderter draufzulegen und ein speziell für Womos ausgelegtes Navi zu kaufen ?
z.b. das tomtom für cp/womo, weiß gerade nicht wie es heißt....
Oder ist es nicht ohnehin besser, Stellplätze zusätzlich via smartphone anzusteuern. Das hatten wir jetzt und das war grandios, da auch die Bewertungen sehr aktuell zu lesen waren, z.b. "hier jetzt keine Entsorgung mehr", etc., das kann ja dann so ein navi auch nicht leisten.
Und die Höhenangaben, enge Strassen, naja, ein bißchen Nerbenkitzel muss ja auch noch übrigbleiben...

Was meint ihr ?
Wieder Becker-pkw navi oder aufrüsten zum Womo-Navi ?
lg
ArtMobil
Mitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: 06.07.2010 - 12:09:44

Re: Becker 50 oder spezielles Womo-Navi ?

Beitragvon alex30193 » 26.10.2014 - 11:55:49

Hallo,
wir fahren schon sehr lange mit Navi Womo. Zuerst mit TomTom Rider, Motorrad Navi. da geht es wenn man kürzeste Route eingibt öffter schmale 3,5 tonnen Feldwege entlang.
Danach haben wir uns für eine Tom Tom Go 930 eine Sd Karte Lkw Software das funktionierte sehr gut. Man wird dann auch nicht unbeding in enge Ecken geschickt.
Im Sommer habe wir aber bemerkt daß er mit den vielen neuen Strassen in Frankreich und Spanien nicht mehr zurecht kommt. Kartenupdate gibt es für die LKW Software nicht.
Das heißt im nächsten Sommer steht der Tom Tom Go Live Camper zum Kauf. Allerdings kann der nur bis 5 Tonnen. Für uns reicht es.
Mfg Alex und Doro aus dem Neckatal
Unterwegs mit N&B Clou 670 F auf Iveco Daily Bj. 1983 und Yamaha TDR 250 Bj.1988 Zweitakträtsche.
Benutzeravatar
alex30193
Mitglied
 
Beiträge: 30
Registriert: 06.08.2006 - 15:59:54
Wohnort: Bad Rappenau

Re: Becker 50 oder spezielles Womo-Navi ?

Beitragvon ArtMobil » 26.10.2014 - 19:00:17

Ja, den Tom Tom Go live Camper habe ich auch schon angeschaut, aber ich überlege mir ob es die Mehrausgabe dann wirklich rechtfertigt..(immerhin ca. 200 €) und nach der Klauerfahrung tendiere ich jetzt eher wieder zu einem Gerät und auch smartphone (war auch weg), das dann einigermassen ersetzbar ist....
Ich hole glaube ich morgen wieder das Becker, zum Ziel bringen tut es auch.
ArtMobil
Mitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: 06.07.2010 - 12:09:44

Re: Becker 50 oder spezielles Womo-Navi ?

Beitragvon Gimmund » 27.10.2014 - 01:57:11

Hi ArtMobil,

frage dich doch mal, wie oft du bisher an Stellen geroutet wurdest, die du dann nicht passieren konntest.

Ich weiß nicht, wie die Abdeckung der LKW-Parameter im Ausland ist.
Aber in Spanien erlebst du mit ganz normalen PKW-Routing auch Überraschungen.

Ich habe das Becker Pro 5 LMU seit 2 Jahren und bin damit bisher gut gefahren.
Ok, mein Gespann ist flacher als ein Womo, aber dafür länger als die meisten Womos. ;)

Gruß,
Gwaihir
:)
Bild

Es gibt 2 Regeln für Erfolg: 1) Erzähle niemals alles, was du weißt. -- R.H.Lincoln

Nach demTrip ist vor dem Trip:
Zur Zeit: Rheinhessen
Danach: wer weiß das schon
Benutzeravatar
Gimmund
Mitglied
 
Beiträge: 4870
Registriert: 16.06.2002 - 23:41:37
Wohnort: Rheinhessen

Re: Becker 50 oder spezielles Womo-Navi ?

Beitragvon snoopy_33 » 27.10.2014 - 09:04:42

Wir haben uns gerade das Becker Transit 6 LMU gekauft. Von der Bedienung her wirklich sehr ansprechend, Routenansage und Verständlichkeit sehr gut. Man kann seinen Gespanntypen, Länge, Gewicht, Höhe individuell eingeben und -was mir gut gefällt- ziemlich fix zwischen PKW-Profil und dem Womoprofil umschalten um neu routen lassen. Trotzdem kann ich über die Routingqualität noch nicht wirklich urteilen weil wir das Gerät erst ~1000km innerhalb von D im Einsatz hatten.

Wir hatten auch überlegt, ob Womorouting sein muss, wir hatten auch erst drei/vier Situationen, in denen die Straße sehr unangenehm war (einmal Stadt, enge Straße über einige 10m rückwärts an hupenden Autos rückwärts ausrangieren, einmal Tunnel mit <10cm Luft nach allen Seiten, einmal enger Feldweg mit felsigen Seiten). Ich will das Routing eigentlich für Langstrecken auf PKW lassen und nur bei erwartet kniffligen Stellen auf Womorouting umschalten... meist kündigt sich ja so ein Engpass doch ein bisschen an.

Was ich als sehr negativ empfinde ist der Kundenservice bei Becker. Da muss man, um Antwort zu bekommen, schon mehrere emails schicken. Defektes Gerät innerhalb der Garantiezeit eingeschickt, ewig keine Rückmeldung. Die Probleme wurden alle irgendwann gelöst, aber nervig ist das trotzdem.
Wenn wir mal in Rente gehen wollen wir uns stinkelangweilen.... weil wir vorher schon alles erlebt haben.
Unser Abenteuer von Nord-nach-Süd: http://www.2RadReise.de
snoopy_33
Mitglied
 
Beiträge: 51
Registriert: 01.02.2014 - 19:09:57

Re: Becker 50 oder spezielles Womo-Navi ?

Beitragvon Gimmund » 27.10.2014 - 10:46:03

snoopy_33 hat geschrieben:... Man kann seinen Gespanntypen, Länge, Gewicht, Höhe individuell eingeben und ....

Hi Snoopy,

bist du dir sicher, dass man Gespann-Parameter in das Becker eingeben kann?
Wenn ich die Beschreibung lese, finde ich immer nur etwas von LKW oder Womo(Camper).

Ich hatte mal ein Navi zum Testen in Ungarn, und da wurde ich über km-lange Umwege geroutet, obwohl die kürzere Strecke (PKW-Routing) problemlos mit meinem Gespann zu befahren war. Ich rede hier von 60km anstatt 32km - also schon signifikant.
Ist aber auch schon wieder über 2 Jahre her.
Bild

Es gibt 2 Regeln für Erfolg: 1) Erzähle niemals alles, was du weißt. -- R.H.Lincoln

Nach demTrip ist vor dem Trip:
Zur Zeit: Rheinhessen
Danach: wer weiß das schon
Benutzeravatar
Gimmund
Mitglied
 
Beiträge: 4870
Registriert: 16.06.2002 - 23:41:37
Wohnort: Rheinhessen

Re: Becker 50 oder spezielles Womo-Navi ?

Beitragvon ArtMobil » 27.10.2014 - 11:36:08

Hallo...
Also sehr oft kamen wir nicht in brenzlige Situationen. Einmal in Italien in einer Stadt: "jetzt rechts abbiegen" und dann standen wir vor einer Unterführung, durch die wir nicht passten...dann rückwärts in die sehr befahrene mehrspurige Strasse zurück, das war kein Spass....
Aber das war das erstemal überhaupt mit Navi und wir hatten "kürzeste Route" eingegeben..., das kann natürlich fatal sein.

Beim Becker selbst finde ich die Aktivierung&Service wirklich ein bißchen nervig, und beim Ready50 der mechanische Zurückknopf, beim Tastendruck verschiebt man manchmal das Navi....aber beim Vergleichsgerät Garmin lese ich immer vom nervigen Warnton, den man erst deaktivieren muss...

Eine andere Überlegung ist schon: wenn ich Womorouting habe, schickt das Navi mich dann letztlich über Routen, die ich sonst nicht so umständlich genommen hätte ? Gerade in Frankreich gibt es ja oft kilometerweite LKW-Umfahrungen, die auch nicht so schön sind unter Umständen. Ich habe bis 3,5 t, kann also schon die PKW Routen in der Regel fahren (leider sind die Womos heute mit 230 cm meist zu breit, 210cm wäre schon viel besser). Da gefällt mir der Hinweis, dass man schnell umschalten kann und das Womorouting für spezielle Situationen nimmt.
Ich werde mir mal noch das Becker Transit anschauen.

Die Vision erschreckt mich inzwischen auch, dass ich z.b. Ziel: Schwarzwald eingebe und das Navi spuckt mir meine Urlaubsroute mit allem drum herum aus. Und ich fahre dann nur noch der Computerstimme hinterher, komme zu allen Highlights und zu immer perfekten Stellplätzen. Ich möchte eine Region auch noch selbst "er-fahren"....

Danke für die Tipps und Erfahrungen
ArtMobil
Mitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: 06.07.2010 - 12:09:44

Re: Becker 50 oder spezielles Womo-Navi ?

Beitragvon Carado-JB » 01.04.2019 - 19:31:11

Hallo...was für ein Navi hast Du Dir letztendlich zugelegt...?....vieleicht ein Garmin Camper...würde mich interessieren was Du für Erfahrungen gemacht hast...LG
Carado-JB
Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 01.04.2019 - 11:28:52


Zurück zu Navigation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder