Brummen im TV

Fragen und Antworten zu "Fernsehen im Womo"

Moderator: Mods

Brummen im TV

Beitragvon Aste » 12.12.2011 - 21:19:31

Ich habe für mein Wohnmobil eine Caro Digital CI Anlage.
Nun hab ich ein Problem.
Wenn der Fernseher über die Wohnraumbatterie läuft, ist alles OK.
Sobald aber, wie auf einen Campingplatz üblich,
das Wohnmobil an 220 Volt angeschlossen wird,
kommt aus dem Fernseher ein lautes Brummen.
Ich hab daraufhin zwischen der 12 Volt Steckdose und dem Fernseher
ein Adapter für Kfz von 12 V Eingangsspannung auf 12 Volt Ausgangsspannung
geschaltet, weil die Spannung über das eingebaute Ladegerät von der Batterie
ja etwas höher ist.
Erfolg, negativ. Das Brummen ist weiterhin..
Der Fernseher läuft aber einwandfrei über den eingebauten DVD Player,also ohne das Brummen.
Die Anlage ist vorschriftsmäßig direkt an die Wohnraumbatterie angeschlossen,
und funktioniert sonst tadellos.
Fernseher alphatronics E und Receiver sind über SCART miteinander verbunden.
Was ist zu tun? Wer kann mir helfen?
Aste
Mitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.12.2011 - 21:05:24

Re: Brummen im TV

Beitragvon VY73 » 12.12.2011 - 23:45:00

In der Regel liegt das an fehlender oder mangelhafter Erdung. Besonders abgeschirmmte Kabel (Audiokabel) nehmen mit großer Freude Brummen auf, wenn die Abschirmung nicht geerdet ist und somit das Gegenteil bewirkt.

Abhilfe: Erdungsdraht von Abschirmung an Masse (Karosserie oder Schutzerde des 230 V-Netzes, welche hoffentlich gut mit den Metallteilen des Fahrzeuges verbunden ist. Letzteres nur vom Fachmann - Verwechselungen können fatale Folgen haben). Ich habe einen entsprechenden Draht an die Metallabschirmung des SCART-Steckers gelötet und diesen an den Schutzleiter einer Steckdose geklemmt (auch hier gilt: Kein Fachmann - Finger weg). Um so kürzer - um so besser.

vy73
VY73
Mitglied
 
Beiträge: 505
Registriert: 04.01.2011 - 16:21:34

Re: Brummen im TV

Beitragvon Bernhard 2 » 12.12.2011 - 23:49:58

Hallo !

Es liegt wohl offensichtlich am Netzgerät, dass den Landstrom
auf 12 Volt regelt, und da der Masseanschluss nicht ausreichend ist.


Gruß Bernhard
Benutzeravatar
Bernhard 2
Mitglied
 
Beiträge: 512
Registriert: 22.03.2007 - 12:51:54
Wohnort: NRW

Re: Brummen im TV

Beitragvon VY73 » 13.12.2011 - 00:03:56

Bernhard 2 hat geschrieben:Hallo !

Es liegt wohl offensichtlich am Netzgerät, dass den Landstrom ....

Ich tippe nicht auf ein schlecht regelndes Ladegerät (da würde dann eine gute Erdung auch nicht helfen), sondern einfach auf die Einkopplung von Brummspannungen. Auch sicher stellen, dass du korrekt anschließt - ordentliches CEE-Kabel und nicht irgendeine windige Baumarklösung, wie man sie häufig sieht (obschon man das nicht glauben mag - sogar mit 2-poligen Adaptern ohne Schutzerde - aber ein paar EUR "gespart"). Dann stimmt auch die Erdung (des 230 V-Netzes - nicht deiner 12 V-Geräte, bei denen das meist übersehen bzw. nicht bedacht wird).

Wenn die Schutzerdung nicht intakt ist - au weia!
VY73
Mitglied
 
Beiträge: 505
Registriert: 04.01.2011 - 16:21:34

Re: Brummen im TV

Beitragvon Aste » 13.12.2011 - 00:59:01

Vielen Dank für die ersten Hinweise.
Der Receiver ist mit einem Leitungsquerschnitt von 4qmm direckt an Plus und Minus der Kabinen-
Batterie angeschlossen.
Der TV ist über die Bordsteckdose der Kabinenbatterie angeschlossen.
Zwischen Steckdose und TV hab ich einen Adapter SMP-60 von Voltkraft (Conrad) zwischen
geschaltet, der sicher stellt, das nur 12 Volt an den TV gehen, weil es auch 14 Volt sein können,
wenn das Ladegerät angeschlossen ist.
Receiver und TV sind über mitgeliefertes Scartkabel mit einander verbunden.
Aste
Mitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.12.2011 - 21:05:24

Re: Brummen im TV

Beitragvon jever » 15.12.2011 - 01:57:31

Hallo

Oder einen Entstörfilter eibauen

http://www.conrad.de/ce/de/search/?sear ... 3godgHTZDw

Gruss
jever
Mitglied
 
Beiträge: 174
Registriert: 30.01.2006 - 22:11:04

Re: Brummen im TV

Beitragvon VY73 » 15.12.2011 - 23:55:42

jever hat geschrieben:Hallo

Oder einen Entstörfilter eibauen

http://www.conrad.de/ce/de/search/?sear ... 3godgHTZDw

Gruss

Dies hülfe nur, wenn die Ursache unzureichend geglättete Gleichspannung wäre. Das halte ich bei einer Pufferung durch den Akku für sehr unwahrscheinlich und dann hätte der Fernseher eher Probleme. Gegen Brummeinstreung in die NF-Adern des SCART-Kabels ist es völlig hilflos.
VY73
Mitglied
 
Beiträge: 505
Registriert: 04.01.2011 - 16:21:34

Re: Brummen im TV

Beitragvon dl9ndp » 03.07.2012 - 22:46:18

Hallo,
habe ja schon mal wegen TV und Ladeteil geschrieben.

Ein Funkerkollege und Camper hat mir mitgeteilt, daß es mal sein Ladeteil "zerlegt" hatte, d.h. ein Folienkondensator im italienischen Ladegerät hatte es zerrissen.

Nun habe ich mal gegoogelt und in anderen Foren kann man da einiges nachlesen.

Da kann nun die Ladespannung nicht frei von Brummspannung sein oder es treten auch die Schaltspitzen der Regler auf.

Gruss, Ralf
dl9ndp
Mitglied
 
Beiträge: 14
Registriert: 24.06.2012 - 18:15:02

Re: Brummen im TV

Beitragvon heulnet » 04.07.2012 - 08:00:29

der fernseher hat doch auch ein 230 V kabel mitgeliefert bekommen. wenn du das nächste mal landstrom einspeist, dann ersetze doch mal testweise das 12 v kabel durch das 230 v kabel.
heulnet
 


Zurück zu TV

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder