Wohnmobil trotz COPD

Sport, Kultur, etc. Nach Möglichkeit bitte WOMO-spezifische Informationen (WOMO-taugliche Parkplätze, Übernachtungsplätze etc.) mitliefern.
Nicht mehr aktive Threads werden nach einem Jahr automatisch gelöscht.

Moderator: Mods

Re: Wohnmobil trotz COPD

Beitragvon Schnarchi-x » 24.12.2017 - 10:25:15

Moin Muugel,
Ein 12V Anschluss kann ich zukaufen das ist richtig.

Das ist schon die halbe Miete und eine sehr gute Nachricht. Denn über 12V kannst du überall gehen, bist du auf 230V angewiesen, wird es deutlich schwieriger (und teurer).
Sobald die Geräte mit ihren praktischen Verbrauchswerten vorliegen, können wir konkret planen. Ich werde dich gern dabei unterstützen.

Viel Glück beim Pulmologen, ich bin erst in einem halben Jahr dran.

Ich wünsche dir und allen anderen im Forum ebenfalls ein frohes Weihnachtsfest, lasst euch reich beschenken. :-)
Viele Grüße aus Bergedorf, Ralf :-)

»Ach!« - spricht er - »Die größte Freud' ist doch die Zufriedenheit!!« - Wilhelm Busch

Die Seele sprach zum Körper: "Der Mensch hört nicht auf mich, sage du es ihm".
Benutzeravatar
Schnarchi-x
Mitglied
 
Beiträge: 26
Registriert: 10.03.2010 - 15:01:10

Re: Wohnmobil trotz COPD

Beitragvon muugel » 18.01.2018 - 10:04:38

Hallo zusammen.......
Laut Klinikum brauch ich 4l/h O²....(Dauer Flow).
Nun bin Ich auf der suche nach so einem Gerät das 90%> O² aus der Umgebungsluft filtern kann..
mein jetziger Konzentrator benötigt 340 w bei 22o V, aber 12V ?????
Grüße aus der Pfalz
muugel
Mitglied
 
Beiträge: 80
Registriert: 20.04.2015 - 09:33:11

Re: Wohnmobil trotz COPD

Beitragvon Puccini » 19.01.2018 - 11:02:40

Wäre es eine Lösung, einen leisen (Gas-) Generator mit wenig Leistung einzusetzen?
Puccini
Mitglied
 
Beiträge: 85
Registriert: 30.11.2008 - 17:57:35

Re: Wohnmobil trotz COPD

Beitragvon Schnarchi-x » 19.01.2018 - 13:40:00

Ohne genauere Angabe, wie hoch der tägliche Energiebedarf wird und in welchem Zeitraum die Energie bereitgestellt werden muss, sind alle Vorschläge noch vergebliche Liebesmüh. Wir arbeiten aber daran.
Viele Grüße aus Bergedorf, Ralf :-)

»Ach!« - spricht er - »Die größte Freud' ist doch die Zufriedenheit!!« - Wilhelm Busch

Die Seele sprach zum Körper: "Der Mensch hört nicht auf mich, sage du es ihm".
Benutzeravatar
Schnarchi-x
Mitglied
 
Beiträge: 26
Registriert: 10.03.2010 - 15:01:10

Re: Wohnmobil trotz COPD

Beitragvon kruemelmonster » 19.01.2018 - 14:26:43

Gimmund hat geschrieben:Meine Nephrologin hätte am liebsten, wenn ich meinen Führerschein abgäbe. Wenn dich Deine Krankheit nicht akut behindert, fahre dein Womo. Letztendlich muss das aber jeder mit sich selbst ausmachen.


Eben nicht! Aber wann behindert mich meine Krankheit so stark, dass ich für andere Verkehrsteilnehmer ein Risko bin? Wann gebe ich vor mir selbst zu, dass es eben nicht mehr geht? Der Beitrag von Gimmund (ex Gwaihir) zeigt die Grenzen der Selbst-Einschätzung auf...

Genau deshalb bin ich für regelmäßige Fahrtüchtigkeits-Prüfungen! Blutdruck, Leberwerte, Hörfähigkeit, Reaktions-Schnelligkeit, Kenntnis der aktuellen Verkehrs-Regeln. Ab 50 alle 5 Jahre, Ab 60 alle zwei Jahre, ab 70 jährlich. Wer diese Tests nicht schafft, der gibt ohne Wenn und Aber seinen Lappen ab!

PS: Ich weiss, wovon ich rede! Als Inhaber einer Privatpiloten-Lizenz habe ich diese Prozedur mit meinen 71 Lenzen gerade eben erfolgreich hinter mir...
krümelmonster-Grüße (unterwegs mit Bresler Junior 496 DK auf Citroen 130 PS)
kruemelmonster
Mitglied
 
Beiträge: 36
Registriert: 28.10.2016 - 13:51:02

Re: Wohnmobil trotz COPD

Beitragvon Allhie » 19.01.2018 - 21:01:12

@kruemelmonster

Ich bin noch nicht mal 50 Jahre alt. Und trotzdem bin ich nur dann für Tests, wenn jeder diesen Test machen muss !!!! Und zwar alle 2 Jahre, egal wie alt er ist.
Des Weiteren bin ich der Ansicht das es viele junge Menschen gibt, die vielleicht sogar diese Tests bestehen würden und trotzdem eigentlich unfähig sind, ein Fahrzeug sicher zu führen.
Ergänzend möchte ich erwähnen, dass z.B.Blutdruck und Leberwerte keinerlei Aussagekraft darüber haben, ob jemand die Fähigkeit hat ein Fahrzeug zu führen. (Diese Einschätzung kann ich mir erlauben. Bin vom Fach !!!)

@ muugle: Lass dich nicht verunsichern!!! DU SCHAFFST DAS !!!

LG Allhie
Warte nicht auf das Morgen,sonst verpasst Du das Heute
Benutzeravatar
Allhie
Mitglied
 
Beiträge: 201
Registriert: 03.09.2005 - 18:47:22
Wohnort: Saarland

Re: Wohnmobil trotz COPD

Beitragvon muugel » 24.01.2018 - 13:30:13

Hallo zusammen……
Allhie ich danke dir für die aufmunternden Worte und ich gebe dir recht das Blutdruck, Leberwerte nichts über den Gesundheitszustand aussagen ob man ein Fahrzeug führen kann.
Da gibt es andere „rücksichtslose Fahrer“ allen Alters, die eigentlich keinen Lappen besitzen dürften. 8)

Und Kruemelmonster
es ist ja schön das du eine Privatpiloten-Lizenz besitzt, aber ist die Ärztliche Untersuchung nicht ähnlich wie bei einem Personen Beförderungsschein bei Taxen… ??
Ich persönlich lasse mir wegen meiner Krankheit FREIWILLIG alle 3 Monate meinen O² wert im Blut messen um eine Kohlenmonoxid Vergiftung zu vermeiden. Aber wer sagt mir das ich am nächsten Tag nicht wegen einem Insektenstich in Bewusstlosigkeit falle??

Übrigens müssen alle Führerschein Neulinge der Fahrzeugklasse über 3,2t (LKW Schein ) eh. alle 5 Jahre zur Ärztlichen Untersuchung. Aber das ist ein anderes Thema.

Dennoch möchte ich mal erwähnen das es mir in erster Linie um die Stromversorgung geht, während ich Autark stehe oder auf einem Stellplatz kein Netzstrom bekomme.
Zu meiner COPD kommt noch dazu das ich im Schlaf besonders O² abhängig bin. Tagsüber kontrolliere ich regelmäßig meinen Sauerstoffgehalt . Fällt er zu weit runder nehme ich eben O² .
Um weiter Womo fahren zu können brauch ich eben diese Geräte, die mir Tagsüber 2l/h und Nachts 4l/h O² zur Verfügung stellen... zur Zeit suche einen 12V O² Konzentrator der diese Mengen Sauerstoff auf Dauer abgibt.
Und eben dafür benötigte ich Strom für mind. 8h während des Schlafes.
Viele Grüße aus der
Pfalz
muugel
Mitglied
 
Beiträge: 80
Registriert: 20.04.2015 - 09:33:11

Vorherige

Zurück zu Aktivitäten rund ums WOMO

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


cron