Alu-Gas-Tankflaschen

Bord-Elektrik, Gas, Wasser, Klimatisierung, Solar

Moderator: Mods

Re: Alu-Gas-Tankflaschen

Beitragvon MobilLoewe » 03.03.2016 - 19:53:59

Gwaihir hat geschrieben:... Mann, Mann,
was bin ich froh, dass ich die Tankflaschen lose im Gaskasten stehen habe.
Zwei 5kg-Stahlflaschen rein, und ab zur Gasprüfung, die für die HU bei Wowa eh nicht vorgeschrieben ist. Es gibt lediglich einen Eintrag im Prüfbericht, dass eben der Prüfungsnachweis nach G607 fehlt. ...

Hm, das ist schon nicht mehr am Rande der Legalität, sondern... mein Ding wäre das nicht und ich hätte es auch nicht öffentlich gemacht.
Es grüßt
MobilLoewe
Bimobil LBX 365 auf Sprinter 519 Allrad, zul. Gesamtgewicht 5.300 kg, L 6,59 m, B 2,28 m, H 3,40 m
Benutzeravatar
MobilLoewe
Mitglied
 
Beiträge: 429
Registriert: 17.11.2005 - 15:46:32
Wohnort: Metropole Ruhr

Re: Alu-Gas-Tankflaschen

Beitragvon Gimmund » 03.03.2016 - 23:40:19

MobilLoewe hat geschrieben:...
Hm, das ist schon nicht mehr am Rande der Legalität, sondern...
Aber, aber, nur kein Neid ....
Ich lasse ja die Überprüfung nach G607 alle 2 Jahre machen.
Aber bevor mir die Plakette wg. der Tankflasche verweigert wird, tausche ich die eben um in normale Gasflaschen. Übrigens, was hat die Art das Gasbehälters mit der Gasprüfung zu tun? Solange die Flasche noch TÜV hat, ist mMn alles im grünen Bereich.
Was ist daran illegal? Wer hindert dich daran, deine Tanks vor der G607 auszubauen?
Zumal bei Wowa für die HU eine Prüfung nach G607 nicht vorgeschrieben ist.
Schau mal ins Wowa-Forum, da werden Gespanne für +80k€ bewegt, aber alle 2 Jahre die 30€ für die Plakette spart man sich, weil man ja ständig ein Auge auf seine Gasanlage hat.
Andererseits tut es nicht weh auf einen CP an der oberen Adria zu gehen und mal eben so 80-100€ (je nach Anzahl der Kids) tgl abzudrücken.
Aber auch die bewegen sich nicht in der Illegalität (übrigens ein Vorwurf unter der Gürtellinie, wenn man die Rechtslage kennt), die sind m.E. nur geizig - und das gehört lt schriller Werbung ja zum guten Ton - Geiz ist geil.

Gruß,
Gwaihir
:)

PS: mir wäre es auch lieber, dass die Gasprüfung auch bei Wowa Bestandteil der HU wäre, und dass alle feststehenden Wowa , egal ob zugelassen oder nicht, alle 2 Jahre geprüft werden müssen. Das sollte ja über die CP-Betreiber über mobile Prüfer problemlos machbar sein. Und wer sich weigert fliegt runter. So easy ....
Bild

Es gibt 2 Regeln für Erfolg: 1) Erzähle niemals alles, was du weißt. -- R.H.Lincoln

Nach demTrip ist vor dem Trip:
Zur Zeit: Küste der Orangenblüte
Danach: Perigord
Benutzeravatar
Gimmund
Mitglied
 
Beiträge: 4850
Registriert: 16.06.2002 - 23:41:37
Wohnort: Rheinhessen

Re: Alu-Gas-Tankflaschen

Beitragvon MobilLoewe » 04.03.2016 - 00:44:21

Ok, Ok, man nutzt Gastankflaschen, die rechtlich offensichtlich so nicht genutzt werden dürfen, mal abgesehen davon, ob die Regelung Sinn macht. Warum sonst sollte man die Tankflaschen vor einer meinetwegen freiwilligen, aber ohne Frage sinnvollen, Gasprüfung herausnehmen? Wie bezeichnet man das denn? Clever? Machen kann man vieles...
Es grüßt
MobilLoewe
Bimobil LBX 365 auf Sprinter 519 Allrad, zul. Gesamtgewicht 5.300 kg, L 6,59 m, B 2,28 m, H 3,40 m
Benutzeravatar
MobilLoewe
Mitglied
 
Beiträge: 429
Registriert: 17.11.2005 - 15:46:32
Wohnort: Metropole Ruhr

Re: Alu-Gas-Tankflaschen - O.K. für HU

Beitragvon ham » 14.03.2016 - 23:22:01

Hallo,

mein Womo war mit Alu-Gas-Tankflaschen beim Womo-Händler zur Gasprüfung und dann zur HU durch die DEKRA.
Die Flaschen wurden nicht ausgebaut, auch vom Händler nicht.
Habe wieder alle Stempel für zwei Jahre.

Noch zur Diskussion. Ich habe am 3.3.2016 bereits geschrieben:

Ob der DVGW über EU-Richtlinien weiterreichende Vorschriften machen darf und ob diese bindend sind ist wohl offen.


In diesem Sinne

Ham
Der Weg ist das Ziel!
Seit dem 15. März 2013 unterwegs mit "SUNNY" - SUNLIGHT T66 - 44.500 km - DUCATO 130PS (Schalt)Automatik
Davor -ELNAGH Camp 202 - Ford Transit 2,5D 56kW - 16 Jahre
- VW BUS WESTFALIA - 7 Jahre
Benutzeravatar
ham
Mitglied
 
Beiträge: 185
Registriert: 11.10.2003 - 01:07:00
Wohnort: Karlsruhe - Pforzheim Baden-Württemberg

Re: Alu-Gas-Tankflaschen

Beitragvon JoeD » 15.03.2016 - 00:00:45

MobilLoewe hat geschrieben:Ok, Ok, man nutzt Gastankflaschen, die rechtlich offensichtlich so nicht genutzt werden dürfen, mal abgesehen davon, ob die Regelung Sinn macht. Warum sonst sollte man die Tankflaschen vor einer meinetwegen freiwilligen, aber ohne Frage sinnvollen, Gasprüfung herausnehmen? Wie bezeichnet man das denn? Clever? Machen kann man vieles...

Eine Gasprüfung ist beim Wohnmobil z.B. ein MUSS. Aber es werden doch nur die Gasanlage auf Dichtheit, das Alter der Komponenten und die 'Abschaltsicherungen' überprüft aber nicht die Gasflasche.
Gruß
JoeD
______________________________________
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum
Benutzeravatar
JoeD
Mitglied
 
Beiträge: 314
Registriert: 29.03.2006 - 15:48:23
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Alu-Gas-Tankflaschen

Beitragvon ham » 16.04.2018 - 22:39:10

Hallo,
ich war wieder bei der Gasprüfung und HU.
Ales in Ordnung und bescheinigt.
2020 sind die Tankflaschen 10 Jahre alt und müssen überprüft werden.
Der Weg ist das Ziel!
Seit dem 15. März 2013 unterwegs mit "SUNNY" - SUNLIGHT T66 - 44.500 km - DUCATO 130PS (Schalt)Automatik
Davor -ELNAGH Camp 202 - Ford Transit 2,5D 56kW - 16 Jahre
- VW BUS WESTFALIA - 7 Jahre
Benutzeravatar
ham
Mitglied
 
Beiträge: 185
Registriert: 11.10.2003 - 01:07:00
Wohnort: Karlsruhe - Pforzheim Baden-Württemberg

Vorherige

Zurück zu Installationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder