DOMETIC Kochmulde HBG 3440

Bord-Elektrik, Gas, Wasser, Klimatisierung, Solar

Moderator: Mods

DOMETIC Kochmulde HBG 3440

Beitragvon ulko » 10.03.2019 - 16:36:00

Hi,
Ich fahre einen RAPIDO 7066F.
Nach 12 Jahren (jährl. Nutzung 5-7 Monate am Stück) sind an den Brennern der Kochmulde die Klemmfedern an der Pizazündung und am Sicherheits-Bimetall so stark verbrannt, dass ein Zünder sogar nach unten (weg) gefallen ist. Da ich weder bei Domedic noch bei anderen Händlern brauchbare Ersatzteile bekommen habe, habe ich nun notgedrungen eine neue Kochmulde gekauft.
De- und Montage waren sehr einfach.
Doch oh Schreck, bei der TÜV-Methode :Flamme an, kurz warten, Flamme auspusten, auf den leisen Klick der Abschaltautomatik warten.
Dieser kam aber nicht. Nach Betätigung der Zündung: ein kurzer "PUFF", und die Flamme wahr wieder da. Und das bei allen drei Brennern.
Der Händler verweist natürlich auf den Hersteller !! Der Dometic-Techniker meine "komisch" und gab mir eine Serviceadresse in der Nachbarschaft.
Neu und sofort repariert wollte ich nun auch nicht. Allso hin zum Händler (45 km) und umgetauscht.
Das Ergebnis: Siehe oben.
Was nun ?? Hatte schon jemand mal so einen Ausfall ? Will sagen, das Sicherheitsventil spricht nicht an.
Grüße Ulrich
ulko
Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: 11.06.2012 - 12:28:00

Re: DOMETIC Kochmulde HBG 3440

Beitragvon Schwedenopa » 10.03.2019 - 17:47:15

Hallo Ulrich,

erst einmal herzlich willkommen im Forum des WOMO-Verlages! :D

so weit ich weiß hat die HBG 3440 keine Piezozündung, sondern muss an 12 Volt angeschlossen werden. Könnte es sein, dass Du beim 12-Volt-Anschluss Plus und Minus vertauscht hast?

MfG
Gerhard
Ehemals "EuraGerhard".
Fahre jetzt Frankia I 680 BD: Bild
Benutzeravatar
Schwedenopa
Moderator
 
Beiträge: 4198
Registriert: 11.02.2004 - 23:22:05
Wohnort: Uppsala

Re: DOMETIC Kochmulde HBG 3440

Beitragvon jever » 11.03.2019 - 13:31:46

Hallo
Der Kocher ist ja neu :D

https://www.dometic.com/de-de/de/produk ... ifications

Die Zündung ist ja Ok, aber die Zündsicherung schließt nicht das Gas, bei ausgeblasener Flamme.

Zündsicherungen falsch angeschlossen, oder Gasventil defekt :idea:

Grüße
jever
Mitglied
 
Beiträge: 166
Registriert: 30.01.2006 - 22:11:04

Re: DOMETIC Kochmulde HBG 3440

Beitragvon Schwedenopa » 11.03.2019 - 18:38:49

Was ich meinte ist: Der Kocher hat ja einen 12-Volt-Anschluss. Und vielleicht - aber ich weiß es wirklich nicht sicher - hängt da ja nicht nur die Zündung dran. Vielleicht ist ja hier auch die Zündsicherung nicht mehr als simple Kombination aus Thermoelement und Magnetventil ausgeführt, sondern mit etwas ausgefeilterer Elektronik.

MfG
Gerhard
Ehemals "EuraGerhard".
Fahre jetzt Frankia I 680 BD: Bild
Benutzeravatar
Schwedenopa
Moderator
 
Beiträge: 4198
Registriert: 11.02.2004 - 23:22:05
Wohnort: Uppsala

Re: DOMETIC Kochmulde HBG 3440

Beitragvon ulko » 11.03.2019 - 19:51:31

Hi,
Heute wurde das Problem durch einen kompetenten Handwerker gelöst. Erst mal bekam ich zu hören, daß die technische Hotline von Dometic und die Gasprüfer beim TÜV oft "nicht viel" Ahnung haben.
Es gibt da eine Bestimmung . . . . (Man muss nur warten können, auch wenn das Gas bei erloschener Flamme ausströmt) . . . bis 60 sek. Das war's
Diese Erfahrung werde ich wohl nich mehr vergessen.
Zu euren gut gemeinten Überlegungen. 12 V Stecker wurde richtig verbunden. Die drei Brennstellen hben je eine Bizozündung und einen Sicherheitsfühler. Beide breuchen im Milliamperebereich Strom.
Euch herzlichen Dank.
Dem Händler, der auch keine Ahnung hat, hat es eine Kochmulde für die "Tonne" gekostet. Dometic sicherlich Minuspunkte für die wertlose Gebrausanleitung und mir etliche Euro Zusatzkosten, Nerven und Zeit.
Grüße Ulrich
ulko
Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: 11.06.2012 - 12:28:00

Re: DOMETIC Kochmulde HBG 3440

Beitragvon Schwedenopa » 12.03.2019 - 09:55:39

Hallo Ulrich!

ulko hat geschrieben:Es gibt da eine Bestimmung . . . . (Man muss nur warten können, auch wenn das Gas bei erloschener Flamme ausströmt) . . . bis 60 sek. Das war's ...

Ich dachte, das mit den 60 Sekunden sei allgemein bekannt. Deshalb hatte ich gar nicht in diese Richtung gedacht. Aber gut für Dich, dass es jetzt doch so eine harmlose Erklärung gibt und Du den Kocher behalten kannst.

MfG
Gerhard
Ehemals "EuraGerhard".
Fahre jetzt Frankia I 680 BD: Bild
Benutzeravatar
Schwedenopa
Moderator
 
Beiträge: 4198
Registriert: 11.02.2004 - 23:22:05
Wohnort: Uppsala

Re: DOMETIC Kochmulde HBG 3440

Beitragvon ulko » 12.03.2019 - 12:55:52

Hi, Gerhard,
Warten wahr bekannt, aber das dies bis 60 sek sein kann nicht.
Diese für den Anwender wichtige Info gehöhrte eigendlich bei Dometic in die Bedienungsanleitung.
Die Aussagen der technischen Hot-Line haben mich zur Rückgabe ser 1. Lieferung veranlasst. Erst als bei der 2. Kochmulde habe ich einen ortsnahen Sevicetechniker kontaktiert.
Grüße ulrich
ulko
Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: 11.06.2012 - 12:28:00

Re: DOMETIC Kochmulde HBG 3440

Beitragvon Schwedenopa » 12.03.2019 - 14:09:18

ulko hat geschrieben:Diese für den Anwender wichtige Info gehöhrte eigendlich bei Dometic in die Bedienungsanleitung.

Dometic geht wahrscheinlich davon aus, dass die Installation der Kochmulde, zumindest aber die anschließende obligatorische Gasprüfung, von einem zertifizierten Fachmann durchgeführt wird. Und der muss das wissen.

Dass aber der Hotlinemensch nicht sofort gefragt hat, wie lange Du gewartet hast, ist allerdings merkwürdig. Vielleicht ist ja auch der Hotlinemensch davon ausgegangen, einen Fachmann am anderen Ende der Leitung zu haben.

MfG
Gerhard
Ehemals "EuraGerhard".
Fahre jetzt Frankia I 680 BD: Bild
Benutzeravatar
Schwedenopa
Moderator
 
Beiträge: 4198
Registriert: 11.02.2004 - 23:22:05
Wohnort: Uppsala

Re: DOMETIC Kochmulde HBG 3440

Beitragvon ulko » 13.03.2019 - 13:23:24

Hi Gehard,
Dometic wußte von mir, das ich kein "gewerblicher " bin. Auch der Händler, denn der verkauft an jeden der was hben will.
Die Abnahme erfolgt dann durch den Fachmann beim TÜV
Spähtestens bei der Androhung einer Rückgabe. Der Händler hat sich dann auf das "nicht Wissen" von Dometic verlassen.
------------------
Aber nun ist gehnung hin- und her geschrieben. Die Neue funktioniert, der TÜV hat seinen Segen dazu gegeben. Das war's für mich.
Grüße Ulrich
ulko
Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: 11.06.2012 - 12:28:00


Zurück zu Installationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


cron