Wer kann mir Wechselricchter einbauen?

Bord-Elektrik, Gas, Wasser, Klimatisierung, Solar

Moderator: Mods

Wer kann mir Wechselricchter einbauen?

Beitragvon Tommy59 » 16.09.2019 - 16:01:35

Hallo miteinander!
Wer von Euch im Raum Essen (+ 50 km) oder Raesfeld (+ 50 km) kann mir einen Wechselrichter, der schon im Womo angebaut ist, in einen Hymer CL 698anschliessen?
LG, Tommy
Tommy59
Mitglied
 
Beiträge: 25
Registriert: 22.03.2019 - 07:28:07

Re: Wer kann mir Wechselricchter einbauen?

Beitragvon Tommy59 » 24.09.2019 - 02:38:28

Gibt es denn niemanden hier, der mir den schon eingebauten Wechselrichter anschließen kann?
Tommy59
Mitglied
 
Beiträge: 25
Registriert: 22.03.2019 - 07:28:07

Re: Wer kann mir Wechselricchter einbauen?

Beitragvon Discoverfun » 24.09.2019 - 09:46:13

Es ist doch nicht zu schwer einen Wechselrichter an die Batterie (+/- Pol) anzuschliessen, du brauchst ihn nicht extra absichern,den der WR hat schon
im innerem eine Sicherung eingebaut und in dem WR Gehäuse ist schon auch die 230V-Steckdose eingebaut und Einschalter auch, manche WR haben
noch eine Erdschraube an dem Metalgehäuse zum verbinden mit dem SL (nicht alle) und die Steckdose (230V) ist potentialfrei angeschlossen.
Discoverfun.
Discoverfun
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: 08.11.2017 - 00:27:20

Re: Wer kann mir Wechselricchter einbauen?

Beitragvon Tommy59 » 04.10.2019 - 11:27:38

Hallo!
"So" wie Du es beschrieben hast, könnte ich den Wechselrichter auch anschließen.
Ich möchte aber alle im Wohnmobil vorhandenen Steckdosen (5 Stck.) mit einer Vorrangschaltung an den Wechselrichter angeschlossen haben.
Gruss, Tommy
Tommy59
Mitglied
 
Beiträge: 25
Registriert: 22.03.2019 - 07:28:07

Re: Wer kann mir Wechselricchter einbauen?

Beitragvon Schwedenopa » 04.10.2019 - 11:50:39

Hallo!

Tommy59 hat geschrieben:Ich möchte aber alle im Wohnmobil vorhandenen Steckdosen (5 Stck.) mit einer Vorrangschaltung an den Wechselrichter angeschlossen haben.

Dazu benötigst Du entweder einen Wechselrichter mit eingebauter Vorrangschaltung, oder Du musst ein spezielles Umschaltrelais dazukaufen, z.B. so etwas hier: Netzvorrangschaltung

Wichtig ist dann natürlich, dass an diesem Umschaltrelais wirklich ausschließlich die Steckdosen hängen.

MfG
Gerhard
Ehemals "EuraGerhard".
Fahre jetzt Frankia I 680 BD: Bild
Benutzeravatar
Schwedenopa
Moderator
 
Beiträge: 4273
Registriert: 11.02.2004 - 23:22:05
Wohnort: Uppsala

Re: Wer kann mir Wechselricchter einbauen?

Beitragvon Discoverfun » 05.10.2019 - 12:06:26

Hallo, du brauchst keine Teuere Netzumschaltung dazu, Ich habe einen 230V Schütz eingebaut, der kostet ein ca 4x weniger, der hat 2 Öffnerkontakte
und 2 Schliesser Kontakte, Die Zuführungsseiten von je ein Öffner und Schliesser tust du brücken und weiter zu deinen Steckdosen führen, und an die 2
freie Schliesserkontakte schliesst du dein 230V Wandler Ausgang, und an die Öffner Kontakte schliesst du dein Kabel zum 230V Eingangsanschluss von
Außen + die Schützspule. Die Funktion ist dann folgende : wenn du kein Aussenaschluss von 230V zum Wohnmobil hast, Bleibt die Verbindung von
Wechselrichter zu den Steckdosen automatisch dauerhaft verbunden und sobald du von Außen 230 V Kabel einsteckst, zieht die Spule an, unterbricht
die kontakte zum Wechselrichter und schliest die Verbindung -Aussenstrom/Steckdosen. Wenn dir es zu kompliziert ist, schreibe mir deine Email Adr.
per PN und ich mache dir eine Verdahtungskizze wie du es machst.
Discoverfun
Discoverfun
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: 08.11.2017 - 00:27:20

Re: Wer kann mir Wechselricchter einbauen?

Beitragvon claudia » 05.10.2019 - 13:38:21

Ihr habt doch da oben einen tollen Spezialisten für diese Dinge.
Die Fa. WCS in Goch. https://www.wcs-bedburghau.de/
Da gibt's ein paar tolle youtube Videos von denen zum Thema :D

Grüße
Ralf
Benutzeravatar
claudia
Mitglied
 
Beiträge: 282
Registriert: 19.03.2004 - 21:25:18
Wohnort: Bayern

Re: Wer kann mir Wechselricchter einbauen?

Beitragvon Eder » 10.01.2020 - 15:51:07

Schon ein bisschen älter, ich melde mich mal aus Essen dazu.
Was ist an Batterie und PV vorhanden und welche Leistung schwebt Dir vor?
Es gibt im Prinzip nur zwei Hersteller, mit dem man die Netzumschaltung und ein eigenenes Bordnetz mit Fehlerstromschutzschalter und Sicherungsautomaten realisieren kann. Die 230 V Installation ist von jedem Elektrobetrieb zu machen. Der DC Kreis im Prinzip auch, wenn er sich mit PV und DC-Technik auskennt.
Gruß
Norbert
Benutzeravatar
Eder
Mitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: 16.12.2012 - 14:38:10
Wohnort: Essen


Zurück zu Installationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder