Batteriewächter und Kompressorkühlbox

Bord-Elektrik, Gas, Wasser, Klimatisierung, Solar

Moderator: Mods

Batteriewächter und Kompressorkühlbox

Beitragvon eedull » 14.09.2021 - 17:57:17

Hallo,

habe mit vor Zeiten die Dometic CFX 28 Kühlbox (Kompressor) zugelegt und in der Heckgarage platziert und betreibe diese über 12V. Nun, falls ich nicht an Landstrom stehe, passiert es sehr schnell, dass der Batteriewächter der Box zuschlägt, vorwiegend nachts, obwohl die Batteriekapazität noch bei 85% ist. Tagsüber hilft die Sonne die Box am Laufen zu halten.

Hat einer eine Idee wie man die Spannung nachts an der Box stabilisieren könnte. Suche z.Zt. ein kürzeres Anschlusskabel. Ist nicht so einfach. Vielleicht muss ich mir eines basteln.

Danke für Eure Ideen.

Viele Grüße
Ulrich (eedull)
eedull
Mitglied
 
Beiträge: 10
Registriert: 20.02.2016 - 14:09:57

Re: Batteriewächter und Kompressorkühlbox

Beitragvon Schwedenopa » 15.09.2021 - 09:20:05

Hallo Ulrich,

womöglich ist gar nicht so sehr das Anschlusskabel der Box selbst das Problem:

Gerade die 12-Volt-Stecker im Zigarettenanzünder-Format (ca. 21 mm Durchmesser), die ja heutzutage überwiegend verwendet werden, bieten oft keinen allzu guten Kontakt und damit entstehen Übergangswiderstände. Es könnte schon helfen, die Zigarettenanzünder-Dose durch eine altmodische Bordspannungssteckdose nach DIN ISO 4165 (ca. 12 mm Durchmesser) zu ersetzen. (Die Anschlusskabel unterstützen oft beide Formate, man muss dann nur die 21-mm-Hülse vom Stecker abziehen, und schon passt er in die 12-mm-Dose.)

Und wenn Du schon mal dabei bist, die Steckdose rauszunehmen, dann schau auch gleich mal nach, welche Verkabelung sich dahinter verbirgt. Manchmal wird hier lediglich besserer Klingeldraht mit 1 mm² verwendet.

Und dann ist schließlich noch der Abstand zur Batterie zu beachten. Du sagst, die Box steht in der Heckgarage. Aber wo steht die Batterie? Vielleicht unter dem Beifahrersitz? Dann wäre es ein ziemlich langer Kabelweg.

MfG
Gerhard
Ehemals "EuraGerhard".
Fahre jetzt Frankia I 680 BD: Bild
Benutzeravatar
Schwedenopa
Moderator
 
Beiträge: 4593
Registriert: 11.02.2004 - 23:22:05
Wohnort: Uppsala

Re: Batteriewächter und Kompressorkühlbox

Beitragvon hogi » 15.09.2021 - 13:24:50

eedull hat geschrieben:habe mit vor Zeiten die Dometic CFX 28 Kühlbox (Kompressor) zugelegt und in der Heckgarage platziert und betreibe diese über 12V. Nun, falls ich nicht an Landstrom stehe, passiert es sehr schnell, dass der Batteriewächter der Box zuschlägt, vorwiegend nachts, obwohl die Batteriekapazität noch bei 85% ist. Tagsüber hilft die Sonne die Box am Laufen zu halten.

Hat einer eine Idee wie man die Spannung nachts an der Box stabilisieren könnte. Suche z.Zt. ein kürzeres Anschlusskabel. Ist nicht so einfach. Vielleicht muss ich mir eines basteln. (eedull)


Du hast sicherlich den Batteriewächter der Kühlbox so eingestellt, dass er im LOW-Betrieb (10,1 V) abschaltet, ansonsten musst du wahrscheinlich die Batterieleistung erhöhen. Anleitunghttps://www.bedienungsanleitu.ng/dometic/cfx-28/anleitung?p=41
Gruß
hogi
hogi
Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: 02.01.2017 - 17:07:29

Re: Batteriewächter und Kompressorkühlbox

Beitragvon eedull » 15.09.2021 - 15:34:58

Hallo zusammen,

nochmals vielen Dank für Eure Antworten.

Ja, die Wohnraumbatterie ist vorne und somit der Weg lang. Ob nun Klingeldraht verlegt ist weiß ich nicht. Habe gerade mit Dometic telefoniert. Der Batteriewächter (10,1V) lässt sich leider nicht abschalten, was im Womo mit eigenem Batteriewächter, wie bei mir, eine sinnvolle Option wäre. Der Stecker von Dometic ist super und sitzt fest. Leider gibt es diesen gleichen Stecker nicht einzeln zu kaufen, zumindest habe ich diesen noch nicht gefunden. Der Anschlussstecker an der Box scheint auch selten zu sein. Das Original Anschlusskabel kostet 40€! Wenn ich wüsste dass das Kürzen was bringt, würde ich es mir wahrscheinlich zulegen. Mal sehen.

Viele Grüße
Ulrich
eedull
Mitglied
 
Beiträge: 10
Registriert: 20.02.2016 - 14:09:57

Re: Batteriewächter und Kompressorkühlbox

Beitragvon Schwedenopa » 15.09.2021 - 16:13:22

Hallo Ulrich,

bevor Du irgendetwas unternimmst, schnapp Dir mal ein Multimeter und miss die Spannung an der Batterie sowie an der Anschlussdose, während die Kühlbox läuft und weder Netzladegerät noch Solarmodul (ggfs. abdecken) Strom liefern. Wenn nämlich die Spannung auch bei einigermaßen voller Batterie so weit abfällt, dann hat entweder die Batterie schon einen Schuss, oder es gibt einen ordentlichen Übergangswiderstand irgendwo auf dem Weg.

Im ersten Fall, defekte Batterie, würde die Spannung schon an den Batteriepolen stark abfallen.

Im zweiten Fall müsstest Du Schritt für Schritt durchmessen, wo genau die Spannung abfällt. Nicht dass Du viel Geld für ein neues Anschlusskabel ausgibst und hinterher das gleiche Problem hast.

MfG
Gerhard
Ehemals "EuraGerhard".
Fahre jetzt Frankia I 680 BD: Bild
Benutzeravatar
Schwedenopa
Moderator
 
Beiträge: 4593
Registriert: 11.02.2004 - 23:22:05
Wohnort: Uppsala

Re: Batteriewächter und Kompressorkühlbox

Beitragvon eedull » 16.09.2021 - 14:06:56

Hallo Gerhard,

die Spannung überwache ich mit einem sogenannten Batteriecomputer. Bei 85% habe ich noch über 12V. An der Steckdose war die Spannung auch nicht viel weniger. Hatte ich mal gemessen. Der hohe Anlaufstrom des Kompressors zusammen mit der langen Leitung erwirken wahrscheinlich den Spannungsabfall knapp unter 10,1V. Das muss ganz knapp sein, denn manchmal springt der Kompressor nachts nach mehrere erfolglosen Versuchen doch noch an.

Viele Grüße,
Ulrich
eedull
Mitglied
 
Beiträge: 10
Registriert: 20.02.2016 - 14:09:57

Re: Batteriewächter und Kompressorkühlbox

Beitragvon Sparks » 17.09.2021 - 08:12:55

Ulrich
Spannung hast du ja Kontrolliert und da könnte es auch hacken, es kann aber auch daran liegen, das dein Kühli die Wärme nicht los wird oder ein Sensor im Danfosskompressor kaputt ist. Hast du das Problem nur Nachts oder fällt es dir wegen der Ruhe dann nur auf?
Ich hatte das Problem mit einem Waeco Kühlschrank, der Kabelquerschnitt war ganz knapp zu klein, als ich dickere Kabel verlegt hatte war das Problem nur bei größerer Wärme (Sommer) vorhanden, als ich dann die Abluft verbessert hatte funktionierte er perfekt.
Grüße
Sparks
Sparks
Mitglied
 
Beiträge: 94
Registriert: 02.05.2016 - 16:06:49

Re: Batteriewächter und Kompressorkühlbox

Beitragvon eedull » 19.09.2021 - 17:05:59

Hallo Sparks,

danke für Deine Hinweise. Bin überrascht woran es noch liegen kann. Auf jeden Fall ist das Bier abends immer kühl und morgens trinke ich noch kein Bier.

Gruß, Ulrich
eedull
Mitglied
 
Beiträge: 10
Registriert: 20.02.2016 - 14:09:57


Zurück zu Installationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder