Gas im Ausland F/SP - Tankflasche?

Bord-Elektrik, Gas, Wasser, Klimatisierung, Solar

Moderator: Mods

Re: Gas im Ausland F/SP - Tankflasche?

Beitragvon McQuade » 29.12.2021 - 19:48:50

Soweit ich das verstehe ist der DVFG nur ein privater Verein von Flüssiggasversorgern. Die können keine Vorschriften oder Gesetze veranlassen.

Gruß Rainer
Benutzeravatar
McQuade
Mitglied
 
Beiträge: 235
Registriert: 04.07.2011 - 12:35:11
Wohnort: Kreis Hildesheim

Re: Gas im Ausland F/SP - Tankflasche?

Beitragvon KZAC » 29.12.2021 - 23:15:41

MobilLoewe hat geschrieben:
KZAC hat geschrieben:Nach Aussage von Wynen müssen die Gastankflaschen mittlerweile mit den Fahrzeugrahmen! verschraubt bzw. an diesem befestigt sein.
Aktuelle Aussage?



Ja, aktuelle Aussage von Wynen. Keine Ahnung ob das stimmt. Würde allerdings den Preis erklären.

Gruß Kai
KZAC
Mitglied
 
Beiträge: 808
Registriert: 09.09.2008 - 12:08:53
Wohnort: Rheinland

Re: Gas im Ausland F/SP - Tankflasche?

Beitragvon MobilLoewe » 30.12.2021 - 00:09:39

McQuade hat geschrieben:Soweit ich das verstehe ist der DVFG nur ein privater Verein von Flüssiggasversorgern. Die können keine Vorschriften oder Gesetze veranlassen.

Gruß Rainer
Richtig, aber deren Vorgaben arten quasi in Normen aus. Offenbar hält sich Wynen daran?
Zuletzt geändert von MobilLoewe am 30.12.2021 - 00:33:14, insgesamt 1-mal geändert.
Es grüßt
MobilLoewe
Benutzeravatar
MobilLoewe
Mitglied
 
Beiträge: 536
Registriert: 17.11.2005 - 15:46:32
Wohnort: Metropole Ruhr

Re: Gas im Ausland F/SP - Tankflasche?

Beitragvon MobilLoewe » 30.12.2021 - 00:12:07

KZAC hat geschrieben:
MobilLoewe hat geschrieben:
KZAC hat geschrieben:Nach Aussage von Wynen müssen die Gastankflaschen mittlerweile mit den Fahrzeugrahmen! verschraubt bzw. an diesem befestigt sein.
Aktuelle Aussage?



Ja, aktuelle Aussage von Wynen. Keine Ahnung ob das stimmt. Würde allerdings den Preis erklären.

Gruß Kai
Aber wie befestigt man einen "stehenden Tank" (Gastankflasche) am Fahrzeugrahmen?
Es grüßt
MobilLoewe
Benutzeravatar
MobilLoewe
Mitglied
 
Beiträge: 536
Registriert: 17.11.2005 - 15:46:32
Wohnort: Metropole Ruhr

Re: Gas im Ausland F/SP - Tankflasche?

Beitragvon KZAC » 30.12.2021 - 12:12:46

MobilLoewe hat geschrieben:Aber wie befestigt man einen "stehenden Tank" (Gastankflasche) am Fahrzeugrahmen?


Hängt natürlich davon ab wo sich die Gasflaschen befinden. In meinem Fall Fahrerseite hinter dem Führerhaus, da ist wohl vorgesehen durch den Gaskasten hindurch eine Verbolzung o.ä. vorzunehmen. Evtl. auch ein Bandeisen was um den Rahmen greift, also nicht ganz so aufwendig. Aber ich werd mir das Ganze noch mal von anderer Stelle anbieten lassen... werde berichten...

Gruß Kai
KZAC
Mitglied
 
Beiträge: 808
Registriert: 09.09.2008 - 12:08:53
Wohnort: Rheinland

Re: Gas im Ausland F/SP - Tankflasche?

Beitragvon JoeD » 01.01.2022 - 21:36:35

Hallo zusammen.
Der Vorschriftenwald ist manchmal undurchdringlich.
Ich habe eine normale 11kg-Flasche und eine Wynen-Tankflasche an der Truma Duomatic.
Die normale Flasche ist mit Gurten befestigt, die Wynen-Flasche hat auch 2 Gurte und zusätzlich den Metallreif.
Der sollte ja fest verschraubt werden, dazu müsste aber der Gaskasten angebohrt werden. Habe ich nicht gemacht, denn es darf ja keine Verbindung zum 'Wohnraum' geben.
Also ist dieser 'Reif' nur zur Schönheit dran, reicht für den oberflächlichen Einblick.
Für die Gasprüfung kommt die Tankflasche einfach raus - fertig.
Gruß
JoeD
______________________________________
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum
Benutzeravatar
JoeD
Mitglied
 
Beiträge: 361
Registriert: 29.03.2006 - 15:48:23
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Gas im Ausland F/SP - Tankflasche?

Beitragvon KZAC » 01.01.2022 - 23:04:54

JoeD hat geschrieben:Für die Gasprüfung kommt die Tankflasche einfach raus - fertig.


Das geht aber nur wenn die Tankflasche nicht im Kfz-Schein eingetragen ist, sonst verlierst du nach dem Wiedereinbau der Gastankflasche die Betriebserlaunis.
Aber es ist in der Tat ziemlich verworren, die vom DVFG zugrundegelgte Anwendung der ECE R 67 gilt wohl ausschließlich für Fahrzeuge, die mit Gas in flüssiger Form angetrieben werden...

Gruß Kai
KZAC
Mitglied
 
Beiträge: 808
Registriert: 09.09.2008 - 12:08:53
Wohnort: Rheinland

Re: Gas im Ausland F/SP - Tankflasche?

Beitragvon Sparks » 07.01.2022 - 10:43:08

Bernd
du bist doch auch schon lange im "Geschäft". Wynen mit dem DVGW und die Gasfachfrau mit dem Verein für Flüssiggas. Die unendliche Geschichte.......
Jeder sucht sich eine Lücke das er nicht zwischen die beiden gerät.
Weder der eine noch die andere haben den A..ch in der Hose, auf den anderen zuzugehen. Da läßt sich eine Millionen schwere Branche von 2 verfeindeten Geschwistern und 2 Vereinen die um ihre Mitglieder bangen am Nasenring durch die Manege führen. Unfassbar, die bestimmen ganz "demokratisch" im kleinen Kreis, was der große "Haufen" an Fachleuten und Kunden darf.
Wenn ich dann noch daran denke, die erste Tankflasche von Wynen, braucht keine Kontrolle nach 10 Jahren, da gibt es ein Gutachten, brauchte keine extra starren Vebindungen (nur die üblichen Gurte) und ist immer noch in Betrieb. Meine 2X 14 kg Alugastankflaschen, mußten fest im Gaskasten eingebaut sein, hatten nur 10 Jahre bis zum nächsten TÜV und jedes mal gemecker bei der Gasprüfung. Aber keiner hat jemals die Prüfbescheinigung verweigert. Dann beim Sunlight die grüne alte Flasche rein, Gasprüfung machen lassen und....hat keinen interessiert.
Sparks
Mitglied
 
Beiträge: 106
Registriert: 02.05.2016 - 16:06:49

Re: Gas im Ausland F/SP - Tankflasche?

Beitragvon MobilLoewe » 07.01.2022 - 11:27:03

Sparks hat geschrieben:Bernd
du bist doch auch schon lange im "Geschäft". Wynen mit dem DVGW und die Gasfachfrau mit dem Verein für Flüssiggas. Die unendliche Geschichte.......
Jeder sucht sich eine Lücke
So ist es Manfred, eine unendliche Geschichte. Meine Lücke war ein TÜV gerechter Einbau mit Eintragung als Tank in den Fahrzeugpapieren. Die hohen Kosten war der Preis für die Bequemlichkeit, sicheres tanken inklusive. War noch gestern 95/5 tanken.

Link zum Einbau mit weiteren Informationen weiter oben.
Es grüßt
MobilLoewe
Benutzeravatar
MobilLoewe
Mitglied
 
Beiträge: 536
Registriert: 17.11.2005 - 15:46:32
Wohnort: Metropole Ruhr

Re: Gas im Ausland F/SP - Tankflasche?

Beitragvon KZAC » 14.01.2022 - 11:16:21

Habe jetzt bei einem Partnerbetrieb der Gasfachfrau eine 14 kg Gastankflasche einbauen lassen. Der Preis war akzeptabel incl. Gasprüfung und Prüfprotokoll.

Gruß Kai
KZAC
Mitglied
 
Beiträge: 808
Registriert: 09.09.2008 - 12:08:53
Wohnort: Rheinland

Re: Gas im Ausland F/SP - Tankflasche?

Beitragvon McQuade » 14.01.2022 - 15:38:44

KZAC hat geschrieben:Habe jetzt bei einem Partnerbetrieb der Gasfachfrau eine 14 kg Gastankflasche einbauen lassen. Der Preis war akzeptabel incl. Gasprüfung und Prüfprotokoll.

Gruß Kai


Hallo Jai,

kannst du mir bitte sagen welche Einbauhöhe bei dir vorhanden ist, danke.

Gruß Rainer
Benutzeravatar
McQuade
Mitglied
 
Beiträge: 235
Registriert: 04.07.2011 - 12:35:11
Wohnort: Kreis Hildesheim

Re: Gas im Ausland F/SP - Tankflasche?

Beitragvon KZAC » 14.01.2022 - 18:50:41

Bild

Gaskasten lichte Innenhöhe ist 74,5 cm.

Gruß Kai
KZAC
Mitglied
 
Beiträge: 808
Registriert: 09.09.2008 - 12:08:53
Wohnort: Rheinland

Re: Gas im Ausland F/SP - Tankflasche?

Beitragvon McQuade » 15.01.2022 - 09:48:52

Danke
Benutzeravatar
McQuade
Mitglied
 
Beiträge: 235
Registriert: 04.07.2011 - 12:35:11
Wohnort: Kreis Hildesheim

Vorherige

Zurück zu Installationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder