zu Albanien Auflage 2016

Link zum Band 75

Moderator: Mods

zu Albanien Auflage 2016

Beitragvon Jumper2005 » 08.11.2018 - 00:52:50

zu Albanien 2. Auflage 2016.
Reisezeit Mitte September bis Mitte Oktober 2018
Seite 27: den Camping in Barbarllush gibt es nicht mehr. Ersatz einige km vorher beim Resort Gardenland.
S. 73: Der Platz beim Hotel Baron liegt hinter einer Alpet-Tankstelle (nicht Kastrati), man steht nicht hinter dem Hotel sondern davor zwischen Hotel und Tankstelle. Freundlich. Bus gleich an der Straße, einfache Fahrt ins Zentrum.
S. 76: Tirana: Der Skanderbeg-Platz ist total umgebaut, autofrei, Beschreibung und Fotos überholt.
Die alte Moschee ist wegen Restaurierung geschlossen.
S. 92: Redaktionsfehler: Nr. 28 ist am Plan zweimal vergeben. 28 bei Byllis ist im Text 35.
S. 107: Erfahrung mit Platz 33: Am Abend bot ein Security an, nicht unten am Parkplatz zu stehen, sondern oberhalb nahe dem Kloster. Einzelplatz. Wartete auf Trinkgeld und verlangte noch einen Zuschlag für den Kollegen. Hatten trotzdem Spaß mit den beiden.
S 117: Die Brücke zum Kloster auf der Insel Zvernec ist erneuert.
S 122: In Alt-Tragjas sprudelt keine Quelle (Oktober).
S. 161: Die Butrint-Fähre haben wir (mit Kastenwagen) als völlig unproblematisch erlebt, Preis 7,- Euro.
S. 195: Valbona: Ergänzend ein Wandervorschlag, wenn man nicht in Teth übernachten möchte: Vom Hotel Lamthi über Ragram auf den Valbona-Pass aufsteigen, die grandiose Bergwelt und den Blick hinüber nach Teth genießen, und wieder zurück. Unterwegs nette Einkehrmöglichkeit.
S. 208: Der nette Camping in Peshkopi nimmt inzwischen 17,- Euro für Womo und 2 Personen. Sanitäranlagen: 1 WC + Dusche darüber, 1 Waschbecken im Freien, und bei Bedarf das Bad im Haus.
S. 215: Die Kirchenglocke bei der Oasi Alla Chiesa hat NICHT gebimmelt!
S. 231: Die „Umfahrung“ des Thana-Passes ist eine gigantische Baustelle, unserer Meinung nach ein völlig überflüssiges Großprojekt, während andere Hauptverbindungen oft nur mit 20 km/h befahren werden können (Schlaglochrallye). Die Zufahrt nach Selca ohne Wegweiser innerhalb der Baustelle links ab.
S. 241: Stellplatz 106 ist verwendbar, aber die beiden Lokale total verwüstet bzw. zu verkaufen.
Der Hauptplatz von Voskopoja neu gestaltet, in der Mitte modernes Gebäude, hier keine Stellmöglichkeit mehr.
S 249: Das Museum für mittelalterliche Kunst (Ikonenmuseum) ist in einem ansprechend-modernen Gebäude Richtung Krankenhaus zw. Brauerei untergebracht.
S. 268: Bei der Llengarica-Schlucht haben wir kein Restaurant gesehen.
S. 270: Der Felsen von Permet ist jetzt bequem über eine Eisentreppe bis ganz hinauf zu begehen. Der Hauptplatz ist neu gestaltet, nette Cafes.
S. 273: Die Zufahrt nach Kosina ist nur im letzten Moment an einer verrosteten Bushaltestelle zu erkennen, die Zufahrt holprig über Uralt-Asphalt, die klapprige Auffahrt zum kleinen Hauptplatz für größere Womos fast schon eine Zumutung. Besser unten parken und die paar Meter zu Fuß zur wunderschönen Kirche hochgehen.
S. 289: Die Zufahrt zum Blue Eye Syr i Kalter ist NICHT neu asphaltiert, sondern holprige, mautpflichtiger Sandstraße. Die beiden Lokale wurden im Oktober komplett abgerissen, die Parkplätze nicht verwendbar. Parken geht ev. davor am Umkehrplatz.
S. 290: Die Kirche bei Mesopotam wird restauriert, Zugang ab Eisentor neben dem Friedhof entlang. Betreten der Baustelle und Fotografieren (auch von außen!) verboten, wird beanstandet!
Jumper2005
Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: 05.01.2007 - 21:27:15

Zurück zu Band 75: Mit dem Wohnmobil nach Albanien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder