Hund im WoMo + Reinigen des Hundes

Fragen, Tipps und Ratschläge

Moderator: Mods

Hund im WoMo + Reinigen des Hundes

Beitragvon stepbube » 04.05.2005 - 16:22:45

Hallo Zusammen,

ich bin neu hier und habe gleich mal eine Frage.
Seit ca. einem Jahr haben wir einen Hund. Jetzt wollen wir das erste Mal auf "große" Fahrt gehen und da stellt sich für uns die Frage, wie wir den Hund nach seinen geliebten Schlammbädern wieder einigermaßen sauber bekommen, bzw. wie das erfahrene WoMo- und Hundbesitzer anstellen. Wir haben zwar eine Naßzelle, aber leider keine Dusche (wie daheim).

Jetzt bin ich gespannt, wie Ihr es gelöst habt und vielen Dank im Voraus

Stephan
stepbube
Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 04.05.2005 - 15:34:59
Wohnort: Neuried

Beitragvon ann » 04.05.2005 - 16:44:57

Hallo stepbube,

unsere derzeitige Prinzessin ist Gott sei Dank sehr reinlich, aber wir hatten da auch schon ganz andere Kaliber.
Da hilft nur eins: Hund festbinden und mit Hilfe eines Eimers oder noch besser einer Gießkanne mit Wasser abspülen. Vielleicht kann man das Wasser ja schon vor dem Spaziergang in die Sonne stellen, dann ist es nicht so kalt.
Wenn er sich dann draußen noch ein paarmal schütteln kann, vermeidest du so interessante Tüpfelmuster auf der Womotapete. :)

Liebe Grüße

Anne
Benutzeravatar
ann
Mitglied
 
Beiträge: 155
Registriert: 03.11.2002 - 18:15:07

Beitragvon wolfherm » 04.05.2005 - 19:02:41

Wir haben auch Glück: unsere sind Kurzhaar, wasserscheu und meiden Matsch.
Denen müssen wir nur die Pfoten und die Unterseite "putzen", wenn es nach einem Spaziergang im Regen zurückgeht. Unsere schütteln sich auf Kommando, so dass die Spritzer im Innern auch ausbleiben.

Bei einem "Matschhund" würde ich auch mit einer Gießkanne oder einer Außendusche arbeiten.
Wohnmobile Grüße

Wolfgang
wolfherm
Mitglied
 
Beiträge: 246
Registriert: 15.10.2004 - 12:12:27

Beitragvon Womokiste » 04.05.2005 - 22:24:30

Hallo Stephan, wir haben einen "Seehund", der keine Pfütze auslässt. :roll: Zum ersten haben wir immer einen Extrastapel Hunde-Handtücher dabei. Jetzt können wir notfalls den Duschkopg auch mal draussen nutzen, Im vorigen Womo war das nicht möglich. Da haben wir auch zur Kann gegeriffen..... oder vorher aufgepasst 8)
Und wenn´s mal klappt, geht´s an der Wasserstelle mit dem Schlauich ran.

Gereinigten Gruß von Franz Peter
Die Womofahrer Nordhessen sind unterwegs im B 588 DL.
Benutzeravatar
Womokiste
Mitglied
 
Beiträge: 2173
Registriert: 05.06.2002 - 15:21:50
Wohnort: Kassel/Berlin

Beitragvon stepbube » 04.05.2005 - 22:51:47

Vielen Dank für Eure Infos,

das mit der Gießkanne ist eine gute Idee! Den Stapel Handtücher haben wir schon bereitliegen. Dann sehe ich dem ganzen Unternehmen (es soll in die Bretagne gehen) schon entspannter entgegen.

Ich finde es super, dass Ihr so schnell geantwortet habt. Vielen Dank!!
stepbube
Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 04.05.2005 - 15:34:59
Wohnort: Neuried

Beitragvon Maike » 09.05.2005 - 10:33:39

Wegen der Hunde haben wir uns eine Aussendusche eingebaut, weil unsere sind auch 2 Schmuddelhunde.
Gießkanne geht natürlich auch, allerdings kommt man damit sehr schlecht unter den schmutzigen Bauch. :(

Gruß
Maike
Gruß Maike
Benutzeravatar
Maike
Mitglied
 
Beiträge: 120
Registriert: 06.01.2003 - 14:01:59

Beitragvon FrankS » 10.05.2005 - 18:47:55

hallo womofreunde,
wir haben eine westie-wolli-dame, na bei regen einen "das fell hinter sich her schleifenden" vierbeiner. Saubermachen bei regen entweder unter der markise im außenbereich in einer schüssel (vorderbeine rein-waschen und dann hinterbeine reinstellen und das gleich) oder mit dusche im waschraum. dann bin ich aber meistens gepunktet. baut euch doch einen schlauchadapter für den wasserhahn und dann hinter dem waschvorhang. vielleicht geht das?
tschüß franks
Benutzeravatar
FrankS
Mitglied
 
Beiträge: 839
Registriert: 16.12.2003 - 19:23:39
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Wilma » 11.05.2005 - 08:47:54

Hallo Stephan,

wir haben zwei Bernersennhündinnen und da ist auch schon mal abduschen angesagt, zumindest bei unserer Jüngeren. Wir machen das auch draußen mit einer Giesskanne. Bei Frischwasserknappheit die Hunde am besten an einem Fluß, Bach etc. vorreinigen. Es gibt prima "Hundetücher" (Fressnapf)die sehr viel Wasser und gut den Schmutz aufnehmen und dann einfach ausgespült werden. Das spart die Stapel Handtücher! Danach werden unsere möglichst angeleint draußen abgelegt oder müssen in ihrer Hundehütte (Heckgarage) bleiben.
LG
Klaudia
mit "Merlin", Frankia FF2
Benutzeravatar
Wilma
Mitglied
 
Beiträge: 147
Registriert: 14.10.2004 - 21:50:21
Wohnort: Rees/Niederrhein

Re: Hund im WoMo + Reinigen des Hundes

Beitragvon Knigge » 07.05.2018 - 14:52:22

Naja ich schätze mal, dass ein tägliches Bad ausgelassen wird, wenn sich dein hund nur etwas schmutzig macht :). Ein wenig klares Wasser und damit deinen Vierbeiner einfach sauber Schrubben. Mehr muss man nicht machen.

Würde dann nach der Reise, daheim, ein ordentliches bad einlegen und ihn dann nochmla abschrubben :).

--
Werbelink gelöscht. Moderator Schwedenopa.
Knigge
Mitglied
 
Beiträge: 1
Registriert: 07.05.2018 - 14:46:32

Re: Hund im WoMo + Reinigen des Hundes

Beitragvon kawajan » 07.05.2018 - 18:07:17

Wir haben eine grosse Garage und da kommt er erstmal rein nach dem er mit Handtuch abgerubbelt würde . Je nach Hahreszeit noch Heizung an machen und nach 30 Minuten is er trocken . Einmal schütteln und er darf nach vorne . So funktioniert unsere Dreckschleuse einwandfrei. Muss nur die Garage dann täglich fegen .

Grüsselis Jan
kawajan
Mitglied
 
Beiträge: 265
Registriert: 25.09.2011 - 18:23:30
Wohnort: Schweiz


Zurück zu Urlaub mit Haustieren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder