Mit dem Wohnmobil in die Provence und an die Cote Azur

Schreibt bitte hier Eure Meinung zu den WOMO-Büchern.

Moderator: Mods

Mit dem Wohnmobil in die Provence und an die Cote Azur

Beitragvon WoMoFahrerausFreude » 16.05.2019 - 20:48:32

Hallo,
Ich habe den Reiseführer „MIT DEM WOHNMOBIL IN DIE PROVENCE und das Languedoc“ von1993. Und nun „Mit dem Wohnmobil in die Provence und an die Cote Azur“ 6. Auflage 2018 gekauft.
Im Jahr 1993 hat Herr Greus noch darauf hingewiesen, daß die Cote Azure für den Wonmobilisten nicht lohnenswert ist. Was ich nur bestätigen kann.

In „Mit dem Wohnmobil in die Provence (dann in kleinerer Schrift) und an die Cote Azur“, 6. Auflage 2018 ist gut die Hälfte der CoteAzur gewidmet. Der Verlag wollte es wohl so.
Die Gorges du Verdon, schon 1993 ausführlich beschrieben, nehmen auch wieder viel Raum ein.
Die Provence ist hier im Titel angekündigt, dann aber zu kurz gekommen. Hätte mir den Kauf sparen können.

Gruß
WoMoFan aus Freude
WoMoFahrerausFreude
Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: 14.05.2019 - 19:32:48

Re: Mit dem Wohnmobil in die Provence und an die Cote Azur

Beitragvon WoMoFahrerausFreude » 21.05.2019 - 21:44:28

Im Reiseführer Mit dem Wohnmobil in die Provence und an die Cote Azur (6.vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage 2018) vermisse ich eine nähere Erklärung zur Umweltplakette in Frankreich.
Zitat aus https://www.provence.de/gut-zu-wissen/anreise.html :

Umweltzonen in Frankreich - gültige Umweltplakette erforderlich

Seit 2015 haben in Frankreich mehrere Städte feste Umweltzonen (Zone à Circulation Restrainte | ZCR) für PKW, LKW, Busse und Motorräder eingerichtet. Im Jahre 2017 wurden neben diesen Zonen auch wetterabhängige Umweltzonen (Zone de Protection de l'Air | ZPA) eingerichtet. Diese umfassen geographisch abgesteckte größere Gebiete, die nur dann aktiviert werden, wenn die Luftverschmutzung einen bestimmten Wert überschreitet. Diese "Luftschutzzonen" (ZPA) gelten im Gegensatz zu den "Verkehrseinschränkungszonen" (ZCR) nur an bestimmten Tagen, was die Handhabe für die Fahrer nicht unbedingt leichter macht. Bisher gibt es 28 feste (ZCR) und wetterabhängige (ZPA) Umweltzonen in Frankreich, auf die schnell weitere, teils großflächige Zonen in den Regionen folgen werden.

In diesen Zonen dürfen nur Fahrzeuge mit einer gültigen Umweltplakette, der so genannten Crit'Air Vignette (certificat qualité de l'air), fahren. Dieses betrifft auch im Ausland zugelassene Fahrzeuge. Frankreichreisende sollten sich daher vorab informieren, in welchen Städten eine Umweltplakette notwendig ist und diese rechtzeitig erwerben.

Bisher wurden in folgenden Städten und umliegenden Regionen Umweltzonen eingerichtet: Paris (ZCR, ZPA), Annecy (ZPA), Chambery (ZPA), Arve-Tal (ZPA), Bouche-du-Rhône/Marseille (ZPAd), Côte d'Or/Dijon (ZPAd) Creuse/Guéret (ZPAd), Deux-Sèvres/Niort (ZPAd), Drôme/Valence (ZPAd), Eure-et-Loire/Chartres (ZPAd), Gers/Auch (ZPAd), Gironde/Bordeaux (ZPAd), Grenoble (ZCR, ZPA), Haute-Savoie/Annecy (ZPAd), Hérault/Montpeller (ZPAd), Isère/Grenoble (ZPAd), Lille (ZCR, ZPA), Loiret/Orléans (ZPAd) Lyon (ZPA), Maine-et-Loiret/Angers (ZPAd), Puy-deDome/Clermont-Ferrand (ZPAd), Pyrénées-Atlantiques/Pau (ZPAd), Rennes (ZPA), Savoie/Chambery (ZPAd), Straßburg (ZCR, ZPA), Toulouse (ZPA), Vendée/La Roche-sur-Yon (ZPAd), Vienne/Poitiers (ZPAd)
WoMoFahrerausFreude
Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: 14.05.2019 - 19:32:48

Re: Mit dem Wohnmobil in die Provence und an die Cote Azur

Beitragvon Autor-RG » 25.05.2019 - 18:43:40

Bei Drucklegung gab es im Zielgebiet keine feste Umweltzone. In Band 38 (Teil 2, Der Osten) steht die Erkenntnis zu den Umweltzonen auf Seite 321. Und beim Erscheinen des Buches über den Westen gab es in Frankreich noch keine Umweltzonen.
Der Autor
Autor-RG
Mitglied
 
Beiträge: 178
Registriert: 26.06.2009 - 23:09:03

Re: Mit dem Wohnmobil in die Provence und an die Cote Azur

Beitragvon Autor-RG » 25.05.2019 - 18:56:52

Zwischen 1993 und 2018 liegen 25 Jahre, in denen aus einem Reiseführer, der sogar noch Teile des Languedoc behandelt hat, drei geworden sind. Aus 260 Seiten wurden über 1.000 Seiten. Die Provence ist so ausführlich beschrieben, dass sie zweibändig erschienen ist.
Die Côte d'Azur wird selbstverständlich ausführlich behandelt, soweit sie mit dem Wohnmobil erreichbar ist, und soweit nicht, werden zu den Topzielen Bahnverbindungen empfohlen und genau bezeichnet.
Der WoMoFahrerausFreude hat offenbar das Buch gar nicht richtig angeschaut, sonst hätte er bemerkt, dass ich mich intensiv auch mit dem Hinterland beschäftigt habe. Es ist, mit Verlaub, absurd, anzunehmen meine Beschreibungen aus dem Jahr 1993 über die Gorges du Verdon seien weiterhin überwiegend gültig, 25 Jahre später, in denen die Zahl der Wohnmobile vielleicht fünfzig mal so hoch geworden ist oder mehr
Ralf Gréus
Autor-RG
Mitglied
 
Beiträge: 178
Registriert: 26.06.2009 - 23:09:03

Re: Mit dem Wohnmobil in die Provence und an die Cote Azur

Beitragvon JulieSP » 23.07.2019 - 00:24:31

WoMoFahrerausFreude hat geschrieben:Hallo,
Ich habe den Reiseführer „MIT DEM WOHNMOBIL IN DIE PROVENCE und das Languedoc“ von1993. Und nun „Mit dem Wohnmobil in die Provence und an die Cote Azur“ 6. Auflage 2018 gekauft.
Im Jahr 1993 hat Herr Greus noch darauf hingewiesen, daß die Cote Azure für den Wonmobilisten nicht lohnenswert ist. Was ich nur bestätigen kann.

In „Mit dem Wohnmobil in die Provence (dann in kleinerer Schrift) und an die Cote Azur“, 6. Auflage 2018 ist gut die Hälfte der CoteAzur gewidmet. Der Verlag wollte es wohl so.
Die Gorges du Verdon, schon 1993 ausführlich beschrieben, nehmen auch wieder viel Raum ein.
Die Provence ist hier im Titel angekündigt, dann aber zu kurz gekommen. Hätte mir den Kauf sparen können.

Gruß
WoMoFan aus Freude



In der Nähe des Meeres ist es zwar sehr kompliziert, aber wenn man ein wenig wegzieht, gibt es schöne Orte und viel zugänglicher. Schöne Ferien!
JulieSP
Mitglied
 
Beiträge: 1
Registriert: 23.07.2019 - 00:15:46


Zurück zu WOMO-Bücher: Lob-Kritik (Keine Korrekturen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder