Mit dem Womo nach Marokko

Schreibt bitte hier Eure Meinung zu den WOMO-Büchern.

Moderator: Mods

Mit dem Womo nach Marokko

Beitragvon Gilles » 24.04.2009 - 12:34:50

Vorgeschlagene Stellplätze in der Nähe von Städten werden allgemein nicht empfohlen, aber dennoch vorgeschlagen. zB.: Cap Malabata bei Tanger. Ich benutzte ihn dummerweise alleinstehend und wurde auc von älteren Jugendlichen (3) überfallen.Gott sei Dank konnte ich sie mit Hilfe eines zufällig ankommenden PKW`s vertreiben . Mein Foto mußte ich leider abschreiben.
Gilles
Mitglied
 
Beiträge: 1
Registriert: 23.04.2009 - 15:31:39

Re: Mit dem Womo nach Marokko

Beitragvon MiWe » 30.12.2009 - 17:39:43

Ich war drei Wochen mit dem WOMO-Marokko-Buch unterwegs (neben anderen Büchern) und war äußerst zufrieden! Gut geschrieben, Tipps passend. Hat sich - ohne jede Einschränkung!!! - gelohnt.

Abgesehen davon, dass ich auf das Autoren-Ehepaar SEHR neidisch bin, die so viel Zeit im wunderschönen Marokko verbringen dürfen! :wink:

MiWe

P.S.: Lust auf ein paar Bilder? Siehe hier
http://buschtaxi.bu.funpic.de/Marokko/B ... index.html
(private, nicht-kommerzielle Seite, falls der Link nicht erlaubt/erwünscht ist, bitte löschen)
MiWe
Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: 25.05.2005 - 20:24:00

Re: Mit dem Womo nach Marokko

Beitragvon Delphin659 » 31.12.2009 - 01:12:57

Hallo MiWe,


tolle Hompeage und tolle Bilder !
Kam beim ansehen der Marokko-Bilder wieder total ins träumen.
Es kam auch leicht in mir Wehmut auf, da ich im moment lt. Planung selber wiedereinmal dort hätte sein wollen, aber eine Gesundheitsgeschichte alle Pläne über den Haufen warf.
Nichts desto trotz heißt es aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben.


Grüße
Delphin 659
Delphin659
 

Re: Mit dem Womo nach Marokko

Beitragvon Campingbus-Rocker » 08.03.2010 - 18:20:34

Hallo liebe Marokko-WOMO-Freunde,

unsere 4. WOMO-Reise nach Marokko, diesmal über 10 Wochen, haben wir nun beendet.

In all unseren Reiseberichten haben wir die Führer aus dem WoMo-Verlag ausdrücklich empfohlen - diesmal können wir das ausnahmsweise nicht.

Ich will hier nicht den Umfang des Forums sprengen mit meiner Begründung und verweise deshalb einfach mal auf diese Seite:

http://www.camping-bus.de/Reiseberichte ... rokko.html

Wenn es eine Neuauflage gibt, werde ich die gern empfehlen, wenn die Mängel beseitigt wurden. Und natürlich bin ich bereit, auf meiner Seite die Meinung der Autoren bzw. des Herausgebers einzufügen, wenn es gewünscht wird.

Viele Grüße aus Nordspanien
Neues Entdecken - in der Heimat und in der Ferne
Campingbus-Rocker
Mitglied
 
Beiträge: 119
Registriert: 14.04.2009 - 09:35:22
Wohnort: Lippe

Re: Mit dem Womo nach Marokko

Beitragvon r.schulz » 09.03.2010 - 19:46:40

Hallo Du Rocker,
ich habe mich wirklich bemüht, Deine Gründe für die Ablehnung unseres Marokkobuches zu finden.
Eigentlich habe ich nur zwei Passagen entdeckt:
Ein Campingplatz, der Dir nicht gefiel (wg. der hohen Mauer darum) und das Fehlen Ostmarokkos.
Nun, daraus eine Ablehnung eines ganzen Buches zu stricken, ist schon recht stark.
Ist Dir eigentlich bekannt, dass vor dem Besuch der ostmarokkanischen Mittelmeerküste gewarnt wird wegen der nächtlichen Rauschgiftschmuggelaktivitäten Richtung Spanien?
Siehst Du - das ist der verantwortungsvolle Grund der Autoren, diesen Teil eines großen Landes wegzulassen. Schließich verlassen sich unsere Leser auf uns und laden uns damit eine ziemliche Verantwortung auf.
Gruss
WOMO-Schulz
Benutzeravatar
r.schulz
Moderator
 
Beiträge: 116
Registriert: 03.06.2002 - 09:41:41

Re: Mit dem Womo nach Marokko

Beitragvon ethomas » 16.03.2012 - 22:18:46

MiWe hat geschrieben:Ich war drei Wochen mit dem WOMO-Marokko-Buch unterwegs (neben anderen Büchern) und war äußerst zufrieden! Gut geschrieben, Tipps passend. Hat sich - ohne jede Einschränkung!!! - gelohnt.

Abgesehen davon, dass ich auf das Autoren-Ehepaar SEHR neidisch bin, die so viel Zeit im wunderschönen Marokko verbringen dürfen! :wink:

MiWe

.....


Mit dem Band 67 "Mit dem WoMo nach Marokko" habe ich nun schon - solange meine Reise hier kreuz und quer durch das Land geht sehr viel Spaß. Die Koordinaten stimmen, wobei mir die Kohlbach-Bücher ebenfalls helfen.

Allerdings ist die Schreib von Riehl-Takada erste Klasse. Diese humorvollen und oft auch bissigen Anmerkungen zur Lage im Land sind gerade bei den nun angelaufenen Umwälzungen im Maghreb nahezu von prophetischer Weisheit und Warnung.

Bezeichnend wie die Autoren Riehl/Takada aus der WoMo-Reihe Band 67 die Sehenswürdigkeit beschreiben: Der Ort war Ausgangspunkt der Dynasie der Almohaden, die mit religiösem Feuereifer ihre Vorgängen vom Throne jagte - ein Mechanismus, der sich in Marokko immer mal wieder abspielte und von dem letzten Endes auch die seit 350 Jahren herrschende heutige Königsfamilie der Alaouiten bedroht ist: durch den Fundamentalismus unserer Tage. (Seite 100)

Dieses Zitat zu Moulay Brahim hat auch meinen Blog- und Bildbericht beim Besuch dieser Wallfahrtsstätte bereichert:

http://n0by.blogspot.com/2012/03/agadir-tizi-n-test-moulay-brahim.html

Aber ansonsten sind meine Blog-Berichte - mit obiger Ausnahme :D werbefrei.

Gruss

Erhard
http://nobydick.de
Skype: n0by2call
Benutzeravatar
ethomas
Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: 16.03.2012 - 20:37:54
Wohnort: München

Re: Mit dem Womo nach Marokko

Beitragvon cappadax » 09.04.2012 - 10:46:14

Ich kann diese Buch auch nur uneingeschränkt empfehlen!

Daneben hatte ich für weiter- und tiefergehende allgemeine Informationen zusätzlich die Bücher von Kohlbach und Därr dabei.
Besonders gefiel mir auch der flüssige und sehr gute Schreibstil der sich sehr wohltuend von dem mancher anderer Autoren abhebt.
Es ist für spezifische Womo-Belange sehr gut geeignet und sehr informativ aber keine reine Aufzählung von Fakten.
Ich war 2009 sieben Wochen damit unterwegs und habe keine größeren Fehler Abweichungen von den selbst vorgefundenen Realitäten feststellen können.

Das von einem "Kritiker" gerügte Fehlen von Informationen über Ostmarokko könnte ich teilweise zustimmen. Ich selbst bin über Melilla eingereist und kam daher auf dem Weg nach Fes automatisch über den Tazekka-Nationalpark, den ich nur wärmstens empfehlen kann! Es ist eine beeindruckende grüne Mittelgebirgslandschaft mit geschützten Korkeichenwäldern, "Almen", Blumen, Wasserfall, etc., daher am Wochenende von einheimischen Ausflüglern sehr frequentiert.

Das gefährlichere Rif-Gebirge wird dabei auf diesem Weg nicht berührt.
cappadax
Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: 09.04.2012 - 10:27:30

Re: Mit dem Womo nach Marokko

Beitragvon skihans » 14.06.2013 - 19:10:13

Wir sind nach 6 Wochen Marokko-Tour wieder zurück und können uns bezüglich des WOMO-Führers 67 Marokko des Autoren-Ehepaars Riehl den negativen Ausführungen von Campingbus Rocker nur anschließen. Naiv kindisches Geschreibsel wechselt sich mit arrogant überheblichen Passagen ab. Die Beschreibung diverser Orte, Landschaften und Stellplätzen ist teilweise extrem subjektiv und einseitig. Einige Angaben zu Stellplätzen sind nicht mehr aktuell. (zb. Rabat: Beide beschriebenen Stellplätze nicht mehr nutzbar) Die Krönung des Ganzen sind die extrem kinderfeindlichen Äußerungen. (..vor lauter Wut möchte man sie am liebsten plattfahren...)
Ich würde dem Autorenehepaar empfehlen, die objektiven, ausführlichen und informativ geschriebenen Reisehandbücher von Därr und Kohlbach zu lesen,
damit sie sehen, wie gute Reiseführer sein sollen.
Nach 12 sehr guten WOMO Führern war dieser Band ein Reinfall und sein Geld in keiner Weise wert.
skihans
Mitglied
 
Beiträge: 1
Registriert: 19.05.2013 - 13:50:22

Re: Mit dem Womo nach Marokko

Beitragvon Daggi1410 » 22.04.2016 - 17:20:23

Wir waren jetzt vom 9.2. bis zum 21.3.16 mit dem Wohnmobil zum ersten mal in Marokko. Obwohl wir uns einer geführten Tour angeschlossen hatten (Dr. Ammon-Tours - war sehr gut) waren wir außerplanmäßig im Hotel Saharasky. 25€ pro Person für den Stellplatz hinter dem Hotel, ein 3-Gängemenü und am Abend Sterne gucken mit den Teleskopen auf dem Hoteldach - lohnend!) Das hatte ich in dem Buch gelesen und die Gruppe war begeistert.
unterwegs im Rapido 987M
Daggi1410
Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: 22.04.2016 - 17:02:27
Wohnort: Berlin

Re: Mit dem Womo nach Marokko

Beitragvon Asphaltpirat » 24.04.2016 - 13:34:15

Wer auf eigene Faust in Marokko unterwegs ist, sollte sich vielleicht noch zusätzlich die Bücher aus dem Kohlbachverlag besorgen.
Nur mit dem Buch aus dem Womo-Verlag wäre es für uns sicher manches mal schwierig geworden.

Bis demnächst

Michael
Man reist nicht nur um anzukommen, sondern vor allem, um unterwegs zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Asphaltpirat
Mitglied
 
Beiträge: 237
Registriert: 25.09.2004 - 15:13:36
Wohnort: Schönbrunn


Zurück zu WOMO-Bücher: Lob-Kritik (Keine Korrekturen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder