Burgund 1. Auflage 2010

Link zum Band 14

Moderator: Mods

Burgund 1. Auflage 2010

Beitragvon Schwedenopa » 26.04.2011 - 20:54:26

Hallo,

nach der Rückkehr von unserer Frankreichtour hier nun meine Korrekturen zum Burgund-Band. Generell ist zu sagen, dass in Frankreich anscheinend zu Ostern allenthalben Volksfeste abgehalten werden. Und so mancher Wohnmobilstellplatz wird auch als Festplatz, zumindest jedoch zum Abstellen der Schausteller-Caravans verwendet. Alle Informationen Stand April 2011:

Tour 6:

Seite 96 (097) Mont Beuvray:
Die unterste Terrasse ist reserviert für Personal. Die oberen Terrassen sind bis auf wenige Plätze nur für extrem kurze Womos geeignet. Größere Mobile können aber - zumindest nach dem Abzug der Reisebusse - auf den Busparkplatz auf der gegenüberliegenden Straßenseite (hinter der Mauer) ausweichen.

Tour 7:

Seite 105 (104) Château-Chinon:
Zufahrten sehr steil und eng. War überdies durch Schausteller-Caravans blockiert, die VE-Station nicht anfahrbar.

Seite 111 (113) Les Settons:
Die offizielle Belegungsgrenze war auf realistische max. 12 Womos angehoben, die Aufenthaltsdauer dafür auf max. 24 Std. verkürzt. Im Juli und August muss der Platz an Donnerstagen wegen eines Wochenmarktes bis 08:00 Uhr morgens geräumt werden!

Seite 111 (114) Moux-en-Morvan:
Unterhalb des Parkplatzes, direkt neben dem Sportplatz, war 2011 ein kleiner und sehr preisgünstiger Campingplatz eingerichtet worden.

Seite 112 (115) Lac de Chamboux:
Wie beschrieben. Trotz Straßennähe muss man keine Angst vor Lärm haben, da ist nachts nichts los.

Seite 113 (118) Lac de St-Agnan:
"Camping Sauvage", also "wildes Campen", ist explizit verboten. Wie auch immer man das interpretieren mag. Da meine Französischkenntnisse nicht ausreichen, um mit der Gendarmerie über den Unterschied zwischen Campen und Parken zu diskutieren, sind wir weitergefahren.

Tour 8:

Seite 134 (138) Clamecy:
Keine Stromanschlüsse gefunden. VE-Station funktioniert perfekt und ist kostenlos.

Seite 137 (145) Etang de Baye:
Wie beschrieben.

Tour 9:

Seite 158 (170) Auxerre:
Der Platz war wegen eines Volksfestes nicht anfahrbar.

Tour 10:

Seite 172 (188) Brienon-sur-Armançon:
Wie beschrieben. Meiner Meinung nach unzumutbarer Verkehrslärm.

Seite 177 (196) Tonnere Hafen:
Fast alle Parkflächen wurden gesperrt, auf dem kümmerlichen Restparkplatz vor der Hafenmeisterei herrscht Wohnmobilverbot! Wer unbedingt in Tonnere übernachten will, sollte der Wohnmobil-Beschilderung zum Campingplatz "La Cascade" folgen (Platz Nr. 198, Seite 180).

Seite 183 (203) Laignes:
Vorsicht bei Nässe! Die Stellplatzwiese wird sehr weich! Wir sind dort vor Jahren schon einmal im Schlamm stecken geblieben und nur mit Hilfe der Schneeketten wieder herausgekommen. Strom und Wasser werden jeweils erst zu Ostern angestellt, wir saßen wenige Tage vorher noch auf dem Trockenen.

Tour 11:

Seite 186, erster Absatz: Der Trésor de Vix ist inzwischen umgezogen und im Museum Châtillonais, Rue de la Libération wieder zu besichtigen. Unbedingt sehenswert!

Seite 186 (205) Châtillon-sur-Seine:
Platz war durch Schausteller-Caravans und LKW blockiert.

Seite 194 (213) Flavigny-sur-Ozerain:
Ziemlich schief, Keile unbedingt erforderlich. Dafür aber nachts sehr ruhig, ein absoluter Traumplatz. In einem Anbau des kleinen Häuschens auf dem Foto rechts gibt es ein WC, dahinter Mülltonnen und Altglascontainer.
Das Städtchen Flavigny-sur-Ozerain ist wirklich sehr sehenswert. Für Kinofans: Der Film "Chocolat" mit Juliette Binoche und Johnny Depp in den Hauptrollen wurde größtenteils hier gedreht.

Seite 195 (214) Semur-en-Auxois:
Wie beschrieben. Außer Müll- gibt es auch Altglascontainer.

Seite 202 (222) Pouilly-en-Auxois:
Neu angelegt mit nur noch PKW-großen Parkbuchten. Überdies sehr schief.

Seite 202 (223) Camping Pouilly-en-Auxois:
Der Campingplatz existiert nicht mehr! Es gibt auch keine VE-Möglichkeit mehr.

Seite 204 (225) Vandenesse-en-Auxois:
Wie beschrieben. Leider hatten sich einige Wohnmobilkollegen mit Markisen und Campingmobiliar so richtig breitgemacht.

Seite 207 (228) Sombernon:
Platz wirkte etwas heruntergekommen und ist überdies aufgrund der nahen Durchgangsstraße ziemlich laut. Es war nicht festzustellen, wo man die zum Betrieb der VE-Station nötigen Jetons auftreiben kann.

MfG
Gerhard
Ehemals "EuraGerhard".
Fahre jetzt Frankia I 680 BD: Bild
Benutzeravatar
Schwedenopa
Moderator
 
Beiträge: 4127
Registriert: 11.02.2004 - 23:22:05
Wohnort: Uppsala

Re: Burgund 1. Auflage 2010

Beitragvon Schwedenopa » 03.10.2011 - 17:52:18

Hallo,

leider noch eine schlechte Nachricht:

Seite 183 (203) Laignes:
Der Platz ist im Sommer 2011 geschlossen worden! :(

MfG
Gerhard
Ehemals "EuraGerhard".
Fahre jetzt Frankia I 680 BD: Bild
Benutzeravatar
Schwedenopa
Moderator
 
Beiträge: 4127
Registriert: 11.02.2004 - 23:22:05
Wohnort: Uppsala

Re: Burgund 1. Auflage 2010

Beitragvon Schwedenopa » 15.05.2014 - 14:16:41

Hallo nochmal,

etwas verspätet, aber dennoch:

Seite 183 (203) Laignes:
Der Platz ist schon seit 2012 wieder offen. Allerdings gibt es kein Wasser und keinen Strom mehr, also nur noch reiner Übernachtungsplatz.

MfG
Gerhard
Ehemals "EuraGerhard".
Fahre jetzt Frankia I 680 BD: Bild
Benutzeravatar
Schwedenopa
Moderator
 
Beiträge: 4127
Registriert: 11.02.2004 - 23:22:05
Wohnort: Uppsala


Zurück zu Band 14: Mit dem Wohnmobil durch Burgund

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder