Beobachtungen vom April '15

Link zum Band 35

Moderator: Mods

Beobachtungen vom April '15

Beitragvon braun999 » 18.06.2015 - 16:23:44

35: Süditalien (Teil 1/Osten)

Die sehr präzisen Hinweise von KLAUS PITZKE vom 4.1.15 hier oben haben uns viel geholfen und seien hiermit bestens verdankt!

Vielleicht kann der eine oder andere Mobilist und/oder des Autorenehepaar von unseren nachstehenden Beobachtungen - gemacht in der ersten Hälfte April 15 - ebenfalls profitieren:

LESINA (S. 75)
Die Seepromenade ist unappetitlich, zum Vergessen!

Der BRUNEN nahe SAN MENAIO
hat zwar nicht viel Druck, spendet jedoch samtweiches Wasser und dies zum Nulltarif (N 41° 56' 16.2", E 15° 57' 37.1"). Langsam fahren, damit man ihn nicht übersieht!

SP CALLENELLA-Bucht (S. 81)
"Der schönste Platz vom ganzen Gargano"(?) Na ja, das ist immer Ansichtssache. 10 €/Tag inkl. V+E; Strom extra.

PESCHICI (S. 82)
In der Vorsaison (1.4.15) konnten wir problemlos durch den Ort fahren mit unserem Womo (7,6 m) und dort auch zwischenzeitlich im Zentrum parken.

VIESTE (S. 90)
Die Zufahrt zum Hafen ist nicht mehr erlaubt. Am Pizzomunno dürfen Camper nicht mehr parken.
Der "Grossparkplatz" dagegen war leer, ruhig, eben, kostet 10 €/24 Std und zu Fuss nur 10 Min von der Altstatt entfernt. Einen Wasserhanen fanden wir dort aber nicht.

FORESTA UMBRA (S. 87)
Ein herrlicher Wald und Park zum Wandern und Uebernachten.

MONTE SANT'ANGELO (S. 97)
Der SP bei den rotweissen Gittermasten ist vermüllt und zu weit vom Zentrum, um dieses zu Fuss zu erreichen.
Der andere - "ein riesiger bewachter Parkplatz....für zahlungswillige Pilger" - ist dagegen einwandfrei, zentrumsnah und zu empfehlen. Wir bezahlten (nur) die Tagespauschale von 15 € und blieben bis Mittag des Folgetages. Zudem war V+E dort möglich, als wir den dortigen Schrankenwächter danach fragten: Ein Frischwasserhanen ist rechts bei der Einfahrt, innen an der kleinen Steinmauer. Zum Entsorgen sollen wir einen der vielen dortigen, grossen Kulli benützen und ggf sollen wir bei ihm/Parkwächter einen eisernen Haken holen. Kosten für fast 200 L Frischwasser und Entsorgen? Gratuito und ein Lächeln war seine Antwort. Dies war uns ein gutes Trinkgeld wert!

Wir genossen - sogar auf einem Sitzplatz - eine Messe in der vollbesetzten Grotta an einem Sonntag. Auch der obige Parkplatz war beinahe vollbesetzten und dies in der Vorsaison. Ein Bummel durch die Ortschaft ist empfehlenswert.

MONTENERO (S. 99)
Der Picknickplatz war vermüllt und daher abstossend.

MANDURIA (S. 230)
Das Beste ist der Primitivo, den wir dort reichlich einkauften bei der WeinbauernGenossenschaft (Via F. Massimo 19).

ROLF
braun999
Mitglied
 
Beiträge: 118
Registriert: 21.03.2010 - 19:43:47
Wohnort: in der Nähe von Basel/CH

Zurück zu Band 35: Mit dem Wohnmobil nach Süd-Italien (Teil 1: Der Osten)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder