WoMo Kauf gebraucht von 1989 !!! - Feuchtigkeitstest

Tipps, Fragen & Antworten

Moderator: Mods

WoMo Kauf gebraucht von 1989 !!! - Feuchtigkeitstest

Beitragvon DocRock » 10.07.2018 - 18:33:30

Hallo liebe WoMo-Fans,
ich bin neu hier. Wir planen, ein gebrauchtes (sehr gebrauchtes) WoMo zu kaufen (vielleicht). Es ist ein Knaus Traveller 640 2.4 aus 1989. Der Motor ist recht neu überholt (also Zahnriemen und so was). Extras hat er auch einige, die Sinn machen (Rückfahrkamera, Dachklimaanlage (hoffe, dass die Sinn macht) ).
Ein Wertgutachten soll auch da sein.
ABER: die liebe Feuchtigkeit - hat hier jemd. Erfahrungen? Da 8.500 Euronen ja auch ne Menge Geld sind, gibt es Möglichkeiten, das WoMo auf Feuchtigkeit untersuchen zu lassen? Wir sind leider technisch sehr unbegabt, und würden wohl mit einem Feuchtigkeitsmesser auch nicht richtig messen können.

Und noch eine kleine Schlussfrage: Gibt es Aufbauten, bei denen Feuchtigkeit auch im Alter keine Rolle spielt? Habe das mal von Bimobil (weil komplett aus Alu) gehört... Über alle Tipps freue ich mich...

Liebe Grüße,
Eva
DocRock
Mitglied
 
Beiträge: 19
Registriert: 10.07.2018 - 18:03:27

Re: WoMo Kauf gebraucht von 1989 !!! - Feuchtigkeitstest

Beitragvon masure » 10.07.2018 - 22:20:40

Hallo und willkommen,

so ein https://www.amazon.de/TROTEC-3510205031 ... B00OZDWEO8
kann auch ein Laie sehr gut bedienen.
Einfach um alle Durchbrüche wie Fenster usw. herum messen.
Außerdem an allen Stößen messen, z.B. Dach vs. Seitenwände, Seitenwände vs. Bodenplatte usw.
Ideal wäre natürlich ein Freund, der etwas von WOMOs versteht.
Ansonsten anläßlich einer Probefahrt mit einer WOMO-Werkstatt nach Anfrage einen Termin vereinbaren,
ob sie nicht bereit wären, einen Check durchzuführen.
Und nicht vergessen, 2 - 3 Tausend € für möglicherweise auftretende Reperaturen zusätzlich einzuplanen.
LG
Peter
Der Tourist zerstört,
was er sucht, indem er es findet.
masure
Mitglied
 
Beiträge: 19
Registriert: 27.07.2017 - 20:13:19

Re: WoMo Kauf gebraucht von 1989 !!! - Feuchtigkeitstest

Beitragvon Hajot » 11.07.2018 - 08:45:38

Hallo Eva,

das Fahrzeug ist jetzt 29 Jahre alt ! Die Aufbauten wurden früher mit einem Holzgerüst und Styropor gefertigt. Wenn Feuchtigkeit eingedrungen ist, dann würde ich das Fahrzeug als Totalschaden bezeichnen. Mit den angepeilten 2-3 T€ an Reparaturkosten wirst du nicht hinkommen und wenn ja, liegt der Kaufpreis schon bei rund T€ 11 !!
Wie sieht es mit Motor, Getriebe, Kupplung, Radlager, Antriebswellen und Reifen (sollten nicht älter wie 6 Jahre sein) aus ? Das Fahrzeug rostet sehr gern am Fahrerhaus !

Wie Du schon schreibst ist es eine Menge Geld. Du solltest vielleicht im Herbst nach einem jüngeren Gebrauchten sehen, dann sind die Preise günstiger. Gerade Alkovenmodelle stehen häufig günstig zum Verkauf. Den DUC 244 habe ich bis vor zwei Jahren gefahren und habe ihn als sehr zuverlässigen Wagen kennen und schätzen gelernt. Die 2.3 JTD Maschine kann mit Rußpartikelfilter ausgestattet werden. Die Preise liegen heute so um T€ 20. Rechnest Du, dass das Fahrzeug rund 14 Jahre jünger ist , so wirst Du sicher länger Freude daran haben und letztendlich Geld sparen. Kaufen würde ich wegen der Gebrauchtwagengarantie bei einem Händler, auch wenn dies ein paar Euro mehr kosten wird.

Gruß
Hans-Jürgen :D

Schau doch mal hier.
»Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muss oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind.« - Kurt Tucholsky 1890 - 1935
Benutzeravatar
Hajot
Moderator
 
Beiträge: 1661
Registriert: 04.11.2009 - 19:25:46
Wohnort: 35463 Fernwald

Re: WoMo Kauf gebraucht von 1989 !!! - Feuchtigkeitstest

Beitragvon KZAC » 11.07.2018 - 09:23:27

Also ich sehe das genauso wie Hans-Jürgen.
Lieber etwas mehr Geld in die Hand nehmen und einen jüngeren Gebrauchten.
Bei einem fast 30 Jahre altem Wohnmobil ist das Risiko daß immer mal wieder etwas kaputt recht hoch.
Und das Geld, was du dort investierst bekommst du bei einem potentiellen Wiederverkauf nicht wieder.

Kai
KZAC
Mitglied
 
Beiträge: 586
Registriert: 09.09.2008 - 12:08:53
Wohnort: Rheinland

Re: WoMo Kauf gebraucht von 1989 !!! - Feuchtigkeitstest

Beitragvon Beduin » 11.07.2018 - 11:52:35

und die 8500€ sind ein wirklich hoher Preis. Aber der Markt ist zur Zeit so das solche Fahrzeuge zu so einem Preis gekauft werden "Haben will, mit aller Gewalt"
Suche in der Nähe eine Womo Werkstatt, mache mit ihnen einen Termin zur Durchsicht aus und sage das dem VK. Wenn er ein gutes Gewissen hat dann lässt er das bei einer Probefahrt zu.
Wenn die alten "Ständerwerk Fahrzeug" gut gewartet und gepflegt wurden sind sie auch dicht und wenn das Wasser schon heftig drin sitzt, dann stinkts zum einen und zum anderen sind die feuchten Stellen auch oft weich.
Ich wollte auch mal ein Bimobil weil es hies da passiert nichts und ich habe zwei nasse gesehen. Beides mal war es an der Bodenplatte nass. Garantie gibts nicht
Das Leben ist ein Bumerang, alles was du Gutes tust kommt irgendwann zu dir zurück.

Grüssle Ina
Benutzeravatar
Beduin
Mitglied
 
Beiträge: 592
Registriert: 08.07.2004 - 15:33:15
Wohnort: südlich von Stuttgart

Re: WoMo Kauf gebraucht von 1989 !!! - Feuchtigkeitstest

Beitragvon Chief_U » 11.07.2018 - 12:13:45

Hallo Eva,

wenn Du die 8.500€ übrig hast, dann nimm die lieber für die nächsten Wohnmobil Urlaube zur Miete. Da bekommst Du relativ neue Fahrzeuge und musst Dich nicht mit alter Technik und Unterhaltskosten auseinander setzen. Bj 1989 deutet auf eine Dauerbaustelle hin, was nicht sein muss, die Wahrscheinlichkeit jedoch sehr groß ist.
:wink:
Grüsse

Chief_U / Uwe

PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes
Benutzeravatar
Chief_U
Mitglied
 
Beiträge: 137
Registriert: 23.06.2009 - 22:29:49
Wohnort: Oberfranken

Re: WoMo Kauf gebraucht von 1989 !!! - Feuchtigkeitstest

Beitragvon DocRock » 12.07.2018 - 17:52:49

Ganz Herzlichen Dank für Eure hilfreichen Beiträge. Dann lass ich doch besser die Finger von dem 5.000 Euro-Unternehmen, da wir weder technisch versiert sind, noch gerne an Womos basteln würden. Wir wollen ja damit fahren in erster Linie ;-).
DocRock
Mitglied
 
Beiträge: 19
Registriert: 10.07.2018 - 18:03:27

Re: WoMo Kauf gebraucht von 1989 !!! - Feuchtigkeitstest

Beitragvon Hymerli93 » 13.07.2018 - 08:39:12

Hallo Eva
wenn Ihr euch bei Womos nicht so gut auskennt und auch nicht die mega Schrauber seit wird es schwierig zu dem Preis was zu finden. Vor einem Kauf sollten Kenner sich sowas anschauen.
Pauschal kann man nicht sagen dass ein Womo für 5000€ schlecht ist. ( unseres hat 5300€ gekostet bj93, ist sehr gut in Schuss und seit 4 Jahren von der ganzen Familie im Einsatz ) . Man muss Geduld haben und sich ein bissel auskennen.
Wie schon geschrieben wurde evtl erst mal eins mieten. Das ändert oft den Blickwinkel und man bekommt schon ein bisschen das Gefühl auf was man achten muss. Man hat dann auch noch Zeit zum suchen und zum sparen :wink: .
Im zweifelsfall kann man sich auch immer ans Forum wenden.

Gruß
Michael
Hymerli93
Mitglied
 
Beiträge: 123
Registriert: 06.10.2015 - 15:34:23

Re: WoMo Kauf gebraucht von 1989 !!! - Feuchtigkeitstest

Beitragvon DocRock » 13.07.2018 - 11:16:17

Hallo Michael,
ja, das stimmt. Man kann auch Glück haben ;-). Gemietet haben wir schon öfters... deswegen sind wir ja so auf den Geschmack gekommen ;-). Und da haben wir uns oft erschrocken, dass die Womos, die komplett neu waren, und nach einer Saison immer noch für 50.000 Euronen verkauft wurden, direkt bei der Erstbenutzung schon im Innenraum Mängel aufwiesen. Badezimmertür klappt ständig auf. Der Rahmen von der Dachluke kam runter ... die Tür vom Aufbau war nicht mehr zu öffnen... wirklich krass zum Teil. Trotz dieser Vorkommnisse war es natürlich super schön mit den Womos. Aber, wenn ich in der Preisklasse was gekauft hätte, wäre ich echt bedient gewesen. Als Mieter für einen Urlaub ist man da natürlich wesentlich entspannter unterwegs.
Es ist also in allen Preisklassen irgendwie nicht ganz einfach, was Ordentliches zu finden. Aber ich habe jetzt einen Bekannten, der wiederum Leute kennt, die sich mit Motor und Aufbau von Womos auskennen. Da würde ich ein Womo vor dem Kauf dann mal checken lassen. Das bedeutet natürlich, dass man sich nur Womos in der Nähe angucken kann. Tja, es bleibt spannend.
Heute habe ich mir das Trotec besorgt, damit ziehen wir jetzt los und messen alle Womos in der Nähe mal durch ;-).

Liebe Grüße,
Eva
DocRock
Mitglied
 
Beiträge: 19
Registriert: 10.07.2018 - 18:03:27

Re: WoMo Kauf gebraucht von 1989 !!! - Feuchtigkeitstest

Beitragvon Hymerli93 » 13.07.2018 - 11:56:33

DocRock hat geschrieben:damit ziehen wir jetzt los und messen alle Womos in der Nähe mal durc

Wir sind gerade in der Hauptsaison für Womo. Da ist die Auswahl nicht allzu groß. Im Herbst ist es da besser.

DocRock hat geschrieben:Heute habe ich mir das Trotec besorgt

ich hab damals ein Hyper allergischen Freund mitgenommen. Der hockte 1 Stunde im womo. Nachdem es ihm dann immer noch gut ging konnte ich davon ausgehen dass da nix schimmelt 8)

Ich wünsche euch viel Erfolg und hoffe auf Berichte von Euch

Gruß
michael
Hymerli93
Mitglied
 
Beiträge: 123
Registriert: 06.10.2015 - 15:34:23

Re: WoMo Kauf gebraucht von 1989 !!! - Feuchtigkeitstest

Beitragvon DocRock » 13.07.2018 - 14:08:19

Huhuuu,
ich denke auch, der Herbst ist besser. Wir sammeln jetzt mal n paar Erfahrungen. Heute war schon lustig. Ab 30.000 Euronen waren die Womos trocken ;-). Ein Händler senkt gerad täglich das e-bay Angebot (mittlerweile auf 16.400, Adria Coral, EZ 2005, angeblich 74.000 km). Als er uns da Messen sah, sagte er, das Womo koste 18.000. Er hatte kein Preisschild drin. Wir hatten ihm nicht gesagt, dass wir es schon auf mobile.de verfolgt hatten. Das fand ich schon mal frech, weil ja auf ebay und mobile.de da was ganz anderes steht. Das Womo war so weit auch trocken nach unseren Messungen, nur im Bereich der Dusche nicht. Das konnte man tatsächlich von außen messen. Er ließ uns das Womo dann auch erst gar nicht von innen besichtigen, als ich meinte, 18.000 Euronen seien da wohl etwas zu teuer.
Bei anderen Womo-Ausstellern war es ähnlich mit dem Feuchtigkeitsmessen. Der Preis verhielt sich immer im Verhältnis zum Feuchtigkeitsmesser. Je teurer, desto trockener.
Das war so unsere erste Erfahrung. Aber bei einem Händler, der es nicht gerne sieht, wenn man die Feuchtigkeit misst, möchte ich dann auch kein Womo kaufen.

Wir bleiben dran an dem Thema ;-).
Euch allen ein schönes sonniges Wochenende,
ihr habt es gut, Ihr habt schon ein Womo ;-)
LG, Eva
DocRock
Mitglied
 
Beiträge: 19
Registriert: 10.07.2018 - 18:03:27


Zurück zu WOMO-Kauf, WOMO-Miete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder