Erstes Womo - Kriterium Nr.1 Leergwicht / Zuladegewicht

Tipps, Fragen & Antworten

Moderator: Mods

Re: Erstes Womo - Kriterium Nr.1 Leergwicht / Zuladegewicht

Beitragvon yogi » 11.05.2021 - 16:44:54

BjoernG hat geschrieben:Hat jemand einen "Faktor" was man generell mehr bezahlt wenn man mit C1 also über 3.5 t in Europa unterwegs ist? Spontan kommen mir folgende Punkte in den Sinn:
...
Ist das eher wenig teurer also z.B Faktor 1.1 oder massiv teurer Faktor 2? Vielleicht kann jemand Auskunft geben der früher mit einem "kleinen" unterwegs war und jetzt umgestiegen ist?

zum Faktor kann ich nicht sagen, gemäss unserer Buchführung haben wir in all den Jahren weniger als 1% der Gesamtausgaben für Maut usw. ausgegeben. Von daher peanuts

Gruss
yogi
Solange ich Womo/Wowa reise, habe ich keine Zeit um alt zu werden!
http://www.ej-auf-tour.ch/
Benutzeravatar
yogi
Mitglied
 
Beiträge: 173
Registriert: 25.02.2007 - 11:39:31
Wohnort: Schweiz

Re: Erstes Womo - Kriterium Nr.1 Leergwicht / Zuladegewicht

Beitragvon Hajot » 11.05.2021 - 17:47:02

Hallo,

Dein Problem besteht weniger im Bereich des Wohnmobils, als vielmehr in den diversen Sportutensilien die Du gerne mitnehmen möchtest. In deinen Fall würde ich Dir raten einen Anhänger für die diversen Sportausrüstungen an das Fahrzeug zu hängen. Die Geschwindigkeitsbegrenzungen sind dieselben, dagegen stehen bei der Maut (Österreich Pickerl anstatt gobox, Schweiz Vignette anstatt Schwerlastabgabe) die Vorteile beim 3,5 t Fahrzeug. Irgendwann wird auch die Zeit kommen, wo weniger Sportmaterial mitgeschleppt wird (ich selbst habe früher alleine drei Bretter, mehrere Masten, Segel, Riggs, sowie 3 Mountainbikes mitgeschleppt) und man bei der Reise andere Schwerpunkte setzt. Dann kannst du den Hänger zuhause lassen und hast das Problem gelöst, oder nimmst dann z.B. ein Motorrad mit.

Fakt ist : Bei den von Dir aufgezählten Dingen wirst Du mindesten 4,25t zGG brauchen. Und eine Kosten-Nutzen Rechnung dahingehend anzustellen, wie hoch eventuelle Strafen oder Mehrkosten für die Straßenbenutzung sein würden, halte ich nicht für zielführend.

In diesem Sinne: Anhänger oder Führerschein und ein Fahrzeug jenseits der 3,5 t !

Gruß
Hans-Jürgen :D
»Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muss oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind.« - Kurt Tucholsky 1890 - 1935
Benutzeravatar
Hajot
Moderator
 
Beiträge: 1883
Registriert: 04.11.2009 - 19:25:46
Wohnort: 35463 Fernwald

Re: Erstes Womo - Kriterium Nr.1 Leergwicht / Zuladegewicht

Beitragvon BjoernG » 22.05.2021 - 06:56:48

Danke nochmals an alle.
Die Würfel sind gefallen, da ein Anhänger keine Option ist und das mit dem Schönreden "es wird schon reichen" keine Option ist, werden wir die C1 Prüfung absolvieren.
BjoernG
Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.05.2021 - 09:30:30

Re: Erstes Womo - Kriterium Nr.1 Leergwicht / Zuladegewicht

Beitragvon KZAC » 22.05.2021 - 12:20:02

Ich denke das ist die richtige Entscheidung.

Gruß Kai
KZAC
Mitglied
 
Beiträge: 760
Registriert: 09.09.2008 - 12:08:53
Wohnort: Rheinland

Vorherige

Zurück zu WOMO-Kauf, WOMO-Miete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder