Hilfe/Tipps bei WoMo-Kauf (Einsteiger)

Tipps, Fragen & Antworten

Moderator: Mods

Hilfe/Tipps bei WoMo-Kauf (Einsteiger)

Beitragvon WoMo Family » 08.10.2015 - 21:37:26

Hallo liebe Forenmitglieder
Ich bin neu hier im Forum und beschäftige mich (und meine Familie) schon einige Zeit mit dem Thema "Kauf eines gebrauchten Wohnmobils".
Wir haben zwei kleine Kinder (2,5 und 0,5 Jahre alt).
Da es nicht ausgeschlossen ist, dass unsere Familie in den kommenden zwei Jahren um weiteres Mitglied anwächst, suche ich ein Alkovenwohnmobil mit 5 Sitz- und Schlafplätzen.
Unser Budget liegt bei max. 20.000 €.
Wichtig ist uns eine grüne Plakette und eine ausreichende Motorisierung (mind. 120 PS).

Gibt es von Euch Empfehlungen, die zu meinen Vorstellungen passen?

Ich habe gerade ein Angebot von einem Privatanbieter gefunden. Hier wird ein Knaus Traveller 595 angeboten mit 90.000 km und grüner Plakette. EZ 6/98

Über Rückmeldungen und hilfreiche Tipps würde ich mich freuen.
Jan
WoMo Family
Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.10.2015 - 21:08:07

Re: Hilfe/Tipps bei WoMo-Kauf (Einsteiger)

Beitragvon WoMo Family » 08.10.2015 - 22:19:17

WoMo Family
Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.10.2015 - 21:08:07

Re: Hilfe/Tipps bei WoMo-Kauf (Einsteiger)

Beitragvon helix1 » 08.10.2015 - 23:32:43

Hallo WoMo Family,
von der Grösse , Anzahl der Sitzplätze, wird es sicherlich ausreichend sein. Aber bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 3400 kg werdet Ihr schnell an die Grenze kommen. Die 2800 kg Leergewicht sind vermutlich Angaben aus einem Prospekt. Die Realität sieht in der Regel anders aus. Wasser, Zubehör und Gepäck für 5 Personen werden vermutlich mehr als die 3400 kg ergeben. Eine mögliche Auflastung solltet Ihr daher vorher prüfen.
Gruss
helix1
Benutzeravatar
helix1
Moderator
 
Beiträge: 491
Registriert: 12.09.2005 - 12:23:23
Wohnort: Sankt Augustin

Re: Hilfe/Tipps bei WoMo-Kauf (Einsteiger)

Beitragvon Lacky » 09.10.2015 - 07:26:43

Servus
Sieht ganz gut aus, Helix1 hat zwar recht, aber ich meine das geht schon.
Irgendwo musst immer irgendwelche Kompromisse eingehen. Der Verkäufer hat es ja auch hinbekommen.
A Griaßle - Lacky vom Schwoabaländle (Ostalbkreis-GD)! 3x Alkoven/Ford Nugget HD/Aktuell Globecar Rodsout R
Benutzeravatar
Lacky
Mitglied
 
Beiträge: 993
Registriert: 23.07.2003 - 10:13:38
Wohnort: Am Rande der schwäbischen Ostalb

Re: Hilfe/Tipps bei WoMo-Kauf (Einsteiger)

Beitragvon Schwedenopa » 09.10.2015 - 09:05:15

Hallo Jan,

zunächst einmal: Herzlich willkommen im Forum des WOMO-Verlages! :D

Auf den Fotos sieht das Fahrzeug sehr gepflegt aus. Aber wirklich beurteilen kann man das natürlich nur, wenn man es sich mit eigenen Augen anschaut. Wenn der Verkäufer nicht zu weit weg wohnt, solltet ihr es auf jeden Fall besichtigen.

Bedenken habe ich ebenso wie @helix1 wegen des Gewichts: Das Foto vom Fahrzeugschein sieht so aus, als sei schon einmal eine Auflastung von 3,2 auf 3,4 Tonnen durchgeführt worden. Womöglich ist da schon das Ende der Fahnenstange erreicht. Falls es noch geht, würde ich trotzdem zu einer Auflastung auf genau 3,5 Tonnen raten. Verkehrs- und führerscheinrechtlich macht es erst einen Unterschied, wenn man die 3,5 Tonnen überschreitet.

Auf jeden Fall solltet ihr die Gewichtsfrage vor dem eigentlichen Kauf klären. Also z.B. im Rahmen einer Probefahrt auf eine Fahrzeugwaage fahren.

MfG
Gerhard
Ehemals "EuraGerhard".
Fahre jetzt Frankia I 680 BD: Bild
Benutzeravatar
Schwedenopa
Moderator
 
Beiträge: 4047
Registriert: 11.02.2004 - 23:22:05
Wohnort: Uppsala

Re: Hilfe/Tipps bei WoMo-Kauf (Einsteiger)

Beitragvon WoMo Family » 09.10.2015 - 09:31:47

Schon einmal herzlichen Dank für die ersten Rückmeldungen.

Wenn man den Knaus Traveller mal beiseite lässt (Ich wollte Euch nicht schon von vorn herein einschränken oder beeinflussen), welche Marken und Modelle würdet ihr uns empfehlen? Auch bzgl. Dichtigkeit, Verarbeitung etc.
Hier noch etwas konkreter unsere Vorstellungen:
1) WoMo:
Preis: 15.00 - 20.000 €
5 Sitz- und Schlafplätze
Motorisierung: mind. 120 PS, grüne Plakette
Ich darf mit meinem Führerschein der Klasse B nur max. 3,5 Tonnen bewegen (bzgl. Auflasten)
Bzgl. Grundriss haben wir eine 4er Sitzgruppe mit Seitenbank überlegt. So hat man genug Platz zum sitzen und kann auch zu dritt auf der Liegefläche schlafen.
Länge: am besten unter 6 Meter (kurz und wendig, weniger Probleme mit den 3,5 Tonnen, da geringeres Leergewicht)
Separate Dusche
Evtl. Wintertauglichkeit (siehe unten)


2) geplante Nutzung:
Ganzjahresfahrzeug (nicht unbedingt im Alltag)
Vor allem in den Oster-, Pfingst- und Sommerferien (Campingplatz im Süden, aber auch mal in die Berge zum Wandern)
Auch mal am Wochenende (Besuche von Freunden und dort übernachten)
Tagesausflüge im Winter in den Schnee zum Kinderskikurs (Aufwärmen im WoMo)
Evtl. Ohne Kinder mal 2-3 Tage Skifahren mit Freunden und übernachten im WoMo


Vielen Dank schon einmal für Eure Tipps!
Grüße Jan
WoMo Family
Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.10.2015 - 21:08:07

Re: Hilfe/Tipps bei WoMo-Kauf (Einsteiger)

Beitragvon Schwedenopa » 09.10.2015 - 14:42:35

Hallo Jan,

ich fürchte, dass ihr bei euren Vorstellungen Abstriche machen müsst: 4er Dinette + Längsbank bedeutet, dass die Küche ins Heck wandern muss. Wenn es dann noch nicht länger als 6 Meter sein soll, ist die separate Dusche nicht mehr machbar. Und wenn es wintertauglich sein soll, so geht dies in der Regel wieder ins Gewicht.

Weiterhin kommt bei eurem Budget nur ein älterer Gebrauchter in Frage. Das hat zwar möglicherweise Nachteile bzgl. Pflegezustand und Lebensdauer, aber auch einen entscheidenden Vorteil: Ältere Mobile sind meistens leichter! Früher war man eben noch nicht der Meinung, dass ein Womo unbedingt mit allen PKW-ähnlichen Komfortmerkmalen wie Klimaanlage, elektrischen Fensterhebern etc. aufwarten musste. Mit der Motorleistung war man auch zurückhaltender als heute, und überdies waren gewisse Sicherheitsmerkmale wie z.B. Airbags noch kein Standard.

Ein möglicher Kompromiss könnte ein Eura Sport 585 KB sein, wie er so um die Jahrtausendwende gebaut wurde. Der ist knapp unter 6 Meter lang und dank beheiztem Doppelboden vollständig wintertauglich. Er hat auch eine separate Dusche und eine 4er Dinette. Allerdings keine Längssitzbank, sondern statt dessen Längs-Stockbetten hinten rechts. Bei Euras dieser Jahrgänge gibt es allerdings ab und zu Probleme mit der Dichtigkeit, da sollte auf jeden Fall vor dem Kauf von einem Fachmann eine Dichtigkeitsprüfung durchgeführt werden.

Übrigens würde ich mich mit der Motorleistung nicht zu sehr versteifen: Wenn es unbedingt mindestens 120 Pferdchen sein müssen, dann kommen nämlich in dieser Altersklasse nur die großen 2,8-Liter-Motoren in Frage, und die sind jeweils rund 50 kg schwerer als die nächstkleinere Klasse.

MfG
Gerhard
Ehemals "EuraGerhard".
Fahre jetzt Frankia I 680 BD: Bild
Benutzeravatar
Schwedenopa
Moderator
 
Beiträge: 4047
Registriert: 11.02.2004 - 23:22:05
Wohnort: Uppsala

Re: Hilfe/Tipps bei WoMo-Kauf (Einsteiger)

Beitragvon festival_joe » 02.03.2016 - 19:06:45

Hallo ich hätte eine Bitte an euch.
Kann mir jemand ein robustes Womo (gebraucht) empfehlen?
Robust, da ich ein fleißiger Festivalgänger bin und das womo dorthin nehmen möchte.
Wer schon mal auf einem Festival geswesen ist, weiß, wieso es ein robustes Womo sein muss.
Ich möchte einfach eines, das vielleicht ein wenig Geländetauglich und zugleich eine hohe Laufleistung hat.
Da ich noch Student bin, ist auch das Budget etwas begrenzt. Wisst ihr da etwas?
Welche Marken recht günstig zu bekommen sind, wo es nicht so große Probleme gibt oder der Unterhalt besonders günstig ist?
Wäre froh, wenn ich einige Vorschläge hier lesen könnte :)

LG
festival_joe
Mitglied
 
Beiträge: 10
Registriert: 02.03.2016 - 18:59:15

Re: Hilfe/Tipps bei WoMo-Kauf (Einsteiger)

Beitragvon Bayernpilot » 10.03.2016 - 08:48:12

festival_joe hat geschrieben:Hallo ich hätte eine Bitte an euch.
Kann mir jemand ein robustes Womo (gebraucht) empfehlen?
Robust, da ich ein fleißiger Festivalgänger bin und das womo dorthin nehmen möchte.
Wer schon mal auf einem Festival geswesen ist, weiß, wieso es ein robustes Womo sein muss.
Da ich noch Student bin, ist auch das Budget etwas begrenzt. Wisst ihr da etwas?
LG


Deine Vorgaben kannst Du Beispielsweise mal bei einem der einschlägigen Verkaufsportale eingeben, da bekommst Du schnell eine Übersicht und kannst dann eine feinere Auswahl treffen. Was der Gebrauchtmarkt hergibt wird dann klarer.

Generell wirst Du für wenig Geld kaum ein Geländegängiges WoMo bekommen, ausgeschlossen ist es aber nicht.
Warum nicht über einen ordentlichen Wohnwagen nachdenken? Ist günstig zu bekommen, frisst wenig Körner im Unterhalt, und einen Allrad PKW bekommst Du in allen Preislagen.
ehemaliger Bimobil LBX 365 auf Sprinter 519 Allrad Besitzer
Benutzeravatar
Bayernpilot
Mitglied
 
Beiträge: 36
Registriert: 08.03.2016 - 15:05:29
Wohnort: Mittelfranken

Re: Hilfe/Tipps bei WoMo-Kauf (Einsteiger)

Beitragvon Hamlet6 » 20.05.2016 - 22:58:55

Wir sind auch gerade dabei uns ein Wohnmobil zu kaufen. Gute Tipps hier vielen Dank schonmal. Lg
Hamlet6
Mitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: 20.05.2016 - 22:53:19

Re: Hilfe/Tipps bei WoMo-Kauf (Einsteiger)

Beitragvon HenriJac » 07.07.2016 - 20:31:31

Ich muss auch noch viel recherchieren und es wird sicher keine leichte Entscheidung sein - ich bin am überlegen mir ein älteres Womo zu kaufen, will aber nicht so gern auf soetwas wie Klimaanlage, elektrische Fensterheber usw. verzichten. Hoffe ich finde da war gutes für einen angemessenen Preis :lol:
Die Freude und das Lächeln sind der Sommer des Lebens! Bild :D
HenriJac
Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: 07.07.2016 - 19:59:31

Re: Hilfe/Tipps bei WoMo-Kauf (Einsteiger)

Beitragvon Allhie » 10.07.2016 - 21:41:22

Hallo HenriJac,
Du müsstest dich schon etwas genauer ausdrücken, wenn Du Antworten haben möchtest:
Was bedeutet älter?
Was ist für dich ein angemessener Preis?
Welche Art Womo suchst du?

Stelle bitte klare Fragen. Dann wirst du hier auch unterstützt werden :D

LG Allhie
Warte nicht auf das Morgen,sonst verpasst Du das Heute
Benutzeravatar
Allhie
Mitglied
 
Beiträge: 198
Registriert: 03.09.2005 - 18:47:22
Wohnort: Saarland

Re: Hilfe/Tipps bei WoMo-Kauf (Einsteiger)

Beitragvon AxelMan » 14.08.2016 - 18:26:07

Hallo Zusammen,

aus internen Anlass ( Tausch: nut genutzten Kastenwagen Sprinter gegen V-Klasse) möchte mir ein Wohnmobil MB Marco Polo kaufen.
In der nicht genutzten Zeit möchte ich das Fahrzeug gewerblich vermieten! ( Habe eine eingtragene GMNBH dazu!)
Wie stehen die Chancen dafür?..da diese Fahrzeugklasse ja keine WC/Duscheinheit besitzt!
Über einige Erfahrungsmitteilungen oder Tipps wäre ich sehr dankbar!
Gruss AxelMan
AxelMan
Mitglied
 
Beiträge: 1
Registriert: 14.08.2016 - 18:17:29

Re: Hilfe/Tipps bei WoMo-Kauf (Einsteiger)

Beitragvon wernerg1958 » 19.09.2016 - 09:04:03

Wer hat Erfahrung beim Kauf von Neufahrzeugen? Wir haben unser Wunschmobil gefunden, nun lassen wir uns mal ein unverbindliches Angebot machen.
Was sind realistische Rabatte beim Kauf, wieviel % sind machbar?
Für Tipps und Infos im voraus besten Dank
wernerg
wernerg1958
Mitglied
 
Beiträge: 63
Registriert: 03.04.2016 - 10:09:27


Zurück zu WOMO-Kauf, WOMO-Miete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder