Wohnmobil kaufen

Tipps, Fragen & Antworten

Moderator: Mods

Wohnmobil kaufen

Beitragvon Veterano » 28.11.2018 - 10:57:33

Guten Tag in die Runde, wir beabsichtigen uns demnächst ein gebrauchtes Wohnmobil zu kaufen.Gebraucht deshalb weil wir schon in anderen Foren gelesen haben das die Qualität bei den Aufbauten von älteren Womo`s besser sein soll wie bei neuen.
Geplant ist ein Intergrierter mit ausreichenden Frischwassertank und Zerhackertoilette.Das Gesamtgewicht sollte bis 7,5 Tonnen sein wegen der Zuladung.Ich habe noch den alten 3er Führerschein aber auch Klasse CE ( alte Klasse 2 ). Wir liebäugeln mit einem Clou Liner 650 von Niessmann und Bischoff.Jetzt wüßten wir gerne welche Schwachstellen gibt es bei dem Womo und welche alternativen gibt es.Unser Budegt liegt so um die 35 - 40000 Tausend €.Grüne Plakette wäre natürlich auch schön.Uns wundern sowieso die Preise von älteren Womo´s die eine rote Plakette haben und wo noch horrende Preise aufgerufen werden.
Vielen Dank schon mal für Info´s.

Veterano
Veterano
Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: 26.11.2018 - 13:10:32
Wohnort: Moers

Re: Wohnmobil kaufen

Beitragvon Schwedenopa » 28.11.2018 - 12:55:09

Hallo Veterano,

zur Qualität des Clou Liner kann ich nicht viel sagen. Klar ist aber: Da der Clou nur bis irgendwann Anfang der 1990er Jahre gebaut wurde, kannst Du die grüne Plakette wohl vergessen. Da dürfte es aussichtsreicher sein, ein Womo mit Baujahr vor 1988 zu erwerben und das auf H-Kennzeichen zuzulassen.

MfG
Gerhard
Ehemals "EuraGerhard".
Fahre jetzt Frankia I 680 BD: Bild
Benutzeravatar
Schwedenopa
Moderator
 
Beiträge: 4273
Registriert: 11.02.2004 - 23:22:05
Wohnort: Uppsala

Re: Wohnmobil kaufen

Beitragvon masure » 28.11.2018 - 13:31:13

Hallo und willkommen. :)
Hier gibt es ein paar Infos dazu: https://www.promobil.de/niesmann-bischo ... r-umfrage/
Google auch mal nach "Triebkopfabriss". ;) https://www.google.com/search?q=Triebko ... =firefox-b
Weitere "Baustellen" sind bei dem Alter oftmals Nässe im Aufbau.
Deshalb empfiehlt sich auf jeden Fall vor dem Kauf eine gründliche Überprüfung
aller "Durchbrüche" in Wänden, Boden und Decke sowie alle Verbindungen,
also immer da, wo das Dach aufliegt und wo die Wände drauf stehen incl. aller Eckverbindungen.
Feuchtigkeitsmeßgerät: https://www.amazon.de/TROTEC-3510205031 ... A4t+TROTEC
Ich würde auf jeden Fall vor dem Kauf einen Fachmann mitnehmen bzw. vor dem Kauf
zu einer Prüfstelle fahren zwecks Untersuchung durch einen Sachverständigen,
denn 30 000.- - 40 000.- € sind eine Menge Geld.
Dazu sollte auf jeden Fall noch eine 10% ige Reserve für allenthalben notwendige
Reparaturen vorhanden sein.
Bei dem hier könnte noch einiges an Nachlaß möglich sein: https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... 2952621ab1
Zuletzt geändert von masure am 28.11.2018 - 14:09:24, insgesamt 2-mal geändert.
LG
Peter
Respektiere nur die,
die Dich auch respektieren.
masure
Mitglied
 
Beiträge: 65
Registriert: 27.07.2017 - 20:13:19
Wohnort: 20 Km südl. Regensburg

Re: Wohnmobil kaufen

Beitragvon Veterano » 28.11.2018 - 13:49:06

Hallo,Danke für die Info´s. Es muß ja nicht unbedingt ein Clou Liner sein.Einige Fahrzeuge lassen sich ja noch mit Partikelfilter umrüsten. Bei ebay stehen ein paar drin die uns auch gefallen könnten ( z.B. Carthago Chic 51 oder Niesmann + Bischoff Arto).Aber wir wollen nichts über Knie brechen.
Gruß Veterano
Veterano
Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: 26.11.2018 - 13:10:32
Wohnort: Moers

Re: Wohnmobil kaufen

Beitragvon Schwedenopa » 28.11.2018 - 18:44:42

Hallo,

noch ein paar allgemeine Gedanken:

Eine Zerhackertoilette mit Fäkalien-Festtank würde ich nicht haben wollen, weil es da meiner Meinung nach in Europa zu wenig geeignete Entsorgungsstationen gibt. Gerade hier bei mir in Schweden gibt es fast nur (frei zugängliche) Stationen für tragbare Behälter. Und eine Kassette kann ich notfalls auch in ein normales WC entleeren. Zugegeben, man muss beim Festtank nicht so oft entsorgen wie mit einer Kassettentoilette, aber irgendwann muss man die Jauche dennoch loswerden. (Wir haben im neuen Womo zwei Kassetten, da kommen wir auch ziemlich weit damit.)

Wollt ihr ganzjährig mit dem Womo reisen, oder nur saisonweise? Falls letzteres, dann mit Saisonkennzeichen? Falls Saisonkennzeichen, dann braucht ihr für die Zeit, in der ihr nicht fahren dürft, einen Abstellplatz auf einem umfriedeten Privatgrundstück. (Was sich übrigens auch sonst empfiehlt, denn auch wenn man mit einem Wohnmobil im Gegensatz zu einem Caravan länger als zwei Wochen am Stück auf öffentlichen Straßen und Parkplätzen parken darf, so lockt so ein Womo doch ab und zu Neidhammel oder Vandalen an.

MfG
Gerhard
Ehemals "EuraGerhard".
Fahre jetzt Frankia I 680 BD: Bild
Benutzeravatar
Schwedenopa
Moderator
 
Beiträge: 4273
Registriert: 11.02.2004 - 23:22:05
Wohnort: Uppsala

Re: Wohnmobil kaufen

Beitragvon McQuade » 28.11.2018 - 22:34:40

Hallo,

wir würden die Zerhackertoilette mit Tank nicht missen wollen. Wir waren dieses Jahr auch wieder 10 Wochen in Schweden unterwegs und die Entsorgung ist meines Erachtens kein Problem. Falls kein Bodenabfluss vorhanden ist, benutzen wir folgenden Kanister:

https://www.campingshop-24.de/wasserversorgung/wassertanks-kanister/46366/weithalstonne-eckig-20-l/?c=242

Ansonsten fragen wir auf Campingplätzen mit Abfluss und bleiben auch eine Nacht (ca. alle 8-10 Tage). In dem Zuge wird auch die Waschmaschine benutzt. Auf den meisten CP‘s konnten wir auch so entsorgen, bis auf Arvidsjaur.

Gruß Rainer
Benutzeravatar
McQuade
Mitglied
 
Beiträge: 205
Registriert: 04.07.2011 - 12:35:11
Wohnort: Kreis Hildesheim

Re: Wohnmobil kaufen

Beitragvon Veterano » 29.11.2018 - 13:26:38

Also Saisonkennzeichen wollen wir nicht.Mein Grundstück ist groß genug um das Womo da abzustellen und auch an die Stromversorgung anschließen zu können.Das Ablassen von Schwarz oder Grauwasser sehe ich nicht als Problem.Unsere Touren sollen überwiegend in den Süden gehen.Ansonsten an die Nord - oder Ostsee.Ich bin zig Jahre in Frankreich und Spanien unterwegs gewesen und kenne dort schöne Ecken.

Gruß Veterano
Veterano
Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: 26.11.2018 - 13:10:32
Wohnort: Moers

Re: Wohnmobil kaufen

Beitragvon Ahorn » 10.12.2018 - 10:42:27

Hallo Veterano,

es gibt eine Firma FK-Reisemobilservice in Lahnstein, die gebrauchte Clou's aufbereitet und sich auf diese Fahrzeuge spezialisiert hat.
Wir kennen den Inhaber seit einem Umbau unserer Gasanlage.

Er macht komplette Zerlegungen und baut die Modelle von Grund auf wieder zusammen. Möchte sagen: besser wie neu.

Allerdings muss man entweder warten können oder das Glück haben, dass er gerade eines fertig hat und es gefällt.

Aber eine Anfrage ist es wert und außerdem ein guter Tipp, wenn Du später etwas verändern lassen möchtest oder eine Reparatur ansteht.

Viele Grüße
Ahorn
Wenn im Alltag die Gedanken fliegen lernen, ist die Zeit reif für neue Reisen.
Benutzeravatar
Ahorn
Mitglied
 
Beiträge: 278
Registriert: 01.05.2006 - 19:22:17
Wohnort: Baden-Württemberg


Zurück zu WOMO-Kauf, WOMO-Miete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]