Dieselfahrverbot - ja wie jetzt?

Alles zum Thema Recht und Verkehr kann hier diskutiert werden.

Moderator: Mods

Dieselfahrverbot - ja wie jetzt?

Beitragvon 4art » 28.02.2018 - 13:45:31

Guten Tag

Für mich stellt sich bei der ganzen Dieselverbieterei noch eine ganz spezifische, typische Wohnmobilisten Frage (ich bin mir bewusst, dass da noch ganz andere, existentiellere Probleme dranhängen...): Was passiert eigentlich mit den ganzen CP's auf den Stadtgebieten innerhalb Umweltzonen? Die sind ja eigentlich von "normalen" Dieseln bis Euro 6c ohne blaue Plakette während der Verbote gar nicht mehr anfahrbar (beispielsweise München). Gerade dort halten sich aber eigentlich vor allem Womo's auf und nur relativ wenige Wowa's. Weiss jemand, ob da irgendwelche Korridore geplant sind? Oder können die Dicht machen?

Gruss 4Art
4art
Mitglied
 
Beiträge: 512
Registriert: 20.05.2005 - 20:42:00
Wohnort: Riedt bei Erlen CH

Re: Dieselfahrverbot - ja wie jetzt?

Beitragvon kruemelmonster » 28.02.2018 - 14:03:17

Im Moment reden wir von 4 Städten in Deutschland. München, Reutlingen, Stuttgart und Hamburg. In keiner dieser vier muss man mit dem Womo wirklich gewesen sein...
krümelmonster-Grüße (unterwegs mit Bresler Junior 496 DK auf Citroen 130 PS)
kruemelmonster
Mitglied
 
Beiträge: 34
Registriert: 28.10.2016 - 13:51:02

Re: Dieselfahrverbot - ja wie jetzt?

Beitragvon Roadrunner » 28.02.2018 - 18:29:13

kruemelmonster hat geschrieben:Im Moment reden wir von 4 Städten in Deutschland. München, Reutlingen, Stuttgart und Hamburg. In keiner dieser vier muss man mit dem Womo wirklich gewesen sein...

Das würde ich so ohne weiteres nicht stehen lassen! Wir sind z.B. gerne mal ein WE im CP München Talkirchen.
Liegt beschaulich direkt an der Isar die zu Radtouren einlädt. Man ist mit dem Fahrrad schnell im Zentrum, Englischen Garten etc...

Aber zurück zum Thema:
Hamburg möchte ab April die ersten Fahrverbote einrichten wobei es hier um genau 2 Straßen mit hoher Schadstoffbelastung geht - nicht die komplette Stadt.
Ob das den gewünschten Effekt bringt bzw. wie die das Kontrollieren wollen steht auf einem anderen Blatt.
Ich denke dass es bald auf eine blaue Plakette herauslaufen wird. Ich warte erst mal auf die ganzen Ausnahmeregelungen für Taxi, Feuerwehr, Lieferverkehr, Handwerker...
Ein befreundeter Inhaber einer Baufirma hat 200 Diesel - KFZ am laufen. Tenor: "Bevor ich die alle zu je 3000€ umrüste werf ich die Leute raus, sperr den Laden zu und setzte mich zur Ruhe"
Ist 56 - recht hat er...
Bild
Nach der Reise ist vor der Reise...
Benutzeravatar
Roadrunner
Moderator
 
Beiträge: 986
Registriert: 25.11.2010 - 19:45:51
Wohnort: Oberbayern

Re: Dieselfahrverbot - ja wie jetzt?

Beitragvon kruemelmonster » 28.02.2018 - 19:23:39

Hallo Roadrunner,

...mit meinem Posting meinte ich die jeweiligen Innenstädte. Dass Du dich mit dem Fahrrad im Englischen Garten (oder sonstwo) vergnügst, das sei Dir gegönnt!
krümelmonster-Grüße (unterwegs mit Bresler Junior 496 DK auf Citroen 130 PS)
kruemelmonster
Mitglied
 
Beiträge: 34
Registriert: 28.10.2016 - 13:51:02

Re: Dieselfahrverbot - ja wie jetzt?

Beitragvon 4art » 28.02.2018 - 20:13:03

Nun: Der Platz liegt aber innerhalb der Umweltzone - wie viele ander SP‘s und CP‘s auch. Das hat mit Innenstädten nichts zu tun. Mit unserem EuroIII waren wir München auf dem genannten CP deshalb bereits illegal unterwegs.
4art
Mitglied
 
Beiträge: 512
Registriert: 20.05.2005 - 20:42:00
Wohnort: Riedt bei Erlen CH

Re: Dieselfahrverbot - ja wie jetzt?

Beitragvon Roadrunner » 28.02.2018 - 20:48:35

Nein - du kannst dein Gewissen beruhigen!
Der CP Thalkirchen ist ganz eindeutig außerhalb der Münchner Umweltzone.
München verlangt innerhalb des Mittleren Rings (auf Google Maps mit B2R bezeichnet) die grüne Unweltplakette.
Den CP kannst du über den Mittleren Ring am Müllkraftwerk Süd über die Schäftlarnstraße (noch) ganz legal erreichen.
Bild
Nach der Reise ist vor der Reise...
Benutzeravatar
Roadrunner
Moderator
 
Beiträge: 986
Registriert: 25.11.2010 - 19:45:51
Wohnort: Oberbayern

Re: Dieselfahrverbot - ja wie jetzt?

Beitragvon Dirks BiMo » 01.03.2018 - 21:47:47

Moin,

zu dem ganzen Diesel gesabbel haben die Freeses ne echte Meinung .... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

https://www.ndr.de/ndr2/wir_sind_die_fr ... 85096.html

Gruß

Dirk
Kein Bus? ...wie uncool. Das Leben ist zu kurz, um kleine hässliche Autos zu fahren ;-))
Benutzeravatar
Dirks BiMo
Mitglied
 
Beiträge: 1121
Registriert: 22.02.2004 - 10:41:45
Wohnort: Im Nordwesten

Re: Dieselfahrverbot - ja wie jetzt?

Beitragvon eisloewe » 11.03.2018 - 22:30:48

Roadrunner hat geschrieben:
kruemelmonster hat geschrieben:Im Moment reden wir von 4 Städten in Deutschland. München, Reutlingen, Stuttgart und Hamburg. In keiner dieser vier muss man mit dem Womo wirklich gewesen sein...

Das würde ich so ohne weiteres nicht stehen lassen! Wir sind z.B. gerne mal ein WE im CP München Talkirchen.
Liegt beschaulich direkt an der Isar die zu Radtouren einlädt. Man ist mit dem Fahrrad schnell im Zentrum, Englischen Garten etc...

Aber zurück zum Thema:
Hamburg möchte ab April die ersten Fahrverbote einrichten wobei es hier um genau 2 Straßen mit hoher Schadstoffbelastung geht - nicht die komplette Stadt.
Ob das den gewünschten Effekt bringt bzw. wie die das Kontrollieren wollen steht auf einem anderen Blatt.
Ich denke dass es bald auf eine blaue Plakette herauslaufen wird. Ich warte erst mal auf die ganzen Ausnahmeregelungen für Taxi, Feuerwehr, Lieferverkehr, Handwerker...
Ein befreundeter Inhaber einer Baufirma hat 200 Diesel - KFZ am laufen. Tenor: "Bevor ich die alle zu je 3000€ umrüste werf ich die Leute raus, sperr den Laden zu und setzte mich zur Ruhe"
Ist 56 - recht hat er...


Hallo Rodrunner, Thalkirchen wird definitiv keine Dieselfahrverbotszone. Grüße aus München
Wenn die Menschen nur über das sprächen,
was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.
(Albert Einstein)
eisloewe
Mitglied
 
Beiträge: 468
Registriert: 15.09.2008 - 20:25:14
Wohnort: Kühbach/Bayern


Zurück zu Recht und Verkehr

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder