Dethleffs ALPA Alternative gesucht

Tipps, Fragen & Antworten

Moderator: Mods

Re: Dethleffs ALPA Alternative gesucht

Beitragvon rena13 » 29.03.2012 - 08:17:56

Klar, die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht. Nachteile hat jedes Fahrzeug.
Allerdings sollte man immer bedenken, dass der Alpa ursprünglich wirklich als Fahrzeug für zwei Personen konzipiert wurde. Später dann kam die Option, hinten zwei Einzelsitze (Notsitze!) einbauen zu lassen.

Aber seien wir doch mal objektiv: wann kommt es bei solch einem Fahrzeug vor, dass Besuch im Heck sitzt, Besuch im Alkoven tobt und ich aufs Klo muss!!!???

Und was die Technik angeht, da kenne ich mich weniger aus. Ich denke aber, dass Dethleffs und Fiat sich dies gut überlegt hat.
Außerdem gibt es die Geschwindigkeitsbeschränkung von 100 kmh auf der AB und das LKW-Überholverbot, was bei 4,5 t einzuhalten ist.

Wir haben uns den Frankia 50+ auch gut angeschaut. Aber - obwohl wir früher immer Frankia-Fans waren - der Wagen gefällt uns garnicht. Die Küche ist spartanisch, die Möbel sind vielleicht qualitativ hochwertiger (vielleicht!!) dafür aber irgendwie bieder. Beim Alpa gefällt mir die Eleganz und irgendwie die vermittelte Heimeligkeit.

Aber ich sehe auch Eure Einwände. Wie schon gesagt, man kann nicht alles haben im Leben!

LG Rena
LG Rena
rena13
Mitglied
 
Beiträge: 419
Registriert: 18.09.2007 - 15:35:14
Wohnort: Bad Honnef

Re: Dethleffs ALPA Alternative gesucht

Beitragvon garagenspanner » 30.03.2012 - 21:59:19

wir haben uns den ALPA 2 mal gründlich angesehen auf den Hausmessen vom Schwarz in Kayhude.
Ich kann mich mit dem Fahrzeug insgesamt nicht anfreunden.
Weder meine Frau noch ich möchten die Stufen in die Alkoven EB`s hochklettern.
Die angebliche Grosszügigkeit erschliesst sich mir nicht. Die vorgebliche
Qualität ebenso wenig. Die Austellungsfahrzeuge hatten deutliche Mängel
an den Möbelkanten und im Bad .
Und ganz wichtig : ich kann dieses Fahrzeug mit meinen Barmitteln nicht
bezahlen. Und finanzieren würde ich ein Fahrzeug niemals wieder ,
egal ob PKW oder Sonstiges :D
Ich konnte mich schlussendlich nicht für dieses Mobil begeistern.

Jan
Halb-Dinette ....Warum ein verkrüppeltes WoMo kaufen ??
Benutzeravatar
garagenspanner
Mitglied
 
Beiträge: 52
Registriert: 16.03.2011 - 20:27:01
Wohnort: am Plöner See

Re: Dethleffs ALPA Alternative gesucht

Beitragvon pleo » 06.06.2012 - 15:38:45

so ein WoMo ist eine nicht nur rationelle Entscheidung.
Wem es passt und gefällt...

Ich habe mir den AlPa auch in Kayhude bei Schwarz angeschaut.
Mir gefällt er nicht.
Die Passgenauigkeit von Möbeltüren ließ zu wünschen übrig.
Die Leiter-/Treppenlösung zu den Alkovenbetten gefällt mir nicht.
- nun mag ich ohnehin keine getrennten Betten:
Ich würde also ohnehin eigentlich immer die Betten mit dem zus. Matratzenteil verbinden wollen ... da passt dann das Konzept nicht zusammen.

Wenn wir nur noch zu zweit fahren werden, würde ich lieber ein handlicheres (< 3,5 to) WoMo fahren wollen - alles Ansichtssache...
Hier wurde nach Alternativen gefragt:
Ähnliche Grundrisse gab und gibt es bei verschiedenen Herstellern.
Wer wirklich danach gesucht hatte, konnte den Grundriss also finden.
M.W. auch bei Eura...

Ich würde aber - wenn schon Einzelbetten längs - lieber Heckbetten wählen und dafür nur eine Halbdinette mit drehbaren Fahrerhaussitzen.
Wir würden aber normalerweise auch überwiegend draussen sitzen.... ggf. mit Vorzelt/Windschutz
- und dieses Konzept bliebe dann auch mit ordentlicher Zuladung unter 3,5 to....
Karmann lebt....
pleo
Mitglied
 
Beiträge: 51
Registriert: 15.04.2009 - 22:48:41

Re: Dethleffs ALPA Alternative gesucht

Beitragvon ubruesch » 08.06.2012 - 16:13:35

Na uns gefällt er auf jeden Fall. Gerade der Möbelbau hat uns gefallen.
Und bei Ausstellungsfahrzeugen sind doch meisten viele Sachen defekt. Deswegen sind die hochpreisigen Fahrzeuge auch immer abgeschlossen.

Wobei mir noch mehr der Concorde 745 RSL gefallen würde. Da muss mann aber auch noch mal 45t€(120t€) auf den Kaufpreis eines Alpa drauf legen.
Von daher ist für uns der Dethleffs Alpa der beste Kompromiss.
Auch den Grundriss mit Längsbetten (zB. Carado T448) hinten haben wir uns angesehen. Aber da verschenkt man nach unserer Meinung zu viel Platz.
Und mit einer Halbdinette können wir uns gar nicht anfreunden. Gedrehte Sitze hin oder her.
Da wir das ganze Jahr fahren ist uns ein gemütlicher Wohnbereich sehr wichtig. Einer links und einer rechts mit Füße hoch auf der Couch. Fast wie zu Hause.
Im Oktober sitzt man nach 17 Uhr nicht mehr so lange draußen.
Ja und da wir maximal 2-3 Tage auf einem Stellplatz stehen kann ich auch mit Vorzelten wenig anfangen.
Auch wollen wir nicht mehr übereinander klettern müssen wenn mal der eine zur Toilette muss. Im Moment haben wir ein Querbett.
Für alles andere sind wir flexibel, gelle. :wink: :oops:

Ob wir uns den dann unbedingt neu zulegen werden wage ich zu bezweifeln. Ein schöner mit 3 Jahren würde uns auch reichen.
Beim Concorde müssten wir dann wohl 5 -10 Jahre warten müssen.
Also warten wir mal ab wie sich der Alpa entwickelt.

Gruß

Udo
Hymer Camp 64, Bj 91, 2,5 TD, 95 gnadenlose PS, Plakette Grün und das bei dem Alter
Benutzeravatar
ubruesch
Mitglied
 
Beiträge: 111
Registriert: 30.12.2009 - 20:46:50
Wohnort: München

Re: Dethleffs ALPA Alternative gesucht

Beitragvon rena13 » 11.06.2012 - 13:01:43

Wir haben ihn, wir lieben ihn und geben ihn nicht mehr her!!

LG Rena
LG Rena
rena13
Mitglied
 
Beiträge: 419
Registriert: 18.09.2007 - 15:35:14
Wohnort: Bad Honnef

Re: Dethleffs ALPA Alternative gesucht

Beitragvon allgaeuer » 11.06.2012 - 13:49:40

@ Rena

genau die richtige Einstellung...genießt Eure Zufriedenheit..ob das jetzt ein kleiner Mitsu oder eben der ALPA ist...

Grüße
Wolfgang
allgaeuer
Mitglied
 
Beiträge: 27
Registriert: 24.05.2012 - 19:21:26
Wohnort: Kempten

Re: Dethleffs ALPA Alternative gesucht

Beitragvon Ahorn » 13.06.2012 - 13:17:06

ubruesch hat geschrieben:
Ob wir uns den dann unbedingt neu zulegen werden wage ich zu bezweifeln. Ein schöner mit 3 Jahren würde uns auch reichen.
Beim Concorde müssten wir dann wohl 5 -10 Jahre warten müssen.
Also warten wir mal ab wie sich der Alpa entwickelt.


So sehe ich das mittlerweile auch. Gerade zurückgekehrt von einer Nordland-Tour mit Schneegestöber und nassen Wiesen würde ich aber den Hinterradantrieb mit Zwillingsreifen doch sehr vermissen. Uns gefällt der Alpa ansonsten gut und der einzige Kompromiss wäre tatsächlich die Basis. Ich könnte mich schneller entscheiden, wenn ein Ford mit Heckantrieb d'runter wäre. Preislich würde das sicher nicht viel ausmachen.

Vielleicht erkennt ja ein anderer Wettbewerber in gleicher Preisklasse diese Marktlücke und stellt einen "AlPa" mit Heckantrieb auf die Räder. Warten wir's ab. Technische Dinge sind eben kaum kompromißfähig. Ich fürchte nur dass es dann ein Abklatsch unter einer anderen Marke, aber auf gleicher Basis wird.

Anders ist das bei einem nicht gefallendem Polster. Das kann man wechseln, ein Zubehör kann man nachrüsten - aber die Basis ist aber mindestens genauso wichtig, wie der passende Grundriß, (... und natürlich der Preis :wink: ).

LG Ahorn
Wenn im Alltag die Gedanken fliegen lernen, ist die Zeit reif für neue Reisen.
Benutzeravatar
Ahorn
Mitglied
 
Beiträge: 278
Registriert: 01.05.2006 - 19:22:17
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Dethleffs ALPA Alternative gesucht

Beitragvon rick2419 » 18.06.2012 - 18:04:49

ubruesch hat geschrieben:Wobei mir noch mehr der Concorde 745 RSL gefallen würde. Da muss mann aber auch noch mal 45t€(120t€) auf den Kaufpreis eines Alpa drauf legen.
Von daher ist für uns der Dethleffs Alpa der beste Kompromiss.
Auch den Grundriss mit Längsbetten (zB. Carado T448) hinten haben wir uns angesehen. Aber da verschenkt man nach unserer Meinung zu viel Platz.
Und mit einer Halbdinette können wir uns gar nicht anfreunden. Gedrehte Sitze hin oder her.
Da wir das ganze Jahr fahren ist uns ein gemütlicher Wohnbereich sehr wichtig. Einer links und einer rechts mit Füße hoch auf der Couch. Fast wie zu Hause.
Im Oktober sitzt man nach 17 Uhr nicht mehr so lange draußen.
Ja und da wir maximal 2-3 Tage auf einem Stellplatz stehen kann ich auch mit Vorzelten wenig anfangen.
Auch wollen wir nicht mehr übereinander klettern müssen wenn mal der eine zur Toilette muss. Im Moment haben wir ein Querbett.
Für alles andere sind wir flexibel, gelle. :wink: :oops:


Wir sind auch die ganze Zeit schon am kucken! - Alpa, A50plus - Alpa´s gibt es ja wie sand am Meer in Deutschland aber einen A50plus den kann man Deutschlandweit nur in Bocholt ansehen! - Tolles Markteingkonzept von Frankia. Wir würden unser "Ganzkörperkondom" gerne in Zahlung geben. Da fällt schon einmal Detleffs raus (preis - qualitativ sowieso). Leider sind die Frankiahändler nicht in der Lage einen definitiven Rücknahmepreis für unseren I840SD-VS zu nennen! Komisch nehmen nur ungerne Ihre Fahrzeuge in Zahlung? :shock: Uns ist klar, daß wir nach 2 Jahren "Brand" :mrgreen: machen werden!!! - So nun haben wir uns mal bei den anderen "üblichen Verdächtigen" umgesehen und sind auch auf den 745RL von Concorde gestossen. 10 cm länger als der Alpa, 30 cm länger als der A50plus .... die Rundsitzgruppe deutlich größer als beim Alpa aber kleiner als beim A50plus. Kein Raumbad - ein ganz normals Bad mit Toilette, Waschbecken, Dusche - super! Dann die Einzelbetten im Alkoven. Im Alpa müßten wir mit den Füßen nach vorne schlafen das Raumgefühl geht gar nicht. Im Frankia ist das schon besser da würde es auch mit dem Kopf am Alkoven funtionieren.... wenn man nicht zu hektisch aufwacht :x Zudem ist die Toilette am Frania nach oben offen... heißt: Die Düfte kommen von der Toilette in den Alkoven... auch nicht schlecht - braucht man kein Schlafmittel mehr :lol: Der Alkoven beim Concorde ist die Show mit Preisen ... zumindest nach unserer Einschätzung und "funktionalitätsanalyse". Man hat deutlich mehr Platz in der Länge und in der Höhe 76cm der Aufgang zum Alkoven ist m.E. auch noch für einen "Fußkranken" problemlos erreichbar. Natürlich hat das Ganze auch seinen Preis, der bei gleicher Ausstattung beim Alpa 35T€ und beim A50plus 25T€ ausmacht. Das muß jeder für sich entscheiden, wie was und wo er (sie) das Geld investieren.

Übrigens der Concorde Händler hatte uns direkt für unseren Frankia einen Rücknahmepreis genannt - mit dem man sogar leben könnte!

Wir lassen das Ganze nun einmal "sacken" und schauen was wir machen werden!

Wir halten Euch auf dem Laufenden!
Gruß aus Markt Bibart

Reimund - der mit dem (Polar-)Wolf knutscht !!!
Benutzeravatar
rick2419
Moderator
 
Beiträge: 433
Registriert: 30.07.2010 - 11:27:39
Wohnort: Kerpen

Re: Dethleffs ALPA Alternative gesucht

Beitragvon Sterntaler » 19.06.2012 - 19:25:58

Hallo rick 2419,
gibt´s im A50plus auch einen (brauchbaren) Kleiderschrank? Wenn ja, wo? :?
Gruß!
Sterntaler
Sterntaler
Mitglied
 
Beiträge: 159
Registriert: 02.01.2006 - 18:13:22
Wohnort: NRW

Re: Dethleffs ALPA Alternative gesucht

Beitragvon rick2419 » 20.06.2012 - 08:26:22

Sterntaler hat geschrieben:Hallo rick 2419,
gibt´s im A50plus auch einen (brauchbaren) Kleiderschrank? Wenn ja, wo? :?
Gruß!
Sterntaler


Hi "Sterntaler(in)",
es ist schade das der A50plus deutschlandweit nur in Bocholt zu sehen ist. Der Kleiderschrank (zum "Kleiderhängen") befindet sich hinter der Toilette auf der linken Seite vor dem Führerhaus. Ein zweiter Schrank ist gegenüber auf der rechten Seite hinter der Dusche mit Fächern. Der ist sehr tief und es passt auch da ordentlich was rein. Das Fahrzeug wird wohl auch auf der 740er Basis gebaut und soll da lt. meinem Händler ca. 2 T€ mehr kosten. Grundriss will er mir noch zumailen - dann sollte auch im Küchenbereich etwas mehr Schrankkapazität sein.

Bei Interesse PN

Gruß aus dem verregentem Kerpen :?
Gruß aus Markt Bibart

Reimund - der mit dem (Polar-)Wolf knutscht !!!
Benutzeravatar
rick2419
Moderator
 
Beiträge: 433
Registriert: 30.07.2010 - 11:27:39
Wohnort: Kerpen

Re: Dethleffs ALPA Alternative gesucht

Beitragvon dethleffsmichel » 11.09.2012 - 22:06:36

läuft übrigens grad ne gerichtsverhandlung eines Users gegen Dethleffs/Alpa wg technischer Probleme...

lg
Michel
dethleffsmichel
Mitglied
 
Beiträge: 14
Registriert: 09.04.2007 - 22:52:11
Wohnort: Wartburgkreis,Tiefenort

Re: Dethleffs ALPA Alternative gesucht

Beitragvon Jofu » 13.09.2012 - 14:14:00

Habe den ersten Alpa in freier Wildbahn (sprich in Wismar) neulich auf dem Stellplatz mal gesehen. Schon wuchtig das Teil...

Finde die Längsbetten im Alkoven wirklich nach wie vor eine gute Idee, die man ansonsten ja nur bei Robel Ab Werk findet.
Seit 2013 elektrisch unterwegs (zumindest zumeist)
Jofu
Mitglied
 
Beiträge: 362
Registriert: 22.12.2005 - 15:58:57
Wohnort: Rheinland

Re: Dethleffs ALPA Alternative gesucht

Beitragvon abbiamo » 13.09.2012 - 14:39:43

jofu, mittlerweile hast du die auswahl bei längsbetten im alkoven...serienmäßig im phönix, concorde, knaus, frankia u. detlefs.
wobei nach meinen erfahrungen die größten ( sitzhöhe ) betten im concorde u. phönix sind.
abbiamo
abbiamo
Mitglied
 
Beiträge: 535
Registriert: 29.09.2007 - 11:19:22
Wohnort: Neuss

Re: Dethleffs ALPA Alternative gesucht

Beitragvon rick2419 » 13.09.2012 - 18:02:37

abbiamo hat geschrieben:jofu, mittlerweile hast du die auswahl bei längsbetten im alkoven...serienmäßig im phönix, concorde, knaus, frankia u. detlefs.
wobei nach meinen erfahrungen die größten ( sitzhöhe ) betten im concorde u. phönix sind.
abbiamo


Erk, da gebe ich Dir uneingeschränkt Recht. Wir waren jetzt mit unserem Concorde 745RL 2 Wochen auf "Testtour" - wir sind absolut mit diesem Teil zufrieden sowohl der Raum im Bettenbereich ist m. E. riesig auch die 76 cm "Sitzhöhe" und wenn es abens schon früher kalt wird ist die Rundsitzecke eine sehr tolle Sache zum "reinfleezen". Habe seit langem einmal wieder ein (nicht Fach)Buch gelesen in der gemütlichen Sitzecke - obwohl der Rundumblick, je nach Standort, auch sehr reizen und ablenken kann. Wir haben die Entscheidung für den 745RL nicht bereut. Wir können uns - natürlich für uns - momentan kein besseres Fahrzeug vorstellen :D
Gruß aus Markt Bibart

Reimund - der mit dem (Polar-)Wolf knutscht !!!
Benutzeravatar
rick2419
Moderator
 
Beiträge: 433
Registriert: 30.07.2010 - 11:27:39
Wohnort: Kerpen

Re: Dethleffs ALPA Alternative gesucht

Beitragvon abbiamo » 13.09.2012 - 18:52:55

raimund ich kenn dein teil, war sogar schon in deinen längsbetten gesessen :-) für mich ist, wie schon erwähnt, der phönix oder der concord " das auto " rundumsitzgruppe haben wir ja auch, nur eben noch keine längsbetten im alkoven und auch der aufstieg ist bei diesen fahrzeugen bequemer. muß halt doch nochmal das sozialamt bemühen, vielleicht klappt es ?
erk
ps weil mir mein carthago vom aufbau, der länge und dem gewicht doch sehr gut gefällt habe ich schon mal überlegt, den alko auf längsbetten umbauen zu lassen. kostet aber zu viel platz im bad und kleiderschrank. und wie`s dann aussieht weis man auch vorher nicht :-)
abbiamo
Mitglied
 
Beiträge: 535
Registriert: 29.09.2007 - 11:19:22
Wohnort: Neuss

VorherigeNächste

Zurück zu WOMO-Kauf, WOMO-Miete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder