Ford Transit – ab BJ 2000 Rußfilter nachrüstbar

Am Thema Umwelt kommt man heute nicht mehr vorbei. Hier ist das Forum dafür.

Moderator: Mods

Ford Transit – ab BJ 2000 Rußfilter nachrüstbar

Beitragvon Seekater » 17.04.2008 - 16:14:32

Liebe WoMo-Freunde,

wer für sich entschieden hat, daß die WoMo-Fahrt in oder durch eine der Umweltzonen von Bedeutung ist, der kann im Falle des Ford Transit (zu großen Teilen) aufatmen: Ab BJ 2000 sind alle Transit, so sie nicht ab Werk über die grüne Plakette verfügen, mit einem Dieselpartikelfilter nachrüstbar. Für die konkrete Umsetzung eines Nachrüstvorhabens hält Ford im Werk Köln entsprechende Kompetenz bereit – die leider auch nötig ist. Hier meine Erlebnisse beim Nachrüsten eines Dieselpartikelfilters:

  • Zur Klärung der Lieferbarkeit eines Filters wurde ich auch nach drei Anläufen bei Werkstätten und DPF-Herstellern nicht fündig. Es sei kein DPF lieferbar (mittlerweile weiß ich jedoch, daß es im Ford-Händler-Portal eine Seite gibt, bei der ALLE Transit ab BJ 2000 mit der Bestellnummer der passenden Filter aufgelistet sind. Einfacher geht's wohl nicht mehr). Die Krönung jedoch war, daß nichteinmal der Hersteller des Ford-Filters weiß, daß der von ihm produzierte Filter eine LKW-Zulassung hat ("Wir produzieren ausschließlich DPF für PKW" liegt mir schriftlich vom Hersteller vor). Eine Anfrage an Ford Köln brachte dann die Änderung: Mein Fahrzeug (Transit BJ 2003, 3,85t, 2,4l TDI 92 kW) ist nachrüstbar.

  • Zur Filterbestellung benötigte ich dann wieder drei Anläufe: Freie Werkstatt bestellt Rußfilter (leider nur mit ABE bis 3,5t), Ford Vertretung bestellt Rußfilter (auch nur mit ABE bis 3,5t). Wieder Kontakt bei Ford Köln: Rußfilter hat auch Zulassung für schwerere Transits, es liegen noch Filter auf Lager, die zum Zeitpunkt bestellt wurden, als noch keine LKW-Zulassung vorlag. Dementsprechend waren im Karton nicht die vollständigen ABE-Unterlagen enthalten. Die entsprechend erweiterte ABE wurde dann von Ford-Köln nachgeliefert. (Sicherlich eine kleine Logistik-Panne seitens Ford, doch wieso muß ich das mit Ford direkt regeln, wieso können das die Ford-Vertragspartner nicht selbst…. ?) Immerhin gab's dann beim Ford Vertragspartner eine Entschuldigung und Rabatt……

  • Beim Einbau ging's dann immerhin in zwei Anläufen. Der erste Anlauf scheiterte mangels zu geringen Abmessungen der Werkstatt/Hebebühne. Das Heck meines Wagens stand auf der Hebebühne noch im Torrahmen, so daß nicht angehoben werden konnte. Ich packte den Rußfilter dann kurzerhand auf eigenes Risiko in den Kofferraum und fuhr damit zur freien LKW-Werkstatt, wo ich seit Jahren den Service machen lasse. Dort paßt mein WoMo (neben den 40t-LKWs) auf die Grube.

  • Nach erfolgtem Einbau waren dann wieder drei Anläufe beim Straßenverkehrsamt nötig, bis die Eintragung in die Papiere erfolgte. Was dem Techniker in der Werkstatt klar war (Filter mit LKW-Zulassung pasend zum Motor) war der Kfz-Zulassungsstelle noch lange nicht klar. Die europäische Zulassungsnummer des WoMo-Herstellers war im 2-stufigen Zulassungsverfahren natürlich nicht den Basisfahrzeugen und deren Zulassungsnummern zugeordnet worden.
    Somit war hier erneut Unterstützung vom Hersteller nötig, der die Übereinstimmung des Fahrzeuges mit den amtlichen Zulassungsnummern bestätigen mußte. Hier gibt's also Folgeprobleme aus dem 2-stufigen Herstellverfahren der WoMos (Basisfahrzeug- und Aufbau-hersteller mit jeweils unterschiedlichen Europäischen Betriebserlaubnissen ihrer Produkte). Weiterhin ist der WoMo-Branche anzukreiden, daß kein einzigster Hersteller die Zulassungsnummern der zweiten Stufe (WoMo-Aufbau) an die Hersteller der erste Stufe (Basisfahrzeug) zurückmeldet.

Mein Fazit:
Ford ist in diesem Falle vorbildlich; nicht nur alle Transit-Fahrzeuge ab BJ 2000 sind mit Dieselpartikelfilter nachrüstbar, sondern auch noch der – bei WoMos dringend nötige – Support durch Ford erfolgt. Leider sieht es da bei den Werkstätten in Supportfragen anders aus. Wer für sein WoMo auf Transit-Basis ab BJ 2000 die Nachrüstung eines Filters erwägt und beim Händler nicht fündig wird, sollte sich somit im Zweifelsfall direkt an Ford in Köln wenden.

Schöne Grüße
Seekater
Wenn schon Irren, dann lieber durch eine Tat, als durch eine Unterlassung
Benutzeravatar
Seekater
Mitglied
 
Beiträge: 1419
Registriert: 27.05.2003 - 08:15:41
Wohnort: Rheinland

Re: Ford Transit – ab BJ 2000 Rußfilter nachrüstbar

Beitragvon Seekater » 07.07.2009 - 20:38:56

Hallo WoMo-Freunde,

aus aktuellem Anlaß (kilick) hole ich diesen uralt-Beitrag mal wieder "nach oben"......

Nachzutragen wäre noch:
Nach längerer Fahrpraxis läßt sich keinerlei nachteiliges Verhalten feststellen, das Motorgeräusch ist in ganz bestimmten Situationen mit einem leicht Fauchgeräusch überlagert, was es früher nicht gab. Die Leistung ist unverändert in allen Drehzahlbereichen. Vom "Freiblasen" oder "Verstopfen" des Filters hab' ich noch nie etwas bemerkt. Der Verbrauch ist durch den geänderten Strömungswiderstand in der Abgasanlage minimal (im 1/10 l Bereich) höher als zuvor. Das hab' ich aber erst nach circa 10-15 Tankfüllungen gemerkt, als der Druchschnittsverbrauch über etliche Tankfüllungen ab Filtereinbau tatsächlich minimal höher war, als vorher. Bei Langstrecken-Autobahnfahrten ist der Effekt nahezu unmerklich, bei Landstraßenfahrten mit häufigen Lastwechseln bergauf/bergab deutlicher. Jedoch ist jeglicher Einfluß der individuellen Fahrweise mindestens um den Faktor 10 höher, als dies.


Gruß
Seekater
Wenn schon Irren, dann lieber durch eine Tat, als durch eine Unterlassung
Benutzeravatar
Seekater
Mitglied
 
Beiträge: 1419
Registriert: 27.05.2003 - 08:15:41
Wohnort: Rheinland

Re: Ford Transit – ab BJ 2000 Rußfilter nachrüstbar

Beitragvon Bernhard » 08.07.2009 - 12:02:34

Herzlichen Dank für die Mühe.
Kannst Du uns noch etwas zu den Kosten des Vergnügens sagen???
Bernhard
Benutzeravatar
Bernhard
Mitglied
 
Beiträge: 364
Registriert: 25.10.2002 - 13:18:19
Wohnort: Hamm (Westf.)

Re: Ford Transit – ab BJ 2000 Rußfilter nachrüstbar

Beitragvon Seekater » 08.07.2009 - 18:53:19

Bernhard hat geschrieben:Herzlichen Dank für die Mühe.
Kannst Du uns noch etwas zu den Kosten des Vergnügens sagen???
Bernhard

klar doch:

Anfang 2008 waren die Kosten
ca. 600,-- Euro für den Filter
ca. 100,-- Euro für den Einbau
ca. 30,-- Euro für die Eintragung in die Papiere

Schöne Grüße
Seekater
Wenn schon Irren, dann lieber durch eine Tat, als durch eine Unterlassung
Benutzeravatar
Seekater
Mitglied
 
Beiträge: 1419
Registriert: 27.05.2003 - 08:15:41
Wohnort: Rheinland

Re: Ford Transit – ab BJ 2000 Rußfilter nachrüstbar

Beitragvon pluspetit » 14.12.2009 - 16:04:25

Hallo zusammen,

durch diesen Eintrag aufmerksam geworden versuchten wir im November / Dezember 09 ebenfalls einen Rußfilter in unseren 2,4 l TDE 125 PS EZ 7.2002 einbauen zu lassen. Für die Lesefaulen die Kurzform: Es gibt keinen Rußpartikelfilter für diesen Transit (mehr) Der von Seekater eingebaute wird nicht mehr hergestellt.
Für die Ausdauernden die Langfassung:

1.Zuerst probierten wir es bei unserem lokalen Fordhändler: Völlige Ahnungslosigkeit gepaart mit absolutem Desinteresse.
2.Dann probierten wir es bei Ford über die Hotline. Ergebnis: Freundlich, aber völlig ahnungslose Mitarbeiter.Wir sollen schriftlich anfragen. Antwort hierauf dann: Textbaustein...bla bla aus technischen Gründen nicht....blubb blubb.
3.Danach schrieen wir bei Seekater um Hilfe. Ronald (Seekater) bemühte sich sehr und half uns u.a. mit Namen von Ansprechpartnern und der Teilenummer von Ford. Vielen Dank, Ronald!
4. Mit der Teilenummer probierten wir es wieder bei Ford: Keine Bestände mehr und nicht lieferbar.
5. Korrespondenz mit dem Hersteller des Rußfilters (twintec) erbrachte bei etwas zähem Kommunikationsverlauf folgendes Ergebnis: Es gab einen Filter, dieser wird nicht mehr hergestellt, der Absatzmarkt ist zu klein
6.verschiedene Anfragen bei div. Zúbehörgroßhändlern nach evtl. Restbeständen dieses Filters ergaben nur, dass dieser nicht mehr vorhanden ist.
7. HJS fragten wir auch an. Die hatten mal geplant einen Filter zu entwickeln, das Projekt sei aber gestorben, Begründung s. 5.

Tja, das wars dann wohl. Warum fahren wir auch so einen Oldtimer (EZ //02)?
Mit weiteren Filterentwicklungen rechnen wir nicht mehr. Der Anteil des 2,4 TDE am Womomarkt ist zu klein, als dass sich das lohnen würde und die Paketdiensttransit haben nach 7 Jahren eh die Million KM voll und laufen längst in Osteuropa, da braucht niemand einen Rußfilter.

Möchte Seekater an dieser Stelle ganz ausdrücklich und sehr herzlich danken. Es war sehr hilfsbereit und nett, dass Du versucht hast uns zu helfen. Vielen lieben Dank dafür.

rußige Grüße

Pluspetit


http://www.womofamilie.de
Besucht uns unter: http://www.womofamilie.de
Benutzeravatar
pluspetit
Mitglied
 
Beiträge: 73
Registriert: 11.01.2004 - 22:47:47
Wohnort: 76297 Stutensee

Re: Ford Transit – ab BJ 2000 Rußfilter nachrüstbar

Beitragvon pluspetit » 18.01.2010 - 15:44:40

Hi,

nun tut sich doch noch eine Lösung zur Rußfilternachrüstung auf, allerdings wage ich es gar nicht zu hoffen. Ende Februar 2010 weiß ich, ob es geklappt hat. Die Kosten belaufen sich aber auf ca. 1100 Euro.:-(
- Vielleicht wird es billiger, wenn ich mehrere Interessenten finde? Wer möchte kann sich ja mal bei uns melden.

LG

pluspeit
Besucht uns unter: http://www.womofamilie.de
Benutzeravatar
pluspetit
Mitglied
 
Beiträge: 73
Registriert: 11.01.2004 - 22:47:47
Wohnort: 76297 Stutensee

Re: Ford Transit – ab BJ 2000 Rußfilter nachrüstbar

Beitragvon Womowomen » 18.01.2010 - 18:40:30

hi pluspetit,

meine Werkstatt hat bei HJS eine Filter für mein Ford TDI 2,0 l 125 PS bestellt. In 3-4 Wochen solls soweit sein :wink:
mit Einbau und Mwst. 1147 € :|

Werde zu gegebener Zeit schreiben.
LG Gabi
Benutzeravatar
Womowomen
Mitglied
 
Beiträge: 340
Registriert: 16.10.2006 - 21:27:16
Wohnort: 76831 Biligheim-Ingenheim

Re: Ford Transit – ab BJ 2000 Rußfilter nachrüstbar

Beitragvon pluspetit » 24.01.2010 - 22:21:10

Hi,

seit kurzem gibt es bei Sawiko einen Partikelfilter für den 2,4 125 PS Motor, Kennbuchstaben "DOFA". Preis ca. 1100 Euro inkl. Einbau. Wir hatten ja schon nicht mehr daran geglaubt. Ehe der wieder vom Markt verschwindet, haben wir gleich zugeschlagen. Wir haben im Februar einen Einbautermin, werde berichten ob alles klappt.

LG
pluspetit
Besucht uns unter: http://www.womofamilie.de
Benutzeravatar
pluspetit
Mitglied
 
Beiträge: 73
Registriert: 11.01.2004 - 22:47:47
Wohnort: 76297 Stutensee

Re: Ford Transit – ab BJ 2000 Rußfilter nachrüstbar

Beitragvon pluspetit » 08.02.2010 - 16:32:33

Tja, was soll man dazu sagen...wir hatten ja schon so eine Vorahnung. Soeben erhielten wir von Sawiko einen Anruf, die Nachrüstung des 2,4 TDE Transit ist nicht möglich, der Filter ist nicht (mehr) lieferbar. Sawiko hält es auch für sehr unwahrscheinlich, dass es für dieses Modell nochmal einen Filter gibt, das Auto ist zu alt. (so schnell sind 7 1/2 Jahre alte Autos alt)
Wir geben es nun auf und machen es halt so wie alle Betroffenen, weiträumige Umfahrung aller Dumfugzonen.

pluspetit
Besucht uns unter: http://www.womofamilie.de
Benutzeravatar
pluspetit
Mitglied
 
Beiträge: 73
Registriert: 11.01.2004 - 22:47:47
Wohnort: 76297 Stutensee

Re: Ford Transit – ab BJ 2000 Rußfilter nachrüstbar

Beitragvon womomax » 08.02.2010 - 17:31:19

Moin pluspetit,

ja, so mache ich es auch. Und unwohl fühle ich mich dabei nicht. Wenns zwingend Not tut in eine solche Zone zu müssen,
dann muß halt der ÖPNV herhalten oder der Drahtesel wird bemüht. Für den Preis einer Nachrüstlösung lassen sich eine Menge Fahrscheine kaufen. :wink:
Und vielleicht wird dieser Dummfug (meine persönliche bescheidene Meinung) ja doch noch einmal abgeschafft und
durch eine sinnvollere Regel ersetzt. Würde sicher auch einige Verkäufer von Gebrauchtfahrzeugen freuen. 8)
Wäre noch zu erwähnen, daß Alter etwas relatives ist und auch im Auge des Betrachters liegt. Neu mag sicher etwas
schöner sein, aber ob es den (Neu)Preis auch wirklich wert ist, muß jeder selbst entscheiden. Zumal neu nicht zwingend
gleich besser bedeutet. Denn gerade das Besser vermisse ich bei vielen neuen Womos leider immer wieder. :cry:
Grüße vom
womomax
_________________
Alle Menschen sind klug, die einen vorher, die anderen nachher. ;-)
Benutzeravatar
womomax
Mitglied
 
Beiträge: 408
Registriert: 19.08.2007 - 12:42:32
Wohnort: Südheide bei den Ottern

Re: Ford Transit – ab BJ 2000 Rußfilter nachrüstbar

Beitragvon Palstek » 06.09.2010 - 20:24:44

Hallo,

ich habe mir vor knapp 3 Wochen ein gebrauchtes Womo mit EZ 2006 auf Ford-Basis gekauft, dass ein gelbe Plakette hat. Ich hatte fest vor, auch einen Partikelfilter nachzurüsten, weil ich der Info geglaubt habe, dass dies bei allen Transits ab Bj 2000 möglich sei. War aber nix... Ford teilte mir mit, dass der Filter für diesen Motor (2,0 L, 101 PS, Code ABFA) bereits Ende 2009 eingestellt wurde. Auch die anderen Anbieter haben keinen Filter für dieses Modell. Sehr ärgerlich, wenn bereits ein 4 Jahre altes Fahrzeug plakettenmäßig nicht mehr auf dem neuesten Stand ist.

Grüße,
Frank
Palstek
Mitglied
 
Beiträge: 1
Registriert: 06.09.2010 - 19:53:52

Re: Ford Transit – ab BJ 2000 Rußfilter nachrüstbar

Beitragvon meteoman » 25.10.2015 - 00:45:32

Hallo Euch allen,
bin neu im Forum, Camper seit fast 60 Jahren, Wohnmobil seit 25 Jahren- und schwöre bei den schweren Fahrzeugen auf Hinterradantrieb.
Bei unserem TEC708 auf Transit 2.4 TDE 125 PS 3.85 Tonnen aus 03/2006 hatte ich mich damit abgefunden, keinen Partikelfilter und damit keine grüne Plakette mehr zu erhalten.
Nun erhielt ich heute das Angebot einer Firma Partikelfilter-online aus Dortmund: Filter inklusive Einbau und Eintragung für EUR 800 - und dann noch die Erstattung vom Staat in Höhe von EUR 260. Da mir das schier unglaublich erscheint, meine Frage an Euch: hat jemand schon Erfahrungen mit dieser Firma gemacht?
Ich danke Euch vorab, Grüße aus der Eifel, Peter
meteoman
Mitglied
 
Beiträge: 1
Registriert: 25.10.2015 - 00:25:36

Re: Ford Transit – ab BJ 2000 Rußfilter nachrüstbar

Beitragvon Hymer Heinz » 10.02.2020 - 17:46:05

Guten Tag.
Fahre einen Hymer Van 522 / Baujahr.03.06. 1998ccm 92 Kw 125 PS
Habe einen Filter nachgerüstet ETEG* Stufe PMK 1 nachgerüstet am 22.11.10 mit PMS-System d.FA.HJS. Typ DPS - 07. KBA 17109 .
Seit dem grüne Plakette. LG H.H.
Hymer Heinz
Mitglied
 
Beiträge: 1
Registriert: 09.12.2014 - 15:10:19


Zurück zu Umwelt & Wohnmobile

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]